Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "1972-1990;" > 4 Objekte

1

Bestandssignatur
01-373
Bestandsname
Lengemann, Jochen
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Hessen
Bundesrepublik Deutschland » Thüringen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
10.01.1938
Berufsbezeichnung
Richter, Landtagspräsident, Minister.
Biographie
1956 CDU, 1964-1974 Stadtverordneter in Kassel, 1966-1981 Vorsitzender des KV Kassel-Stadt, 1970-1982 MdL Hessen, 1974-1982 Vorsitzender des Innenausschusses, 1978-1982 und 1983-1987 Vizepräsident, 1982/83 und 1987/88 Präsident des Hessischen Landtages, 1990-1992 Minister für besondere Aufgaben des Landes Thüringen.
Kurzbeschreibung
CDU: Bundesvorstand 1976-1982, Bundesgeschäftsstelle 1972-1982, Bundesparteitage 1972-1981, LV Thüringen 1990-1992, LV Hessen (Protokolle, Korrespondenz, Rundschreiben, Wahlkampfmaterialien) 1967-1990, BV Nordhessen 1970-1988, KV Kassel-Stadt (Vorstand, Geschäftsstelle, Parteitage, Vereinigungen) 1945-1990; Stadtverordneter: Korrespondenz, Redeentwürfe 1959-1983; MdL: Abgeordnetenkorrespondenz 1970-1990, Ausschussmaterialien (bes. Innenausschuss, Helaba-Untersuchungsausschuss) 1971-1990,Ältestenrat und Präsidium 1970-1990, CDU-Fraktion 1972-1990; Innenministerkonferenz 1978-1982; Interparlamentarische Arbeitsgemeinschaft 1970-1985; Reden, Ansprachen (auch Entwürfe) 1953-1990; Bundes-, Landtags- und Kommunalwahlen 1946-1990; Minister: Aufzeichnungen zu Kabinettssitzungen, Protokolle der CDU-Landtagsfraktion, Materialsammlung betr. Inneres, Umwelt, Justiz, Verwaltung, Beamtenrecht 1990-1992; Persönliches 1972-1992.
Aktenlaufzeit
1945 - 1992
Aktenmenge in lfm.
20,6
Bemerkungen
Archiv des Hessischen Landtags, Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar, Stadtarchiv Kassel, Deutsches Literaturarchiv Marbach

2

Photographie
#
Bestandssignatur
01-579
Bestandsname
Friedmann, Bernhard
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Baden-Württemberg
Europa
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
08.04.1932
Berufsbezeichnung
Geschäftsführer, Präsident, Prof. Dr.
Biographie
1961 CDU, 1965-1970 Bundesministerium für Post- und Fernmeldewesen, 1970-1974 Kaufmännischer Direktor der Deutschen Gesellschaft für Datenfernverarbeitung, 1976-1990 MdB (Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Haushaltsausschuss, Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses und des Bewilligungsausschusses für Verteidigungsausgaben), 1990-2001 Mitglied und 1996-1998 Präsident des Europäischen Rechnungshofes, 2003-2008 Präsident des Studienzentrums Weikersheim,
Kurzbeschreibung
MdB: Fragestunden, Reisen, Wahlkreiskorrespondenz 1976-1990, Materialsammlungen (Deutschlandpolitik und Wiedervereinigung 1977-1990, Bundeswehr und Verteidigungspolitik, bes. Wehr- und Zivildienst 1976-1989, Verkehr und Umweltschutz 1969-1990), Bundes- und Landtagswahlen (Baden-Württemberg) 1969-1987; CDU (BV Nordbaden, KV Baden-Baden und Rastatt): Korrespondenz, Veranstaltungen 1972-1990; Europäischer Rechnungshof: Jahresberichte des ERH, internationale Regierungskonferenzen, Gründung des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung (OLAF), europäische Institutionen, Programme und Fonds, Artikel, Presse 1994-2001; allgemeine Korrespondenz 1977-1990, Presseartikel zur Person 1972-1989; Reden 1977-1989.
Aktenlaufzeit
1969 - 2001
Aktenmenge in lfm.
34,5
Literaturhinweis
Bernhard Friedmann: Einheit statt Raketen. Herford 1987.

4

Photographie
#
Bestandssignatur
01-629
Bestandsname
Jahn, Friedrich-Adolf
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Nordrhein-Westfalen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
07.05.1935
Todesdatum
15.06.2016
Berufsbezeichnung
Rechtsanwalt, Staatssekretär, Dr.
Biographie
1969-1972 Kreisdirektor im Kreis Münster, 1971 CDU, 1972-1994 MdB (1981-1982 wohnungspolitischer Sprecher und 1992-1994 verfassungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag), 1974-1985 Kreisvorsitzender der CDU Münster, 1982-1987 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, 1986-1992 stv. Landesvorsitzender der Mittelstandsvereinigung NRW, 1987-1991 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz.
Kurzbeschreibung
MdB: Abgeordnetenkorrespondenz 1972-1994, Ausschuss für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (Protokolle, Arbeitsunterlagen) 1991-1993, AG Verfasssung der CDU/CSU-Fraktion (Protokolle, Korrespondenz) 1991-1994, Sonderausschuss "Schutz des ungeborenen Lebens" (Beratungsunterlagen) 1988-1994, Wohnungsbau (Verbände, Gesetzgebung) 1978-1991; Staatssekretär: Korrespondenz, Termine, Reden, Pressemitteilungen 1982-1991; CDU: LV Westfalen-Lippe und NRW (Vorstand, Parteitage) 1977-1993, MIT (Bundesverband, LV Westfalen-Lippe, auch DKM) 1972-1993, KV Münster (Vorstand, Parteitage, Ratsfraktion, JU, RCDS) 1973-1994, KPV (Bundesverband, LV NRW) 1972-1993; Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen 1972-1990; Privatkorrespondenz und Biographisches 1950-1994.
Aktenlaufzeit
1950 - 1994
Aktenmenge in lfm.
45,5

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode