Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "50er" > 19 Objekte

6

Findbuch
#
Bestandssignatur
01-628
Bestandsname
Kuppe, Margarethe
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Baden-Württemberg
Soziologische Gruppen
Frauen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
17.10.1917
Todesdatum
14.03.2004
Berufsbezeichnung
Studiendirektorin.
Biographie
1948 CDU, 1950-1977 Landes- bzw. Bezirksvorstand der CDU Württemberg-Hohenzollern, 1952 Mitgründerin des RCDS, 1952-1963 Pressereferentin beim LV Württemberg-Hohenzollern, 1952/53 und 1954/55 Kommissarische Landesgeschäftsführerin, 1961-1977 Landes- bzw. Bezirksvorsitzende der Frauenvereinigung der CDU Württemberg-Hohenzollern, 1972-1977 stv. Vorsitzende der Landesfrauenvereinigung Baden-Württemberg.
Kurzbeschreibung
CDU: LV Württemberg-Hohenzollern (Landesvorstandsprotokolle, Korrespondenz der Geschäftsstelle, Grundsatzarbeit) 1955-1983, Frauenvereinigung Württemberg-Hohenzollern und Baden-Württemberg (Korrespondenz, Rundschreiben, Tagungen, Presseberichte) 1948-1981, Landesgeschäftsstelle Tübingen (Korrespondenz, Rundschreiben) 1953-1958; politische Korrespondenz 1948-1985; Wahlen (Tübingen, Württemberg-Hohenzollern) 1947-1988; Hauptarbeitsgemeinschaft der Organisationen der Heimatvertriebenen (Protokolle, Informationsdienste, Korrespondenz) 1955-1981; Südweststaat (Materialsammlung) 1945-1953; Presseausschnittsammlung zur Politik in Baden-Württemberg 1948-1954; Karteikartensammlung zur Geschichte Württemberg-Hohenzollerns (Mitte 50er Jahre); Persönliches 1937-1956; Privatkorrespondenz (zu politischen Themen) 1974-1980.
Aktenlaufzeit
1937 - 1988
Aktenmenge in lfm.
8

8

Bestand
KV Düsseldorf (02-095)
Signatur
02-095
Faszikelnummer
02-095 : 333/1
Aktentitel
Material aus den 1940er, 1950er und 1960er Jahren
Enthält
In erster Linie Duplikate: Protokoll Kreisvorstandssitzung vom 23.07.1954,
Aktennotiz vom 10.08.1945 betr. Gründung der CDU Düsseldorf (in Kopie), Kandidatenbriefe für Bundestags- und Kommunalwahlen, Befreiungsbescheinigung der Militärregierung für Bernhard Hansen (in Kopie), Aufruf von Karl Arnold,
Einladungsschreiben vom Vorsitzenden der CDU Düsseldorf betr. Versammlung 28.12.1945 (in Kopie),
Liste der Gründungsmitglieder der CDU in Düsseldorf (Verstorbene und Lebende) Stand: 02.12.1965,
Karl Arnold über die "Wiederherstellung der Selbstverantwortlichkeit auf der Gemeindeebene" 1946, Kandidatenbriefe für Bundestags- und Kommunalwahlen 1952, 1953, 1956, 1964,
Broschüren u. a. darin: Reden von Karl Arnold zu verschiedenen Anlässen, Broschüre mit Reden von Robert Lehr und Karl Arnold anlässlich der Gründungsversammlung der CDU Düsseldorf am 24.11.1945,
"Unser Weg zur sozialen Neuordnung. Eigentumsbildung für den Arbeiter", herausgegeben von Johannes Even, MdB - Schriftenreihe des Kartellverbandes der Katholischen Arbeiterbewegung Deutschlands 1953,
Broschüre: Die CDU des Rheinlandes zur Sozialreform - vier Referate u. a. von Otto Schmidt - gehalten auf dem Landesparteitag der CDU Rheinland, 1956,
Werkhefte der Jungen Union, 1951, 1952,
Nachrichten der JU Düsseldorf, 1962, 1963, 1964,
Aufruf der CDU an alle Jungwähler,
"Die Sünderin" Zwölf Monate später - Eine zusammenfassende Untersuchung der Katholischen Filmkommission für Deutschland, Zeitungsausschnitte
Jahr/Datum
1945 - 1965
Personen
Arnold, Karl; Even, Johannes; Hansen, Bernhard; Lehr, Robert; Schmidt, Otto

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode