Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "2018" > 37 Objekte

2

Photographie
#
Bestandssignatur
01-189
Bestandsname
Worms, Bernhard
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Nordrhein-Westfalen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
14.03.1930
Berufsbezeichnung
Diplom-Kaufmann, Oberpostdirektor, Landrat, Staatssekretär, Dr.
Biographie
1946 CDU, 1960-1982 Bundespost (zuletzt Abteilungspräsident Oberpostdirektion Düsseldorf), 1964-1983 Mitglied des Kreistages Erftkreis, 1965-1969 Staatskanzlei NRW (persönlicher Referent des Ministerpräsidenten), 1965-1975 Vorsitzender des KV Köln-Land bzw. bis 1981 des KV Erftkreis, 1970-1990 MdL NRW (1983-1990 Fraktionsvorsitzender), 1975-1983 Landrat des Erftkreises, 1980-1985 Vorsitzender des LV Rheinland, 1981-1990 Mitglied des CDU-Bundesvorstandes, 1990/91 MdB, 1990-2002 Bundesvorsitzender der Senioren-Union (seitdem Ehrenvorsitzender), 1991-1995 Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung.
Kurzbeschreibung
Persönliches: Geburtstags- und Weihnachtspost, Auszeichnungen, Festreden, Presseberichte; Schriftverkehr und Vermerke als Persönlicher Referent von Franz Meyers; Wahlen: Bundestagswahl 1965 (Reden, Wahlkampfunterlagen), Landtagswahl NRW 1966 (Korrespondenz, Rundschreiben, Presseberichte); Fraktionsvorsitzender: Schriftverkehr (u.a. mit Helmut Kohl), Veröffentlichungen; Interview zum Regierungswechsel 1966 in NRW (1979); Stiftungen "Helmut-Kohl-Ehrennadel-in-Gold" und "Jugend und Senioren für Europa" 2002-2018.
Aktenlaufzeit
1965 - 2018
Aktenmenge in lfm.
2,9
Literaturhinweis
Helmut Breuer: Gefragt: Bernhard Worms. Bornheim 1983.
Bemerkungen
Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland

3

Photographie
#
Bestandssignatur
01-500
Bestandsname
Jenninger, Philipp
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Baden-Württemberg
Bestände mit Bezug zu
Kohl, Helmut
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
10.06.1932
Todesdatum
04.01.2018
Berufsbezeichnung
Jurist, Bundestagspräsident, Botschafter, Dr.
Biographie
1964-1966 Persönlicher Referent und Pressereferent des Bundesministers für besondere Aufgaben bzw. für die Angelegenheiten des Bundesverteidigungsrates (Heinrich Krone), 1966-1969 Referent des Bundesministers der Finanzen (Franz Josef Strauß), 1969-1990 MdB (CDU), 1973-1982 Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, 1982-1984 Staatsminister beim Bundeskanzler, 1984-1988 Präsident des Deutschen Bundestages, 1991-1995 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Österreich, 1995-1997 beim Heiligen Stuhl.
Kurzbeschreibung
MdB: Abgeordnetenkorrespondenz, Tageskopien 1969-1984 und 1989/90, Wahlkreiskorrespondenz 1970-1989, CDU/CSU-Fraktion (bes. Arbeitskreis IV) 1974/75, Korrespondenz und Materialien betr. Finanzpolitik (auch Protokolle des Finanzausschusses), Energiepolitik, Frauenpolitik, Sozialversicherungen 1967-1979, Wahlkreisangelegenheiten (bes. Verkehrspolitik) 1972-1979, Landtags- und Kommunalwahlen (bes. Niedersachsen und NRW) 1984-1986; Staatsminister: Korrespondenz, Presseerklärungen, Reden 1982-1988, Materialien betr. Tierschutz 1987; Bundestagspräsident: Gedenkrede zur Reichspogromnacht am 10. November 1988 (Zuschriften aus In- und Ausland, Presseberichterstattung), Korrespondenz, Reden, Materialien betr. Neubau des Plenarsaales (Gutachten, Kostenübersichten, Presseausschnitte), Parlamentsreform 1984-1988; Botschafter in Wien 1991-1995 und beim Heiligen Stuhl 1995-1997; CDU: Bundesvorstand und Bundesgeschäftsstelle (Korrespondenz, Einladungen, Materialien betr. Problematik der Parteiaustritte) 1984-1987; Deutscher Rat der Europäischen Bewegung: Satzung, Mitgliederlisten, Presseausschnitte 1989/90; Persönliches: Orden und Auszeichnungen, Reden und Grußworte 1983-1999, Presseerklärungen, Interviews und Presseausschnitte zur Person, Reisen 1970-2004, Terminkalender 1970-1997.
Aktenlaufzeit
1967 - 2009
Aktenmenge in lfm.
19,9
Literaturhinweis
Horst Ferdinand (Hg.): Reden, die die Republik bewegten. 2. Aufl. Freiburg im Breisgau 2001.

5

Photographie
#
Bestandssignatur
01-654
Bestandsname
Klee, Marie-Elisabeth
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Rheinland-Pfalz
Soziologische Gruppen
Frauen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
13.01.1922
Todesdatum
11.02.2018
Berufsbezeichnung
Hausfrau, Referentin, Vorsitzende von UNICEF.
Biographie
Ehefrau von Eugen Klee (01-784).
1958 CDU, 1961-1972 MdB, 1964-1972 Bezirksvorsitzende der Frauenvereinigung Rheinhessen, 1964-1970 Mitglied des Landesvorstandes der CDU Rheinland-Pfalz, 1964-1978 Mitarbeit in der Europäischen Frauen Union EFU (1965-1973 Vorstandsmitglied bzw. Vorsitzende der Außenpolitischen Kommission der EFU, 1973-1978 Vertreterin der EFU beim Europarat)), 1965-1973 Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und der WEU (1969-1972 stv. Vorsitzende), 1973-1978 Auslandsreferentin im Kultusministerium Rheinland-Pfalz, 1986-1993 Vorsitzende von UNICEF Deutschland.
Kurzbeschreibung
MdB: Korrespondenz, Referate, Reden, Anfragen, Wahlkampfunterlagen 1961-1972, Arbeitskreis V der CDU/CSU-Fraktion 1966-1969; Reisen nach Lateinamerika (1964-1972); Europarat/WEU: Rundschreiben, Reden, Dokumentationen 1966-1972; CDU: Frauenvereinigung Rheinland-Pfalz (Korrespondenz, Rundschreiben) 1965-1971, Europa-Sektion der Frauen der CDU/CSU (Sitzungsprotokolle) 1977-1984; Europäische Frauen-Union (Korrespondenz, Protokolle, Ausarbeitungen, bes. Kommission Außenpolitik) 1966-1985; Persönliches: Dokumente über und von ihrem Mann (Familienchronik bis 1919, Entnazifizierung, Briefe, Aufzeichnungen, Bericht über seine Tätigkeit als Landrat von Alzey 1947-1952).
Aktenlaufzeit
1947 - 1994
Aktenmenge in lfm.
4,75

6

Bestandssignatur
01-920
Bestandsname
Möller, Franz
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Nordrhein-Westfalen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
02.11.1930
Todesdatum
13.04.2018
Berufsbezeichnung
Jurist, Abgeordneter, Landrat, Dr.
Biographie
1960 Wissenschaftlicher Dienst der Bundestagsverwaltung, 1966 Persönlicher Referent von Bundestagspräsident Eugen Gerstenmaier und Leiter des Präsidialbüros, 1967 CDU, 1969 Leiter des Personalreferats, 1970 der Abteilung Zentrale Verwaltung und 1974-1976 der Abteilung Dienste für Abgeordnete im Bundestag, 1970-1999 Mitglied des Kreistages im Rhein-Sieg-Kreis, 1974-1976 Stv. Vorsitzender KV Rhein-Sieg, 1974-1999 Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, 1976-1994 MdB (1982-1991 Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, 1991-1994 Justitiar der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag), 1984-1990 Vorsitzender des Bundesfachausschusses der CDU für Städtebau und Wohnungswesen, 1992-2000 Vorsitzender der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, 1994-2000 Vorsitzender bzw. stv. Vorsitzender des Landkreistages NRW, 1995-2004 Vorsitzender des Kuratoriums des Instituts für Städtebau, 1995-1999 Vizepräsident des Deutschen Landkreistages, 1997-2000 Ausschuss der Regionen der EU, 1999 Ehrenlandrat des Rhein-Sieg-Kreises.
Kurzbeschreibung
Persönliches: Würdigungen, Glückwünsche, Kondolenzen; Veröffentlichungen: Reden, Vorträge, Presseerklärungen; Wahlen: Bundestagswahlen 1976-1990, Kommunalwahlen 1984 und 1989; MdB: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Korrespondenz, Ausschüsse, Wahlkreise 64 und 65, Reisen, Besuchergruppen; CDU: Bundespartei, CDU Rhein-Sieg-Kreis; Rhein-Sieg-Kreis: Landrat, Kreistag, CDU-Kreistagsfraktion; Sachakten: Abfallbeseitigung, Bonn-Berlin-Beschluss, Bundesbauten, Rundfunkpolitik, Finanzpolitik, Verkehrspolitik, Wohnungsbaupolitik; Organisationen: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Stiftung Wald in Not.
Aktenlaufzeit
1970 - 2006
Aktenmenge in lfm.
17,1
Literaturhinweis
Franz Möller - Landrat aus Leidenschaft. Festschrift für Franz Möller. Landrat des Rhein-Sieg-Kreises von 1974 bis 1999. Herausgegeben vom Rhein-Sieg-Kreis. Siegburg 1999.

9

Bestand
CDU in der SBZ/DDR (07-011)
Signatur
07-011
Faszikelnummer
07-011 : 1692
Datei
ACDP-07-011-1692.pdf
Aktentitel
Abteilung Organisation (2)
Monatsbericht der CDU 01.1948 - 12.1949
Sekretär für Organisation Gerhard Desczyk
Enthält
Leiter Abteilung 5 Organisation Gerhard Desczyk - Monatsbericht der Hauptgeschäftstelle der CDU in deutscher und russischer Ausfertigung
- für die Berliner Zentralkommandatur Luisenstraße
- für die Militärregierung in Karlshorst Hauptmann Kratin
Auswertungen und Vergleiche zu Vormonaten
Korrespondenz, Anschreiben und Umlauf der Berichte der Hauptgeschäftsstelle und der Landesverbände innerhalb der Hauptgeschäftsstelle, Hinweis:
Enthält nicht: Monatsbericht Landesverband, siehe
1948:
Monatsbericht der Hauptgeschäftsstelle der CDU für
Januar vom 13.02.1948 bis Dezember vom 15.01.1949, 4 Seiten
Neu ab Januar: 1. Statischer Teil und 2. Allgemeiner Teil, auch Anlagen Betreff Entschließungen
Einschätzung der Parteiarbeit, auch in den 5 Landesverbänden der Sowjetzone, ab Februar 1948 ohne Berlin
1949:
Monatsbericht der Hauptgeschäftsstelle der CDU für
Januar vom 15.02.1949 bis Dezember vom 15.01.1950, 5 Seiten
1. Statistischer Teil - Organisationsstatistik
2. Allgemeiner Teil
1. Sitzung Hauptvorstand
2. Aus den Aussschüssen der Hauptgeschäftsstelle, auch Zonenauschuss
3. Aus den Landesverbänden
Januar: Zwölf Leitsätze des Landesverbandes Brandenburg
Struktur:
1. Statistischer Teil - Mitgliederbewegung
2. Allgemeiner Teil - Einschätzung der Parteiarbeit, auch in den 5 Landesverbänden der Sowjetzone
Enthält auch:
Entschließungen der Landesverbände
Aktenvermerke
Dezember:
Mitgliederbestand, Berufs- und Altersaufgliederung
31.12.1945: 68.245
30.06.1946: 150.939
31.12.1946: 207.543
31.12.1947: 218.189
31.12.1948: 211.226
(31.12.1949: 205.988)
handschriftliche Auswertung der Quartale 1949
Enthält nicht: Monatsbericht Dezember
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
5
Jahr/Datum
13.02.1948 - 17.01.1950
Dateigröe von Internetversion Akteneinheiten
2018210.

10

Bestand
CDU in der SBZ/DDR (07-011)
Signatur
07-011
Faszikelnummer
07-011 : 2076
Aktentitel
CDU-Hauptvorstand
03.-09. Sitzung 25.-26.06.1973 - 20.12.1974
Dokumente und Vorbereitungen
Parteivorsitzender Gerald Götting
Enthält
03.-09. Sitzung 25.-26.06.1973, 16.10.1973, 20.-21.12.1973, 08.04.1974, 25.06.1974, 15.07.1974, 20.12.1974
25.-26.06.1973: 03. Sitzung in Burgscheidungen (Vgl.: 07-011 : 2013, 07-011 : 2641)
Terminänderungen,
Erste Vorstellungen: Konzeption 03. Sitzung, Diskussion 03. Sitzung,
16.10.1973: 04. Sitzung in Berlin (Vgl.: 07-011 : 2012, 07-011 : 2641)
Wahl Redaktionskommission, Themenplan und Rednerplan für die Diskussion auf der 04. Sitzung Hauptvorstand
Grußaddresse an den Weltkongress für den Frieden Moskau 25.-31.10.1973,
Antrag Wahl von Hans Zillig zum Mitglied Sekretariat des Hauptvorstandes,
Korrespondenz, Entwurf Präsidiumsbericht,
Auswertung 04. Sitzung in CDU-Presse
20.-21.12.1973: 05. Sitzung in Burgscheidungen (Vgl.: 07-011 : 2015, 07-011 : 2641)
Tagesordnung, Einladung,
Anträge: Wahl Redaktionskommission, Rahmenplan für die Arbeit der CDU 1974, Weihnachtsgruß
Vorweihnachtliches Konzert anläßlich 05. Sitzung
Auswertung 05. Sitzung in CDU-Presse
Information Stand der organisatorischen Vorbereitung 05. Sitzung Hauptvorstand,
Konzeption 05. Sitzung, Themen und Rednerplan Diskussion 05. Sitzung,
08.04.1974: 06. Sitzung in Berlin (Vgl.: 07-011 : 2016, 07-011 : 2641)
Tagesordnung, Einladung,
Anträge: Wahl Redaktionskommission, Bestätigung Brief an alle Ortsgruppenvorstände,
Thesengliederung Bericht Präsidium des Hauptvorstandes auf der 06. Sitzung, Konzeption 06. Sitzung,
Themen und Rednerplan Diskussion 06. Sitzung,
Information Stand der organisatorischen Vorbereitung 06. Sitzung Hauptvorstand,
25.06.1974: 07. Sitzung in Burgscheidungen (Vgl.: 07-011 : 2017, 07-011 : 2641)
Vorschlag Neuer Zeitplan, Thesen zum Referat des Parteivorsitzenden,
Politische Konzeption für die 07. und 08. Sitzung, Plan der Verantwortlichkeiten für die 07. und 08. Sitzung,
15.07.1974: 08. Sitzung in Weimar (Vgl.: 07-011 : 2018, 07-011 : 2641)
Tagesordnung, Einladung,
Themen und Rednerplan Diskussion 06. Sitzung,
Information über die organisatorische Vorbereitung und vorraussichtliche Kosten 08. Sitzung Hauptvorstand und Paul-Schneider-Gedenkveranstaltung,
20.12.1974: 09. Sitzung in Weimar (Vgl.: 07-011 : 2019, 07-011 : 2641)
Tagesordnung, Einladung,
Anträge: Wahl Redaktionskommission, Rahmenplan für die Arbeit der CDU 1975, Brief Hauptvorstand an alle Ortsgruppenvorstände, "Ruf zur Solidarität", Weihnachtsgruß, einmalige Erhöhung des Kontingents der Verleihung des Otto-Nuschke-Ehrenzeichens zum 30. Gründungstag CDU,
Vorweihnachtliches Konzert anläßlich 05. Sitzung
Politische Konzeption 09. Sitzung, Themen und Rednerplan Diskussion 09. Sitzung, Konzeption 09. Sitzung
Entwurf Neujahrsgruß Präsidium des Hauptvorstandes,
Information über die organisatorische Vorbereitung 09. Sitzung Hauptvorstand, Einschätzung 09. Sitzung,
Thesengliederung Bericht Präsidium
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
3,0
Jahr/Datum
25.06.1973 - 20.12.1974
Personen
Götting, Gerald; Zillig, Hans

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode