Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Frauen-Union," > 7 Objekte

1

Photographie
#
Bestandssignatur
01-738
Bestandsname
Lenz, Marlene
Bundesland /Land
Europa
Soziologische Gruppen
Frauen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
04.07.1932
Berufsbezeichnung
Dolmetscherin, Abgeordnete.
Biographie
Tochter von Otto Lenz (ACDP, 01-172), Schwester von Carl-Otto Lenz (ACDP, 01-707).
1958-1963 Mitarbeiterin bei der Kommission der EWG, 1962-1968 Generaldirektorin der EWG-Kommission für Auswärtige Beziehungen, 1963-1972 Frauenreferentin in der CDU-Bundesgeschäftsstelle, 1972-1977 Referentin im Büro für Auwärtige Beziehungen der CDU-Bundesgeschäftsstelle, 1972-1979 wissenschaftliche Referentin des Deutschen Bundestages, 1977-1983 Vizepräsidentin der EFU, 1977-1999 Vorsitzende der Europa-Sektion der CDU/CSU-Frauen, 1979-1999 MdEP (1986-1996 Präsidentin der EVP-Frauen, 1981-1984 stv. Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zur Situation der Frau in Europa, 1982-1992 Politischer Ausschuss, 1984-1987 Vorsitzende des Ausschusses Rechte der Frau, 1994-1997 Vorsitzende des Unterausschusses Menschenrechte), seit 1999 Vorstandsmitglied bei der Hilfsorganisation CARE.
Kurzbeschreibung
MdEP: EVP-Fraktion (Protokolle, Vorstand, Deutsche Gruppe, Arbeitskreise, Berichte) 1989-1999, Ausschüsse des Europäischen Parlamentes (Familienausschuss 1981-1997, Auswärtiger Ausschuss 1984-1989, Institutioneller Ausschuss 1994-1999, Politischer Ausschuss 1994-1999), Korrespondenz und Bürgeranfragen 1979-2000; EVP: Vorstand, Präsidium, Kongresse 1989-1999; EU: Materialien (bes. Verfassung) 1989-1998, EU-Konvent (Korrespondent 1993-2003); Materialien zur Familien- und Frauenpolitik; Reisen nach Süd- und Mittelamerika 1984-1993; Europawahlen 1989 und 1994; CDU: Bundesparteitage 1984-1986, LV Nordrhein-Westfalen 1992-2006, Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Arbeitsgruppe Europäische Union der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag 1993-1999, Frauenvereinigung/Frauen-Union, CDU Bonn, Frauenvereinigung Bonn 1971-2002; Weltfrauenkonferenzen; Instituto de Relaciones Europeo Latinoamericana (IRELA) 1993-2001; Europäische Vereinigungen: EDU, EUCD, IDC, EFU; Internationale Frauenverbände 1963-1979; Sonstiges: Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Deutsch-Ungarischer Freundschaftskreis, Pressesammlung über Aktivitäten von Marlene Lenz.
Aktenlaufzeit
1954 - 2008
Aktenmenge in lfm.
25,5
Literaturhinweis
Marlene Lenz und Gabriele Strecker: Der Weg der Frau in die Politik, 7. erw. und überarb. Aufl., Melle 1994.

35 Jahre Politik für Frauen in Europa. Das Europäische Parlament und sein Ausschuss für die Rechte der Frau, hg. v. Günter Rinsche, Brigitte Baumeister und Marlene Lenz, Bonn 1994.

Marlene Lenz: Europa für die Menschenrechte, Bonn 1998.

4

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 8785
Aktentitel
Bundesfachausschuss Frauenpolitik (1)
Protokolle, Dokumente und Materialien 15.01.1988 - 29.09.1988
Hauptabteilung II Politik, Abteilung Frauen- und Familienpolitik Geschäftsführer Angela Kuhn
Enthält
15.01.1988: Bonn Konstituierung
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Einleitung durch Wilhelm Staudacher
2. Wahl Vorsitzender und Vertreter:
Vorsitzende: Maria Herr-Beck
Vertreter: Hildegard Matthäus und Gebhard Müller
3. Gründung Arbeitsgruppen:
Arbeitsgruppe 1: Frau und Familie
Arbeitsgruppe 2: Vereinbarkeit Familie und Beruf
Arbeitsgruppe 3: Frau und Arbeitswelt
Arbeitsgruppe 4: Frauenförderpläne
Arbeitsgruppe 5: Neue Berufsfelder für Frauen
Arbeitsgruppe 6: Frauen in der CDU
Enthält auch:
Mitgliederliste und Berufungen
07.03.1988:
Tagesordnung:
1. Gespräch mit Frauenbeauftragten der Länder und Vorsitzenden der Landtagsausschüsse für Frauenfragen
2. Diskussion über Entwurf - Das christliche Menschenbild als Grundlage unserer Politik
3. Kommission Familie und Beruf und Frauen in der CDU
Enthält auch:
Mitgliederliste
24.05.1988:
Tagesordnung u.a.:
1. Ergebnis der ad-hoc-Kommission Christliches Menschenbild
2. Gespräch mit Vertreterin Bundesvorstand der Frauen-Union, Roswitha Verhülsdonk
3. Gespräch mit Vertreterin der Abteilung Frauenpolitik des Bundesministeriums für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, Marita Estor
4. Bericht aus Arbeitsgruppen
11.07.1988:
Tagesordnung:
2. Ungeschützte Beschäftigungsverhältnisse
3. Flexibilisierung der Arbeitszeit
Enthält auch:
Strategiepapier der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Rheinland-Pfalz - Zur Situation am Arbeitsmarkt
Arbeitsgruppe Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag: Grundzüge der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, 18.05.1988
Klaus Lange: Frauenquoten in politischen Parteien
Mitgliederverzeichnis der Bundesfachausschüsse
Ergebnisprotokoll der zweiten Sitzung des Arbeitskreises Mädchen und Jungen Bundesfachausschuss Jugendpolitik am 19.05.1988
29.09.1988:
Tagesordnung:
1. Gespräch mit Staatssekretärin im Bundesministerium der Verteidigung, Agnes Hürland-Büning zum Thema Frauen und Bundeswehr, dazu: Pressemitteilung Frauen künftig in allen Laufbahnen des Sanitätsdienstes
2. Beratung Antrag B9 Kreisverband Mark zum Thema Frauen und Bundeswehr, dazu: Empfehlung der Antragskommission
3. Geplante Veränderungen Umgansgrecht für Väter nichtehelicher Kinder
Enthält auch:
Gesetzentwurf zur Erweiterung des Umgangsrechts nichtehelicher Väter, 01.03.1988, dazu: Stellungnahme Juristinnenbund, 30.05.1988 und Verband Alleinstehender Mütter und Väter und Deutsches Institut für Vormundschaftswesen
Jahr/Datum
15.01.1988 - 29.09.1988
Personen
Estor, Marita; Herr-Beck, Maria; Kuhn, Angela; Lange, Klaus; Matthäus, Hildegard; Müller, Gebhard; Resch, Hildegard; Staudacher, Wilhelm; Verhülsdonk, Roswitha

5

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 9228
Aktentitel
36. Bundesparteitag Wiesbaden 13.-15.06.1988 (5)
Kommission Christliches Menschenbild,
Kommission Allgemein II, 01.1988 - 05.1988
Hauptabteilung II Politik Wilhelm Staudacher
Enthält
Ausarbeitungen:

Entwurf eines Kongresses zum Thema Christliches Menschenbild, 0631K, 19.01.1988

Johannes Reiter: Materialien zur Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie, 29.01.1988

Vermerk Heiner Geißler Betreff: Diskussionsentwurf, 0537G, 17.02.1988

Vermerk Walter Brückmann Betreff: Artikel für das Deutsche Monatsblatt, 0508G, 03.02.1988, dazu: Artikel Wir wollen humanen Fortschritt: Chancen und Grenzen der Gentechnologie, 21.01.1988

Vermerk Peter Radunski Betreff: Entwurf Schreiben Bundesgeschäftsführer Direct-Mail-Versand, 01.03.1988

Vermerk Annette Schavan an Wilhelm Staudacher Betreff: Aktivitäten der Frauen-Union, 03.03.1988

Diverse Zeitungsartikel und Meldungen zum Entwurf

Vermerk Heiner Geißler Betreff: Auswertung der Rückmeldungen zum Kommissionsentwurf, 07.04.1988

Überarbeitete Kapitel II Leben, 0647K, Kapitel VII Ausländer, 0645K, Kapitel V Ältere Menschen, 45050 und Kinder, 27.01.1988 und 28.01.1988

Vermerk Wilhelm Staudacher Betreff: Auswertungen der Rückmeldungen zum Kapitel III, 1825Q/dr, 06.04.1988

Zusätzliche Anregungen zum Kapitel Arbeitsmarkt aus Kreisverbänden, Landesverbänden, Bundesfachausschüssen und Vereinigungen, Hw/Ba/48200, 06.04.1988

Brainstorming "Neue Frage", "Keine organisierten Interessen", "Arbeitslosigkeit", 0049GH, dazu: handschriftliche Notizen

Für Helmut Kohl: Passage Leitantrag Politik auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes, 0041G

Vermerk Wilhelm Staudacher Betreff: Auswertung der Rückmeldungen zum Kapitel II Menschliches Leben ist unverfügbar, 0844K, 06.04.1988

Formulierungsvorschläge und Änderungswünsche, 0019G, 06.04.1988

Vermerk Heiner Geißler Betreff: Auswertung der Rückmeldungen zum Kommissionsentwurf, 0865K, 07.04.1988

Anschreiben Bundesgeschäftsführer Direct-Mail-Distribution, 0774K, 03.03.1988, dazu: Verteiler, 0746K, 03.03.1988

Das christliche Menschenbild als Grundlage unserer Politik, 0406G, (mehrere Entwürfe und Fassungen, teilweise mit Korrekturen)

Termine der Kommission Christliches Menschenbild, 0483G

Pressemitteilung vom 04.05.1988
Jahr/Datum
19.01.1988 - 04.05.1988
Personen
Brückmann, Walter; Büttner, Klaus; Kohl, Helmut; Lueg, Heiner; Radunski, Peter; Reiter, Prof. Johannes; Schavan, Annette; Staudacher, Wilhelm

6

Bestand
CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag (08-001)
Signatur
08-001
Faszikelnummer
08-001 : 199
Aktentitel
Korrespondenz A bis C (1967-1968)
der Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion mit dem Fraktionsvorsitzenden und dem Parlamentarischen Geschäftsführer.
Enthält
enthält u.a.: Korrespondenz, Vermerke, Fraktionsorganisation u.a.:
A:
Manfred Abelein, Walter Althammer, Heinrich Aigner, Konrad Adenauer (Josef Selbach), Eduard Adorno.
enthält u.a.:
Korrespondenz mit Manfred Abelein zum Berlin-Hilfegesetz, Walter Althammer zur Arbeitsgemeinschaft demokratischer Kreise.
Heinrich Aigner an Kurt Georg Kiesinger bezüglich "Sing-out-Gruppen", 02.02.1968.
Josef Selbach an Will Rasner bezüglich des Sterbegeldes für die Angehörigen von Konrad Adenauer, 19.05.1967;
Josef Selbach mit Vermerk an Rainer Barzel bezüglich zweier Petenten bezüglich der Wiederherstellung Badens, 15.01.1964, hier auch Aufruf zur Wiederherstellung Badens.
Eduard Adorno mit Rundschreiben zur Lage der Grossen Koaltion, 27.01.1967.
B:
Prinz Konstantin von Bayern, Rolf Bremer, Walter Becher, Fritz Burgbacher, Kurt Birrenbach, Erik Blumenfeld, Rainer Barzel, Theodor Blank, Fritz Baier, Walter Becher, Irma Blohm, Valentin Brück, Peter Wilhelm Brand, Fritz Burgbacher, Heinz Budde, Aenne Brauksiepe, Albert Burger, Ernst Benda, Karl Bewerunge, Hans Blöcker, Rolf Bremer, Heinz Brenck.
enthält u.a.:
Fritz Burgbacher mit Schreiben an Kurt Georg Kiesinger bezüglich der Eigentumspolitik im Berliner Programm der CDU, 29.11.1968.
Prinz Konstantin von Bayern an Franz Josef Strauß, hier verstärkte Zusammenarbeit mit Frankreich und Beschaffung eines französischen Aufklärers unter Verzicht auf die Phantom II, 16.09.1968.
Walter Becher zur Bundespräsidentenwahl, 13.11.1968.
Erik Blumenfeld: Bericht der politischen Kommission an die vierzehnte Jahresplenarkonferenz der Nord-Atlantischen Versammlung, Brüssel, 11.11.1968- 14.11.1968;
Entwurf einer Großen Anfrage der CDU/CSU-Fraktion an die Bundesregierung zum Bericht der sogenannten Presse-Kommission.
Theodor Blank mit Vortrag: Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft in der CDU, am 12.10.1968 in Bochum.
Walter Becher am 17.09.1968 an Rainer Barzel bezüglich einer gemeinsamen Erklärung des Deutschen Bundestages zur außenpolitischen Lage, hier u.a.: Münchener Abkommen von 1938.
Walter Becher an Will Rasner mit Durchschlag des Schreibens an Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg bezüglich parlamentarischer Kontakte in die USA, 28.08.1968, hier Listen und weitere Korrespondenz.
Irma Blohm mit Entwurf eines Gesetzes über technische Assistentinnen / Assistenten in der Medizin (MTAG), 17.05.1968, Fragen an die Bundesregierung.
Erik Blumenfeld zur 20. Lastenausgleichsgesetznovelle (LAG), 05.12.1967.
Korrespondenz zwische Aenne Brauksiepe, Manfred Wörner und Kai-Uwe von Hassel bezüglich der CDU-Gruppe im Gesamtdeutschen Ministerium.
Fritz Burgbacher mit "Systematische Analyse der zum Parteitag der SPD 1968 in Nürnberg eingebrachten Anträge", 28.05.1968.
Albert Burger am 24.01.1968 zur Badenfrage.
Walter Becher an Rainer Barzel bezüglich des Deutschen Fernsehens, hier Debatte im Bundestag: das Deutsche Fernsehen als möglicher Helfershelfer gesetzwidriger Unternehmungen, 30.11.1967;
Walter Becher zeigt Rainer Barzel seine Wahl zum Sprecher der Sudetendeutschen Landsmannschaft an, 29.01.1968 mit Kopie seiner Rede.
Ernst Benda mit Rundschreiben zum Aufruf "Hilfe für Israel" vom 05.06.1967;
Vermerk für Will Rasner: "Entwurf eines Gesetzes über die Rechtsstellung der Parlamentarischen Staatssekretäre, 18.01.1967.
Kurt Birrenbach an Will Rasner bezüglich seiner Reise nach New York, hier: Nichtverjährung von Völkermord, 30.11.1967.
Erik Blumenfeld: Interview mit "Die Zeit": Doch Hoffnung für Griechenland?, 20.10.1967;
Erik Blumenfeld: Aufzeichnungen über eine neue Gesetzesinitiative: Notwendigkeit für eine neue Gesetzesinitiative zur Regelung der Betätigung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten im Wettbewerb.
Peter Wilhelm Brand zu "Mißständen" welche die NPD "propagandistisch ausschlachtet", 17.11.1967.
Aenne Brauksiepe an Rainer Barzel bezüglich der VII. Generalversammlung der Europäischen Frauen-Union, 01.06.1967;
Aktennotiz: Paris-Projekt - Einrichtung einer repräsentativen großen Verkaufsbuchausstellung in Paris.
C:
Herbert Czaja, Hermann Conring.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
7,0
Jahr/Datum
1963 - 1968
Personen
Abelein, Manfred; Adenauer, Konrad; Adorno, Eduard; Aigner, Heinrich; Althammer, Walter; Baier, Fritz; Barzel, Rainer; Barzel, Rainer; Bayern, Konstantin Prinz von; Becher, Walter; Becher, Walter; Benda, Ernst; Bewerunge, Karl; Birrenbach, Kurt; Blank, Theodor; Blöcker, Hans; Blohm, Irma; Blumenfeld, Erik; Brand, Peter Wilhelm; Brauksiepe, Aenne; Bremer, Rolf; Bremer, Rolf; Brenck, Heinz; Brück, Valentin; Budde, Heinz; Burgbacher, Fritz; Burgbacher, Fritz; Burger, Albert; Conring, Hermann; Czaja, Herbert; Hassel, Kai-Uwe von; Kiesinger, Kurt Georg; Rasner, Will; Selbach, Josef; Strauß, Franz Josef

7

Bestand
CDU-Plakate ( 10-031)
Signatur
10-031
Objekt-Signatur
10-031 : 10005
Bilddarstellung
#
Jahr/Datum
1995
Titel
Sympathiewerbung
Enthält/Text
Mit Grips
ohne Schlips.
Frauen haben Ideen.
FU ...
Auftraggeber
Frauen-Union, Konrad-Adenauer-Haus, Bonn
Format
DIN A1

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode