Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Gesetzblatt" > 19 Objekte

2

Bestand
Strauß, Walter (01-050)
Signatur
01-050
Faszikelnummer
01-050 : 001/2
Aktentitel
Ellwanger Kreis 1948-1952
Enthält
- 31.07.1948: Staatsminister Pfeiffer an den Ellwanger Freundeskreis: Einladung zur Tagung des Kreises.
- 22.06.1949: Pfeiffer an die Mitglieder des Ellwanger Kreises: Hinweis auf Tagung.
- 27.06.1949: Pfeiffer an Ellwanger Kreis: Einladung.
- 29.06.1949: Strauß an Pfeiffer: Zusage.
- 10.07.1949: Communique zur Tagung.
- 13.07.1949: Pfeiffer an Ellwanger Kreis: Hinweis auf Tagung.
- 09.08.1949: Pfeiffer an Ellwanger Kreis: Einladung.
- 15.08.1949: Pfeiffer an Ellwanger Kreis: Mitteilung über Vorverlegung des Treffens.
- 16.11.1950: Hermann Gögler an Ellwanger Kreis: Hinweis auf kommende Tagung, Bericht über die letzte, Benennung der Zukunftsaufgaben.
- 07.12.1950: Gögler an Ellwanger Kreis: Mitteilung über Terminverschiebung.
- 06./07.1.1951: Niederschrift zur Tagung des Ellwanger Kreises; Anlagen: Mitgliederliste, Aufgabendarlegung, nächster Tagungstermin, Abwesenheitsliste, Referat Kogon über Europa-Institutionen und verschiedene Gruppen der europäischen Bewegung sowieüber den Europarat, Referat Stein über "Besinnung nach den Wahlkämpfen im Winter 1950", Ansprachen Prälat Sedlmeier bei den Gottesdiensten, Ausschnitt aus der Ipf-Zeitung, Ausschnitt aus der Jagst-Zeitung jeweils über Eugen Bolz.
- 07.02.1951: Gögler an Strauß und Freunde des Kreises: Hinweis auf nächsten Termin und Tagesordnung.
- 22.02.1951: Gögler an Strauß: Verschiedenes.
- 27.03.1951: Binder an Freunde des Ellwanger Kreises: Hinweis auf kommende Tagung und Übersendung des Referats.
- 25.02.1951: Walter Bauer: "Der Schumanplan".
- 24./25.02.1951: Niederschrift der Tagung.
- 13.04.1951: Gögler an Kreis: Mitteilung über Verschiebung des Tagungstermins im April wegen der Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz.
- 13.04.1951: Gögler an Ehard, Beyerle und Strauß: Referatsanfrage zum Thema "Frage des Verhältnisses des Föderalismus zur tatsächlichen Lage" für die nächste Sitzung.
- 19.06.1951: Gögler an Kreis: Bitte um Verschiebung des nächsten Treffens.
- 24.09.1951: Gögler an Ellwanger Kreis: Einladung zur Tagung im Oktober mit Tagesordnung.
- 15.10.1951: Strauß an Gögler: Absage.
- 27./28.10.1951: Protokoll der Tagung (Anlage zu folgendem Schreiben).
- 19.11.1951: Gögler an Kreis: Bericht über letzte Tagung und Terminvorschläge für künftige.
- 29.11.1951: Strauß an Gögler: Dank für Zusendung des Protokolls und Übersendung des Referats zum "Reichswirtschaftsrat".
- 03.12.1951: Gögler an Strauß: Dank für Zusendung des Vortrags.
- 02.01.1952: Vorschläge des Arbeitskreises des Ellwanger Kreises für Verfassungsfragen (unterzeichnet von Gögler und Entwurf gebilligt von allen Mitgliedern).
- 05./06.1.1952: Protokoll der Tagung.
- 18.02.1952: Gögler an Strauß: Frage, ob der Arbeitsstab zur Untersuchung der Frage "Welche Erfahrungen haben sie mit dem Föderalismus und Bonn gemacht" schon zusammengetreten sei.
- 19.02.1952: Gögler an Ellwanger Kreis: Einladung und Tagesordnung für März.
- 28.02.1952: Strauß an Gögler: Mitteilung, dass die am 18.2. gewünschten Arbeiten aus Zeitnot noch nicht erledigt wurden.
- 19.03.1952: Rede von Ernst Friedländer im NWDR: "Die Totenliste des Bundestages".
- 22./23.03.1952: Protokoll der Sitzung.
- 16.04.1952: Strauß an Hilpert: Übersendung des Exposés "Zu den Problemen des deutschen Föderalismus".
- 21.04.1952: Strauß an Hilpert: Neuerliche Zusendung des Exposés, da altes Fehler hatte.
- 23.04.1952: Hilpert an Strauß: Dank für Übersendung.
- 17.05.1952: Gesetzblatt für Baden-Württemberg: Gesetz über die vorläufige Ausübung der Staatsgewalt im südwestdeutschen Bundesland - Überleitungsgesetz.
- 23.05.1952: Süsterhenn an Hilpert, Strauß, Leusser, Strickrodt, Binder, Hofmeister und Gögler: Übersendung einiger Bemerkungen "Zur Problematik des deutschen Föderalismus".
- 13.06.1952: Gögler an Kreis: Einladung zur Tagung im Juni mit Tagesordnung.
- 16.06.1952: Entwurf einer Verfassung von der verfassungsgebenden Landesversammlung Baden-Württemberg.
- 28./29.06.1952: Protokoll der Tagung.
- 15.07.1952: Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen und Verbände Württembergs an die Herren Abgeordneten der CDU-Fraktion in der verfassungsgebenden Versammlung, betr.: Elternrecht und Schulform.
- 30.07.1952: Entwurf einer Verfassung von der verfassungsgebenden Landesversammlung Baden-Württemberg.
- 23.09.1952: Gögler an Kreis: Einladung zur Tagung im Oktober mit Tagesordnung.
- 09.10.1952: Vorschlag zur Terminverlegung.
- 29.10.1952: Gögler an Kreis: Absage der Tagung 8.-10. Oktober und Verlegung auf 4.-6. Januar mit Tagesordnung.
- 05.12.1962: Gögler an Hilpert, Strauß, Leusser, Süsterhenn: Einladung zur Tagung in Ellwangen am 2. Januar mit Thema: "Wirkkraft des Föderalismus".
- 05.12.1952: Ellwanger Kreis an alle Mitglieder: Einladung zur Januartagung mit Gästeliste.
- Richtlinien zur Wirtschafts- und Sozialpolitik der CDU von Paul Binder.
Jahr/Datum
07.1948 - 12.1952
Personen
Bauer, Walter; Beyerle, Josef; Binder, Paul; Ehard, Hans; Friedlaender, Ernst; Gögler, Hermann; Hilpert, Werner; Hofmeister, Werner; Kogon, Eugen; Pfeiffer, Anton; Strickrodt, Georg; Süsterhenn, Adolf

3

Photographie
#
Bestandssignatur
01-122
Bestandsname
Laforet, Wilhelm
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Bayern
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
19.11.1877
Todesdatum
14.09.1959
Berufsbezeichnung
Hochschullehrer, Geheimrat, Prof. Dr.
Biographie
1908-1927 Bayerisches Innenministerium (zuletzt Ministerialrat, Referent für Gemeindegesetze), vor 1933 BVP, 1927-1951 Professor für Staats- und Verwaltungsrecht (Würzburg), 1945 bayerischer Vertreter im amerikanischen Ausschuss für Verwaltungsrecht (Heidelberg), 1946 Sachverständiger im vorbereitenden Verfassungsausschuss für Nordwürttemberg und Nordbaden, 1946-1950 MdL Bayern (CSU), 1948/49 Mitglied des Parlamentarischen Rates, 1949-1953 MdB (Vorsitzender des Ausschusses für Rechtswesen und Verfassungsrecht, Vorsitzender des Richterwahlausschusses).
Kurzbeschreibung
Bayerisches Innenministerium: Verfassungs-, Verwaltungs-, Steuer- und Gemeinderecht (Ausarbeitungen, Korrespondenz, Gesetzblätter) 1912-1944; Rechtsgutachten betr. Kommunal- und Verwaltungsrecht 1927-1945; Verfassungsausschuss Nordwürttemberg 1946; Länderverfassungen 1946-1948; Ministerpräsidentenkonferenzen 1947-1949; Vereinigtes Wirtschaftsgebiet der Bizone (Korrespondenz und Zeitungsausschnitte) 1946-1949; Verfassungskonvent Herrenchiemsee: Unterausschüsse I, II und III (Protokolle, Zeitungsausschnitte) 1948; Materialien zur Besatzungspolitik und Errichtung der Bizone 1946-1949; Parlamentarischer Rat 1948/49: Organisation, Plenum, Ausschüsse (Protokolle und Korrespondenzen), Stellungnahmen u.a. von Alliierten, Länderregierungen, Institutionen und Verbänden, CDU/CSU-Fraktion (Korrespondenz, Vermerke, Stellungnahmen), Bayerns Haltung zum Grundgesetz, Verfassungsentwürfe, Stellungnahmen anderer Parteien 1946-1949, Materialsammlung, bes. Reichskonkordat/Elternrecht, Bundesrat/Länderkammer, Beamtenrecht, Verkehr, Rundfunkrecht, Ruhrstatut, Bundeshauptstadt; MdL: Wahlkreis Ochsenfurt (Korrespondenz) 1946-1950, Landtagswahlen (Reden) 1946 und 1950, Drucksachen 1946-1953, CSU (Rundschreiben) 1947-1953; MdB: Drucksachen und Korrespondenz 1949-1954, Rechtsausschuss (Gesetzentwürfe, Ausarbeitungen, Korrespondenz), bes. Gemeinderecht, Kleine Justizreform, Strafrechtsreform, Familienrecht, Beamtenrecht, Wiedergutmachung, Neuordnung des Bundesgebietes, Südweststaat, Wahlrecht, Haushaltsfragen, Saarfrage, Kriegsschäden, Deutschlandvertrag 1949-1953; Rechtsprechung des amerikanischen Militärgerichtshofes (Kriegsverbrechen, Besatzungszeit) 1946-1953; Bundesverfassungsgericht 1949-1953; Bundesverwaltungsgericht 1951-1953, Richterwahlausschuss 1951-1953; Vorträge und Publikationen 1925-1950; Hochschullehrertätigkeit 1927-1951; Vereinigungen 1922-1951; Broschüren und Zeitungsausschnitte 1921-1955; Privatkorrespondenz 1928-1954.
Aktenlaufzeit
1912 - 1955
Aktenmenge in lfm.
13,5
Literaturhinweis
Otto Depenheuer: Wilhelm Laforet (1877-1959). In: Günter Buchstab/Hans-Otto Kleinmann (Hg. im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung): In Verantwortung vor Gott und den Menschen. Christliche Demokraten im Parlamentarischen Rat 1948/49. Freiburg im Breisgau 2008.

4

Bestand
Gögler, Hermann (01-144)
Signatur
01-144
Faszikelnummer
01-144 : 002/3
Aktentitel
Bundesrat
Enthält
"Geschäftsordnung des Bundesrates vom 8. September 1950" (8 S.), dazu Bundesgesetzblatt Nr. 49/1950.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
0,5
Jahr/Datum
1950

7

Bestand
KV Düsseldorf (02-095)
Signatur
02-095
Faszikelnummer
02-095 : 336
Aktentitel
CDU Chemnitz
Enthält
Korrespondenz, handschriftliche Notizen, Faxe, Rundschreiben (u.a. Einladungen zu Veranstaltungen, Teilnehmerlisten, Koalitionsvereinbarungen für die Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Chemnitz/Sachsen, Adressenverzeichnis der Fraktion CDU/DA, Zeitungsausschnitte, Listen über Ortsverbandsatenschaften, Liste der neuen Mitglieder des Stadtvorstandes Karl-Marx-Stadt, Erklärungen, Entwürfe, Positionspapiere zu verschiedenen Themenbereichen, darunter Bildungsreform, Drucksachen: Handzettel, Prospekte, Programme u. a. der Grünen Partei, des Demokratischen Aufbruchs, Wirtschaftsprogramm der CDU Deutschlands, Satzungsentwurf des Landesverbandes Sachsen der CDU, Stand: 03.031990, Gesetzblatt der DDR: Gesetz über die Wahlen zu Kreistagen, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen am 06.05.1990, März 1990, Druckvorlagen, Grundsätze für das Programm der CDU-Ost, Argumente zur Wahl am 18.03.1990, Programm des CDU-Stadtverbandes Chemnitz zur Kommunalwahl, Fotos, Ausgaben des "Blickpunkt" - Offizielles Mitteilungsblatt des Kreisverbandes Chemnitz/Stadt, Wahlergebnisse der Landtagswahl in Sachsen am 14.10.1990, Rundschreiben des Arbeitskreises Chemnitz/Düsseldorf, Korrespondenz der CDA Chemnitz, Rundschreiben des Landesverbandes NRW, Aufstellung DDR-Kontakte der CDU-Nordrhein-Westfalen, Übersicht der Kontakte von Gliederungen der CDU NRW zu Städten, Gemeinden in der DDR, Satzung der CDU Deutschlands Stand: 1982, Städtepartnerschaft Düsseldorf - Chemnitz (Karl-Marx-Stadt) - Information Juni 1988 - Juni 1990, Kreisverband Chemnitz: Aufstellung der Ortsverbandsvorsitzenden 1991
Jahr/Datum
1982 - 1997

8

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 14010
Aktentitel
Statut der CDU (10)
Zusammenstellung Statut 1950 - 1980
Justitiar Peter Scheib
Enthält
Die Broschüre zum Statut - Statutenbroschüre - enthält je nach Beschlusslage:

1) Finanz- und Beitragsordnung (FBO)
Vorläufige Finanzordnung beschlossen durch den CDU-Bundesausschuss am 28.09.1959, als Finanz- und Beitragsordnung beschlossen durch den 17. Bundesparteitag Mainz am 17.11.1969, geändert durch Beschlüsse der Bundesparteitage
vom 09.05.1984, vom 01.10.1990, vom 26.10.1992, vom 22.02.1994, vom
18.10.1995, vom 10.04.2000, vom 04.12.2001, vom 11.11.2002, 02.12.2003, 04.12.2007 und 14.11.2011.

2) Parteigerichtsordnung (PGO)
Beschlossen durch den CDU-Bundesausschuss am 28.09.1959, geändert durch den 19. Bundesparteitag Saarbrücken am 05.10.1971 geändert durch Beschlüsse der Bundesparteitage vom 20.05.1980, vom 01.10.1990 und 26.10.1992.

3) Geschäftsordnung der CDU (GO-CDU)
Erlassen vom CDU-Bundesvorstand am 16.09.1959, geändert durch den 9. Bundesparteitag Karlsruhe am 27.04.1960, den 23. Bundesparteitag Mannheimam 23.06.1975, geändert durch Beschlüsse
weiterer Bundesparteitage vom 05.11.1981, vom 13.09.1989, vom 26.10.1992, vom
14.09.1993, vom 18.10.1995, vom 21.10.1996, vom 10.04.2000, vom 02.12.2003 und 04.12.2007.

4) Ordnung für die Bundesfachausschüsse der CDU (BFAO)
Beschlossen durch den Bundesvorstand am 01.03.1977, geändert durch Beschlüsse des
Bundesvorstandes vom 30.04.1979, vom 22.-23.02.1991, vom 07.06.1993 und 25.08.2003.

5) Gesetz über die politischen Parteien (Parteiengesetz)
Vom 24.07.1967 (Bundesgesetzblatt I S. 773), neu bekannt gemacht am 31.01.1994
(BGBl. I S. 149), geändert durch Gesetze vom 17.02.1999 (BGBl. I S. 146) und
28.06.2002 (BGBl. I S. 2268), geändert durch Gesetz vom 22.12.2004
(BGBl. I S. 3673) BGBl. I S. 3673), und zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. August 2011 (BGBl. I S. 1748)

Statut der Christlich Demokratischen Union Deutschlands vom
1. Bundesparteitag Goslar 20.-22.10.1950, Beschluss am: 20.10.1950
6. Bundesparteitag Stuttgart 26.-29.04.1956, Beschluss am: 28.04.1956
9. Bundesparteitag Karlsruhe 26.-29.04.1960, Beschluss am: 27.04.1960
11. Bundesparteitag Dortmund 02.-05.06.1962, Statutenänderung am: 05.06.1962
14. Bundesparteitag Bonn 21.-23.03.1966, Statutenänderung am: 23.03.1966
15. Bundesparteitag Braunschweig 22.-23.05.1967, Statutenänderung am: 23.05.1967
16. Bundesparteitag Berlin 04.-07.11.1968, Statutenänderung am: 07.11.1968
17. Bundesparteitag Mainz 17.-18.11.1969, Statutenänderung am: 18.11.1969
18. Bundesparteitag Düsseldorf 25.-27.01.1971, Statutenänderung am: 27.01.1971
21. Bundesparteitag Bonn 12.06.1973, Statutenänderung am: 12.06.1973
23. Bundesparteitag Mannheim 23.-25.06.1975, Statutenänderung am: 23.-24.06.1975
25. Bundesparteitag Düsseldorf 07.-09.03.1977, Statutenänderung am: 07.03.1977
27. Bundesparteitag Kiel 25.-27.03.1979, Statutenänderung am: 25.03.10979
28. Bundesparteitag Berlin 19.-20.05.1980, Statutenänderung am: 20.05.1980.
Jahr/Datum
1950 - 1980

10

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 16158
Aktentitel
Büro für Auswärtige Beziehungen (4)
Ausländische Parteien Nordamerika - Kanada 22.05.1979 - 21.12.1979
Leiter Büro Henning Wegener
Enthält
Kanada:
Brief Karl-Heinz Narjes an Henning Wegener Betreff Interesse an Gegenbesuch bei der Progressive Conservative Party, 05.06.1979, dazu: mehrere Telex und Vermerke zur Organisation, Programm, Pressemitteilungen, Korrespondenz
Vermerke und Korrespondenz Betreff Besuch Sinclair Stevens (finanzpolitischer Sprecher der Progressive Conservative Party)
Vermerk Henning Wegener Betreff Wahlen zum kanadischen Unterhaus, 22.05.1979
Vermerke Henning Wegener Betreff Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für 15 Parlamentarier und Wissenschaftler der Progressive Conservative Party, 17.-29.06.1979, dazu: Programm und Programmbroschüre
Bericht zum Ausgang der kanadischen Wahlen und Liste gewählter Mitglieder, 23.05.1979, dazu Lebenslauf von Joe Clark (kanadischer Premierminister)
Bekanntmachung über Abkommen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung von Kanada über filmwirtschaftliche Beziehungen (Bundesgesetzblatt), 24.10.1978, dazu: Vermerk Henning Wegener, 21.06.1979
Vermerke Betreff USA und Kanada - Reise von Alfred Dregger, 27.10.-03.11.1979
Henning Wegener: Berichte über Besprechung Alfred Dregger mit
Senator Javits, Washington, 24.10.1979
Allan McKinnon (kanadischer Verteidigungsminister), 30.10.1979
David Vivian Currie V.C. (Victoria Cross) Sergeant-at-Arms über Lage der kanadischen Streitkräfte
James Schlesinger (früherer Verteidigungs- und Energieminister), 24.10.1979
Gemeinsame Erklärung von CDU und Progressive Conservative Party zum Kanada-Besuch, 30.10.1979 (englisch und deutsche Übersetzung)
Enge Kontakte mit kanadischen Konservativen (Entwurf Artikel für Deutsches Monatsblatt), 19.11.1979
Vermerke KAS Betreff Zusammenarbeit mit der Progressive Conservative Party, 18. und 21.12.1979
Vitae zu kanadischen Abgeordneten und Ministern
Darin
Ausgabe des Financial Times Survey, 12.10.1979 über Alberta
8 Exemplare eines Fotos der CDU-Delegation in Kanada
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
1,5
Jahr/Datum
22.05.1979 - 21.12.1979
Personen
Clark, Joe; Currie, David Vivian; Dregger, Alfred; McKinnon, Allan; Narjes, Karl-Heinz; Stevens, Sinclair; Wegener, Henning

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode