Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "AfM" > 6 Objekte

1

Bestand
Personenbestände CDU in der SBZ/DDR (01-297)
Signatur
01-297
Faszikelnummer
01-297 : 004/1
Aktentitel
Joachim Anders
Enthält
geboren am 13.06.1914, gestorben am 15.05.1952
Jurist, Regierungsrat
Mitglied der CDU Merseburg seit Dezember 1945, Mitglied des Vorstandes des Bezirksverbandes Merseburg
Verhaftung am 16.09.1947, Verurteilung zu 25 Jahren Zwangsarbeit am 16.04.1949, Tod nach Schussverletzung im Lagerbezirk Oserlag in Taischet bei Irkutsk

Inhalt (Kopien):
Bescheinigung des Vorsitzenden des Bezirksverbandes Merseburg für Joachim Anders vom 03.02.1947
Certificate of Appreciation für Dienste von Joachim Anders für die Regierung der USA
Schreiben der Hauptgeschäftsstelle der CDU vom 24.01.1949 zu Freilassungsbemühungen
Vorschlag des Bezirkspräsidenten von Merseburg vom 26.01.1946 zur Ernennung von Joachim Anders zum Regierungsrat
Dienstliche Erklärung des Regierungsobersekretärs Lissy vom 27.10.1952, dass Joachim und Maria Anders Mitglieder der Zentrumspartei waren
Rehabilitationsauskunft der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation vom 25.11.1993 mit deutscher Übersetzung
Fragebogen von Joachim Anders vom 04.02.1947
Schreiben von Joachim Anders vom 05.03.1947 zur Vorlage beim politischen Säuberungsausschuss der Provinzialregierung
Abschrift der politischen Beurteilung von Joachim Anders durch Leo Herwegen
Kopie des Mitgliedsausweises

Kopien div. russischer Dokumente mit Übersetzung:
Haftbefehle
Personalbogen
Durchsuchungsprotokoll
Vernehmungsprotokolle von Joachim und Maria Anders
Anordnung der Versetzung in den Beschuldigtenstatus
Gegenüberstellungsprotokoll von Joachim Anders und Helmut Otto
Festsetzung des Strafmaßes für Joachim Anders
Obduktionsprotokoll
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
2,0
Jahr/Datum
1946 - 1993
Personen
Anders, Joachim; Anders, Maria; Herwegen, Leo; Otto, Helmut

3

Bestand
Exil-CDU (03-013)
Signatur
03-013
Faszikelnummer
03-013 : 658/1
Aktentitel
Verhaftete Studenten
Enthält
Korrespondenz
Listen der Verhafteten mit Strafmaß
vertrauliche Berichte
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
1,5
Jahr/Datum
1962 - 1966

4

Bestand
Demokratische Bauernpartei Deutschlands (DBD) (06-052)
Signatur
06-052
Faszikelnummer
06-052 : 751/1
Aktentitel
Allgemeiner Schriftverkehr des Sekretariats
(Tageskopien)
Enthält
Schriftverkehr, Eingaben, Beschwerden, Probleme in der Landwirtschaft, insbesondere Düngemittelverteilung und Kartoffelablieferung
enthält u.a.:
November 1949: Probleme mit der Düngemittelversorgung, Beschwerde über die SED (11.11.1949),
Protest gegen Strafmaßnahmen gegen Bauern in den Kreisen Malchin und Zerbst,
Dezember 1949: Vernehmung des Bürgermeisters Müller ... (Kartoffelaktion), Beseitigung herrenloser Flächen im Kreise Prenzlau, Besetzung der Ausschüsse der Provisorischen Volkskammer, Rede von Paul Scholz vor der VK,
1950:
Vorgang um die Petition der DBD-Betriebsgruppe der Universität Greifswald gegen die Verlegung der Landwirtschaftsfakultät nach Rostock.
Januar: Probleme in der Landwirtschaft, Beschlagnahmung von Lebensmitteln bei einem Bauern, Probleme in der Zusammenarbeit mit der VdgB im Kreis Schleiz.
Mai: Probleme mit der Zustellung des "BE" in Thüringen.
Juni: Eingaben der DBD bei der UNO, betreff Griechenland (Mai und Juni), Bericht über die Kontrolle der Erntebereitschaft im Kreis Chemnitz.
Juli/August: Probleme in der Zusammenarbeit DBD-VdgB.
September: Vorschläge der DBD zum Fünfjahrplan, VdgB-DBD, Artikel für den "Bauernkalender".
Oktober: Dankbriefe für die Volkswahlen, Terminplan der DBD.
Artikel zur Geschichte und Entwicklung der DBD. Dezember: Beschwerde bei E. Honecker, Dorfwirtschaftsplan.
Jahr/Datum
1949 - 1950
Personen
Goldenbaum, Ernst; Scholz, Paul

5

Bestand
Demokratische Bauernpartei Deutschlands (DBD) (06-052)
Signatur
06-052
Faszikelnummer
06-052 : 756/2
Aktentitel
Schriftverkehr mit dem LV Sachsen-Anhalt
Enthält
Schriftverkehr, Berichte, Finanzen
enthält u.a.:
1952: Materielle Einrichtung der Bezirks- und Kreissekretariate, hier: Finanzierung.
1951: Auswertung des Tätigkeitsberichts des LV durch den PV; hier: Schwächen in der Arbeit der Kreisverbände, Bericht von der Entschuldung Sachsen-Anhalts.
1950: Aufschlüsselung der Zuschüsse für die KV; hier: Überprüfung der Ausgaben, Personalprobleme im KV Blankenburg, Mitteilung über personelle Veränderungen im Landesvorstand, Monatsbericht Mai 1950; hier: Mitgliederzahlen und Aufschlüsselung nach Berufen, Kritik am KV Torgau (17.04.1950).
1949: Landesinstrukteurbericht über den Kreis Torgau (22.11.1949); hier Kritik an A. Pilz von der SED, Probleme des LV mit dem KV Saalkreis (15.02.1950), Briefe zur finanziellen Lage einiger KV,
1949: Schuldenaufstellung für den KV Zerbst, Probleme um Ausstauschnormen und Strafmaßnahmen im Kreis Zerbst (Kartoffeln),
Wahl des 1. Vorsitzenden des LV (06.07.1949), hier Koll. Beer und Richter, Auszug aus dem Stimmungsbericht des Landesvorstandes Sachsen-Anhalt, Verschiebung des Landesparteitags, Mitteilung der Gründung der OG Aschersleben durch die OG, Artikel und Referat von Ernst Beer, Resolution des Landesvorstandes Sachsen-Anhalt zur Frühjahrsbestellung (Zweijahrplan).
1948: Auseinandersetzung zwischen dem Landesvorstand Sachsen-Anhalt und der Redaktion des "Bauern-Echo" über Aufgabenverteilung, Schreiben aus der Gründungsphase der DBD in Sachsen-Anhalt (organisatorische Fragen)
Jahr/Datum
1948 - 1952
Personen
Beer, Ernst-Walter; Pilz, Alfred

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode