Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Herwegen," > 14 Objekte

1

Bestand
Personenbestände CDU in der SBZ/DDR (01-297)
Signatur
01-297
Faszikelnummer
01-297 : 004/1
Aktentitel
Joachim Anders
Enthält
geboren am 13.06.1914, gestorben am 15.05.1952
Jurist, Regierungsrat
Mitglied der CDU Merseburg seit Dezember 1945, Mitglied des Vorstandes des Bezirksverbandes Merseburg
Verhaftung am 16.09.1947, Verurteilung zu 25 Jahren Zwangsarbeit am 16.04.1949, Tod nach Schussverletzung im Lagerbezirk Oserlag in Taischet bei Irkutsk

Inhalt (Kopien):
Bescheinigung des Vorsitzenden des Bezirksverbandes Merseburg für Joachim Anders vom 03.02.1947
Certificate of Appreciation für Dienste von Joachim Anders für die Regierung der USA
Schreiben der Hauptgeschäftsstelle der CDU vom 24.01.1949 zu Freilassungsbemühungen
Vorschlag des Bezirkspräsidenten von Merseburg vom 26.01.1946 zur Ernennung von Joachim Anders zum Regierungsrat
Dienstliche Erklärung des Regierungsobersekretärs Lissy vom 27.10.1952, dass Joachim und Maria Anders Mitglieder der Zentrumspartei waren
Rehabilitationsauskunft der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation vom 25.11.1993 mit deutscher Übersetzung
Fragebogen von Joachim Anders vom 04.02.1947
Schreiben von Joachim Anders vom 05.03.1947 zur Vorlage beim politischen Säuberungsausschuss der Provinzialregierung
Abschrift der politischen Beurteilung von Joachim Anders durch Leo Herwegen
Kopie des Mitgliedsausweises

Kopien div. russischer Dokumente mit Übersetzung:
Haftbefehle
Personalbogen
Durchsuchungsprotokoll
Vernehmungsprotokolle von Joachim und Maria Anders
Anordnung der Versetzung in den Beschuldigtenstatus
Gegenüberstellungsprotokoll von Joachim Anders und Helmut Otto
Festsetzung des Strafmaßes für Joachim Anders
Obduktionsprotokoll
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
2,0
Jahr/Datum
1946 - 1993
Personen
Anders, Joachim; Anders, Maria; Herwegen, Leo; Otto, Helmut

6

Bestand
CDU in der SBZ/DDR (07-011)
Signatur
07-011
Faszikelnummer
07-011 : 0489
Datei
ACDP-07-011-0489_HV_1945_12_21-1946_12_26.pdf
Aktentitel
Hauptvorstand (1)
Vorstand, Parteivorstand, Hauptvorstand, Politischer Ausschuss
Protokolle, Dokumente und Anwesenheitslisten 28.06.1946 - 04.01.1950
Gerhard Desczyk
Enthält
Ergebnisprotokolle, überwiegend Unterlagen zur Vorbereitung der Sitzungen, Entwürfe der Protokolle für Dertinger, seine handschriftlichen Notizen, Überarbeitung der Richtlinien der Union bis hin zur neuen Satzung vom 25.05.1949
Die Bezeichnung des Vorstandes hat sich geändert. Von 1946 bis 1948 Vorstand bzw. Parteivorstand, ab 1949 Hauptvorstand (Vgl. 07-011-2179 und 07-011-2037)
1) Die Akte enthält auch: Schiedsgericht und Ehrengericht 1948 bis 1949
Zustimmungserklärungen zum Schiedsgericht und Ehrengericht

2) Hauptvorstand
28.06.1946
Protokoll der Vorstandssitzung am 28.06.1946, 11 Uhr
1. Stand der Sozialisierungsfrage
2. Wahlen in der Sowjetzone und Groß-Berlin - Sowjetische Besatzungszone (SBZ)- dazu:
L-Rundschreiben Betreff Wahlordnung zu den Rechten der Stützpunktleiter,
3. Jugendentschließung
4. Tagung in Migolsheim und Heidelberg
Vorbereitung für den Wahlkampf -
A) Vorbereitung Landesverbände, B) Versammlungen,
C) Agitationsmaterial
Vorbereitung Reichsgeschäftsstelle, Kandidatenaufstellung,
Auswertung 1. Parteitag Berlin 15.-17.06.1946
Exposé für die Gemeindewahlen von Otto Nuschke
Aktennotiz für Georg Dertinger Betreff: Gemeindewahlen in der Sowjetzone - Sowjetische Besatzungszone (SBZ), 20.06.1946
1.Taktische Richtlinie
2. Geistiges Rüstzeug
3. Rednereinsatz
4. Propaganda -
Plakatentwürfe, Muster: Plakatpropaganda der CSU von vor den Kreistagswahlen nutzen
Flugblätter (FBL)
Kurze Parolen
5. Presse
6. Durchführung der Wahl
Enthält auch:
Handschriftliche Notizen
Aktenvermerk für die Herren Dertinger, Noss, Wass vom 01.07.1946: Einheitsliste wird abgelehnt, keine Listenverbindung mit SED und SPD mit Ausnahme von Sachsen (Hugo Hickmann)
03.07.1946 - Gremium nicht benannt
Rednerplan Kommunalwahlen
Protokoll der Vorstandssitzung am
09.07.1946, 10 Uhr,
Aussprache über
1. den Stand der Sequestrierung, dazu: Einspruchsverordnung
2. die Gemeindewahlen
a) Schritt bei der Einheitsfront zur Verhinderung anderer Kandidatenlisten als der der antifaschistisch-demokratischen Parteien, dazu: Appell an die anderen antifaschistisch-demokratischen Organisationen von der Aufstellung eigener Kandidatenlisten Abstand zu nehmen und keine Sonderlisten aufzustellen
b) Gemeinde-Wahlordnung für die sowjetische Besatzungszone (SBZ)
c) Wahlaufruf - Entwurf II bis IV
3. Verschiedenes
Sitzung der Geschäftsführer der Landesverbände am
17.07.1946, in der Reichsgeschäftsstelle
1. Stand der Wahlvorbereitung,
2. Materialien für den Wahlkampf
3. Verschiedenes:
Entwurf an die Sowjetische Militäradministration (SMA), Karlshorst Betreff Einheitliche Handhabung der Registrierung von Ortsgruppen und Genehmigung von Versammlungen -
1) Registrierung
2) Mitglieder-Werbung
3) Genehmigung von Versammlungen
4) Zensierung von Rede-Texten - Zensur
5) Redner-Ausweise
6) Genehmigung von Plakaten und Flugblättern
Aktennotiz für Dertinger Betreff Landesverband Mecklenburg-Vorpommern zu Registrierung, Verhaftungen, 18.07.1946 und dazu Notiz von Nitt vom gleichen Tag
Protokoll der Vorstandssitzung am
26.07.1946, 10 Uhr,
1. Vorschlag der CDU für eine abschließende Stellungnahme der Einheitsfront zur Enteignung der Kriegsverbrecher und Naziaktivisten, dazu: Vorschlag der Union
2. Aussprache und Beschlüsse über die Gemeindewahlen
Vorschlag der Union vor der Einheitsfront für einheitliche Ausführungsbestimmungen zur Wahlordnung, dazu Vorschlag
Wahlinstruktionen, dazu:
Vorschläge für die Kommunalwahlen: ,
Zweiter Teil: Die Politische Linie des Wahlkampfes - Als Erläuterung zum Wahlaufruf der Union und aufgrund unserer Kenntnis der von den anderen Parteien an ihre Organisation gegebene Richtlinien ...
Dritter Teil: Wahlvorbereitungen (Nachtrag zum ersten Teil), 22.07.1946
Vorschlag der CDU Betreff der Listen der anderen antifaschistisch-demokratischen Organisationen - um eine weitgehende Zersplitterung der Wahllisten zu vermeiden
Vermutlich Erster Teil: 01.07.1946,
1) Ausbau der Organisation
2) Kandidatenaufstellung
3) Vorbereitung der Versammlungen
4) Vorbereitung der Agitation
5) Vorbereitung Sondereinsätze
6) Agitation auf dem Lande
7) Zusammenarbeit mit der Reichsgeschäftsstelle (RGS)
8) Terminkalender
3. Verschiedenes:
Vorschlag der CDU: Kandidatenlisten nur durch Parteien und nicht die übrigen antifaschistischen Gruppen um eine weitgehende Zersplitterung der Wahllisten zu verhindern
Antrag an die Einheitsfront zur Entlassung von Zivilinternierten
Absage der Tagung in Migolsheim
Herabsetzung des Alters für sogenannte jugendliche Mitglieder auf 30 Jahre - Altersgrenze
Enthält auch:
Anlage 9 Betreff Entlassung der 120.000 deutschen Kriegsgefangenen
Protokoll der Vorstandssitzung am
13.08.1946, 11 Uhr und 15 Uhr
1. Besprechung der Wahlsituation in der Sowjetzone - Sowjetische Besatzungszone (SBZ)
2. Wahlen in Berlin
3. Anträge an die Einheitsfront
a) Sequestrierungen, dazu Entschließung der Einheitsfront zur Enteignung Kriegs- und Naziverbrecher, 12.08.1946
b) Kriegsgefangene und Zivilinternierte, dazu Vorschlag der CDU Betreff Dank für die 120.000 Entlassungen, aber auch Bitte die Fälle der Zivilinternierten in der Sowjetische Besatzungszone (SBZ) zu überprüfen und auf freien Fuß zu setzen
c) Spargelder der Ostflüchtlinge, dazu Entwurf Betreff Hilfe für die Ostflüchtlinge
4. Verschiedenes:
Vizepräsident in der Zentralverwaltung für Gesundheitswesen besetzen
Nachmittagssitzung ab 15:15 Uhr, deren
Zweck der Besprechung ist, die Schwierigkeiten, die der Union in den Wochen vor der Wahl begegnen, der SMA eingehend darzulegen
Teilnehmer u.a.:
Hauptmann Kratin SMA Karlshorst
Vorsitzende der Landesverbände
Themen:
Registrierung der Ortsgruppen, Aufstellung der Kandidatenlisten, Mindestzahl von 9 Mitgliedern zur Gründung einer Ortsgruppe notwendig, Zensur von Plakaten und Flugblättern, Rednereinsatz in der Provinz, Vorlage der Redemanuskripte, Zensur der "Neuen Zeit"
Enthält auch:
Entschließung Politischer Ausschuss Landesverband Provinz Sachsen Betreff: immer stärker werdende Erschwerungen der Wahlvorbereitungen der CDU und der Ermächtigung des Landesvorstandes, die Beteiligung an den Gemeindewahlen am 08.09.1946 abzulehnen, 04.08.1946
Vermerke:
Freizügigkeit der Wahlvorbereitungen, 31.07.1946
Zum Aufruf der FDJ, 24.07.1946
Anwesenheitsliste
Enthält nicht: Sitzung am 17.09.1946
25.10.1946, 10 Uhr
1. Besprechung der politischen Lage nach den Wahlen
a) Darstellung der Lage
b) Wahlanalyse, dazu Statistische Feststellung zu den Wahlen vom 20.10.1946 - Landtags- und Kreistagswahlen
c) Entschließungen :
1) zum Wahlergebnis
2) Einspruch zum Plakat der SED, in dem unter Hervorhebung des Wortes Landesverrat ausgeführt wird, das Separatismus Landesverrat und Föderalismus versteckter Separatismus sei, dazu Entschließung
3) über den Abtransport deutscher Arbeitskräfte nach dem Osten
4) Verhaftungen bei der Wahlvorbereitung: Vorsitzender, Beauftragter und Mitglieder der CDU - Antrag auf Freilassung
2. Beschlussfassung über ein Wiedergutmachungsgesetz, Seite 312
a) Politische Berichterstattung
b) Detailisierung
3. Besprechung der bevorstehenden Interzonentagung in Königstein
4. Verschiedenes
a) Erweiterte Vorstandssitzung
b) Entschließung
5) Kriegsgefangenenpost
06.11.1946
Protokoll über die erweiterte Vorstandssitzung am 06.11.1946, 10:45 im Festsaal der Zentralverwaltung, Leipziger Straße 5-7
Tagesordnung
I) Öffentliche Sitzung
Die Union nach den Wahlen, Referenten:
Jakob Kaiser, dazu Rede
Elfriede Nebgen
Peter Lorenz, dazu Rede
II) Nichtöffentliche Sitzung
I. Der politische Kurs der Union
1. Die Union und die Besatzungsmächte
2. Die Union und die Reichseinheit
3. Die Union und die deutschen Grenzen
4. Die Union und die anderen Parteien
5. Die Union und die Gewerkschaften, Frauenausschüsse und FDJ
6. Die Union und der Sozialismus
II. Die organisatorische Arbeit der Union
1. Gründung und Registrierung von Orts- und Kreisverbänden
2. Stellung und Schulung der hauptamtlichen Funktionäre
3. Die Informationsbriefe
Enthält nicht: 05.12.1946
06.12.1946, 10 Uhr
Protokoll über die erweiterte Vorstandssitzung am 06.12.1946, 10 Uhr
Tagesordnung:
1. Aussprache zur Frage Sozialismus aus christlicher Verantwortung
2. Berichterstattung über den Entwurf für die Landesverfassung in der Sowjetzone - Sowjetische Besatzungszone (SBZ)
3. Allgemeine politische Lage
Enthält auch:
Gesetz zur Sicherung der Volksinteressen vor wirtschaftlichem Machtmissbrauch und zur Enteignung von Kriegsverbrechern und führenden Nationalsozialisten im Stadtgebiet von Groß-Berlin
SED-Entwurf für Landesverfassungen
Entschließung: Erweiterter Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft Betreff der in Haft befindlichen Bauern wegen Nichterfüllung ihrer Abgabepflichten
Formulierungen aus der Debatte
Der hessische Sozialisierungs-Artikel
Richtlinien über die gemeinwirtschaftliche Ordnung der deutschen Wirtschaft
Verteiler für das Neujahrs-Glückwunschschreiben mit Anschriften aller 106 Kreisverbände

1947 - (Vgl.: 07-011-2037)
Enthält nicht: 11.01.1947
Protokoll über die Vorstandssitzung am 11. Januar 1947 in der Reichsgeschäftsstelle
Tagesordnung
1. Besprechung der Angriffe des Telegraf auf Ernst Lemmer
2. Besprechung der Verfassungsentscheidungen in den Landtagen der Sowjetzone - Sowjetische Besatzungszone (SBZ)
3. Verschiedenes:
15.02.1947
Protokoll über die Vorstandssitzung am 15.02.1947 in der Reichsgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Die Konstituierung der Arbeitsgemeinschaften der Union in Königsstein 05.-06.02.1947 - Ghetto der Union in Berlin und Sowjetzone - Sowjetische Besa
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
4
Jahr/Datum
21.12.1945 - 26.12.1946
Personen
Dertinger, Georg; Dovifat, Emil; Friedensburg, Ferdinand; Gablentz, Otto Heinrich von der; Gohr, Arnold; Herwegen, Leo; Hickmann, Hugo; Hummel, Johannes; Kaiser, Jakob; Lemmer, Ernst; Lorenz, Peter; Nebgen, Elfriede; Nitt, Franz; Nuschke, Otto; Peters, Hans; Tiburtius, Joachim; Voss, Albert; Witte, Siegfried

8

Bestand
CDU in der SBZ/DDR (07-011)
Signatur
07-011
Faszikelnummer
07-011 : 1714
Datei
ACDP-07-011-1714.pdf
Aktentitel
Programmausschuss
Ausarbeitung Entwurf Parteiprogramm 05.10.1948 - 17.10.1949
Hauptreferat V Organisation Gerhard Desczyk
Enthält
Konstituierung Ausschuss, Sitzungen mit Protokollen, Anwesenheitslisten, Änderungsanträgen und Korrespondenz mit Landesverbänden und Kreisverbänden zur Erarbeitung Entwurf Parteiprogramm 1949
Grundlage Beschluss 3. Parteitag Erfurt 18.09.1948 als Entwurf für den 4. Parteitag Leipzig 12.-13.11.1949 - wird nicht behandelt
Kaufmännische Ablage der Sitzungen, Erfassung entsprechend der Abfolge der Sitzungen und jede Sitzung chronologisch entsprechend der vorgefundenen Ablage
1948:
Einsetzung der Kommission und L-Rundschreiben 24/28, 05.10.1948
Korrespondenz mit den Landesverbänden
Exposé Landessekretär Sachsen Karl Beuthe: Grundsätze der Unionspolitik - Christentum, Demokratie, Sozialismus, CDU als Partei
Entwurf Wirtschafts- und Sozialprogramm CDU
Konstituierung Ausschuss zur Ausarbeitung Parteiprogramm
- Landesverband Berlin: Helmut Brandt, Josef Kofler
- Landesverband Brandenburg: Peter Bloch, Heinrich Rüssmann
- Landesverband Sachsen-Anhalt: Erich Fascher, Leo Herwegen
- Landesverband Sachsen: Josef Ragsch, Hellmut Köster
- Landesverband Mecklenburg: Carl Garz, Ursula Neumann
09.05.1949:
Exposé Landessekretär Sachsen Karl Beuthe: Grundsätze der Unionspolitik
Protokoll 1. Sitzung Programm-Ausschuss - Frieden und Völkerversöhnung, Verfassung und Recht, Sozialordnung, Kultur, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Kommunalpolitik
Entwurf zum Allgemeinen Teil Programm der CDU (Josef Kofler)
Anwesenheitsliste: Leo Herwegen, Josef Kofler, Hellmut Köster, Peter Bloch, Gerhard Desczyk - Leiter Abteilung V Organisation
13.06.1949:
Thesen: Änderungsvorschläge der Ausschussmitglieder
Entwurf zu einer Präambel
Anwesenheitsliste: Peter Bloch, Carl Garz, Kell, Walter Bierschenk, Helmut Köster, Gerhard Desczyk
11.07.1949:
Entwurf (A) für das Programm der CDU
Änderungsvorschläge zum Entwurf (A)
Anwesenheitsliste: Peter Bloch, Hans-Georg Schöpf, Helmut Köster, Josef Kofler, Gerhard Desczyk
Entwurf (B)
17.09.1949:
Bericht über Sitzung Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft CDU 21.07.1949
- Tagesordnung:
1. Bericht außenpolitische Lage
2. Stellungnahme Entwurf Parteiprogramm
3. Bericht über Verordnung Deutsche Wirtschaftskommission (DWK) über Erfassung pflanzlicher Erzeugnisse
4. Verschiedenes
Abänderungsvorschläge:
- Entwurf Parteiprogramm Kreisverband Bitterfeld (Bitterfelder Fassung)
- Stellungnahme Ernst Stargardt
- Landesverband Sachsen und Brief von Dertinger
- Landesverband Sachsen-Anhalt
- Pfarrer Ludwig Kirsch
- Landesverband Mecklenburg
- Frauenreferat
- Unterredung mit Helmut Brandt
Anwesenheitsliste
Protokoll 17.09.1949
Anwesenheitsliste: Heinrich Rüssmann, Peter Bloch, Wilhelm Heinrich, Werner Pöhls, Hans-Georg Schöpf, Erich Fascher, Kell, Walter Bierschenk, Helmut Köster, Josef Kofler, Karl Lukits, Gerhard Desczyk
Beschluss Vorstand Landesverband Sachsen-Anhalt 29.08.1949 - Vereinigung Grundsätze der Partei in einigen Thesen und Übergabe an die Öffentlichkeit, Verkündung eines umfangreichen Programms ist verfrüht
Änderungsvorschlag: Kreisjugendreferat Kreisverband Frankfurt (Oder)

4. Parteitag Leipzig 12.-13.11.1949 - Der Programmentwurf ist in Leipzig nicht beraten worden, wird vom gegenwärtigen Vorstand geprüft und soll im Frühjahr 1950 als Entwurf veröffentlicht werden
Ausschuss zur Ausarbeitung Parteiprogramm November 1949
- Landesverband Berlin: Karl Lukits, Josef Kofler
- Landesverband Brandenburg: Peter Bloch, Heinrich Rüssmann
- Landesverband Sachsen-Anhalt: Professor Erich Fascher, Minister Leo Herwegen
- Landesverband Sachsen: Josef Ragsch - Chefredakteur, Hellmut Köster - Landtagsabgeordneter
- Landesverband Mecklenburg: Carl Garz, Ursula Neumann
- Landesverband Thüringen: nicht benannt
Zweifelsfragen - Recht und Verfassung, Sozialpolitik, Außenpolitik
Abschluss, 9 Seiten
A. Allgemeiner Teil
B. Leitsätze:
I. Kultur
II. Sozialismus
Wirtschaftsordnung
Land- und Forstwirtschaft
Sozialpolitik
III. Demokratie
Recht und Verfassung
Kommunalpolitik
Finanzen und Steuern
IV. Außenpolitik
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
3
Jahr/Datum
05.10.1948 - 17.10.1949
Personen
Beuthe, Karl; Bierschenk, Walter; Bloch, Peter; Brandt, Helmut; Brandt, Helmut; Desczyk, Gerhard; Fascher, Erich; Garz, Carl; Heinrich, Wilhelm; Herwegen, Leo; Herwegen, Leo; Kell; Kirsch, Ludwig; Köster, Hellmut; Kofler, Josef; Lukits, Karl; Neumann, Ursula; Pöhls, Werner; Ragsch, Josef; Rüssmann, Heinrich; Schöpf, Hans-Georg; Stargardt, Ernst
Dateigröe von Internetversion Akteneinheiten
2034024.

9

Bestand
CDU in der SBZ/DDR (07-011)
Signatur
07-011
Faszikelnummer
07-011 : 1789
Datei
ACDP-07-011-1789_PHV_1948_10_29-1950_12_19.pdf
Aktentitel
Präsidium Hauptvorstand
Protokolle und Protokolle - Ausführliche Fassung, Dokumente und Materialien 29.10.1948 - 19.12.1950
Generalsekretär Georg Dertinger und Gerald Götting
Enthält
Verteiler der Protokolle, die in unterschiedlichen Fassungen vorliegen
Mitglieder Politischer Ausschuss, Georg Götting, Gerhard Desczyk und Heinrich Toeplitz und Albrecht Sperling, ferner:
ab bestimmten Zeitpunkt für Nachfolgende aber eingestellt
Dr. Brandes und Felix Schienköthe und Landessekretäre
Vgl.:
- 29.10.1948 - 03.12.1948 (Vgl.: 07-011-1217 Protokolle)
- 14.01.1949 - 11.12.1949 (Vgl.: 07-011-0484 Desczyk)
- 04.01.1950 - 19.12.1950 (Vgl.: 07-011-1457 Protokolle - Ausführliche Fassung, 07-011-0484 und 07-011-1315 Desczyk ab 05.09.1950)
Themen:
Jugendausschuss, Arbeitsgemeinschaft der CDU/CSU, Angriffe der SED auf Minister der CDU, Rücktritte u. a. Hickmann, Witte und Fascher und Parteiausschlüsse, Betriebsgruppen, Ende der Wahlperiode der Länderparlamente am 20.10.1949 und Forderung nach Wahlen auf allen Ebenen, Kirche und Nationale Front, Schlüssel für die Wahl am 15.10.1950 und die Begründung dazu, Kandidatenlisten für Volkskammerwahl und Landtagswahlen, Signet und Fahne der Union, Satzungsänderung, Beitragsstaffel, Mitgliedschaft ab 16 Jahren, Entschließungen, Grundsatzdokumente
1948
29.10.1948
Protokoll über die erste Sitzung des Politischen Ausschusses der Christlich Demokratischen Union am 29.10.1948, 11 Uhr Unionshaus
Teilnehmer:
Otto Nuschke, Hugo Hickmann, Erich Fascher, Karl Grobbel, Carl Garz, Walther Rücker, August Bach, Werner Pöhls, Willy Warning, Hans Teubert, Willy Franke, Hans-Günter Stibbe, Helmuth Brandt, Gerhard Desczyk, Georg Dertinger
Beschluss und Information durch Nuschke
Hinzuziehung der Landesgeschäftsführer,
Information: Rücktritt Ernst Zborowski
Angriffe der SED auf Ministerium für Handel und Versorgung in Sachsen
Blockpolitik und Personalabbau, Entschließung des Zentralen Blocks: nach der bei gleicher Fachkenntnis und gleicher demokratischer Zuverlässigkeit die parteipolitische Parität beachtet werden soll.
Beim Wahltermin für Gemeindewahl, Kreistagswahlen und Landtagswahlen will die Union auf den 09.10.1949 hinwirken
Tagesordnung:
1. Benennung der 12 Vertreter der Deutschen Wirtschaftskommission (DWK)
2. Ministerausschuss zum Lastenausgleich, dazu Anlage 1
3. Jugendausschuss Landesverband Mecklenburg zur Kriegsdienstverweigerung, dazu Anlage 2 über Gesetz über die Dienstfreiheit
4. Antrag der Jugend zur Nachbarschaftshilfe, dazu Anlage 3 und 4
Die Jugendreferenten der Union: Karl Lukits Hauptverband, Walter Bredendiek Berlin, Hans-Joachim Läkamp Brandenburg, Josef Kunze Mecklenburg, Gerald Götting Sachsen-Anhalt, Christian Müller Sachsen, Christa Klapper Thüringen
5. Deutsche Verwaltung für Volksbildung - dazu aus Abteilung V Anlage 5: Empfehlung Kulturpolitischer Ausschuss, 20.10.1948
- Kulturpolitische Entschließung 3. Parteitag Erfurt 18.09.1948 dem Präsidenten Wandel - Deutsche Verwaltung für Volksbildung - übergeben
- Prüfung der in der Zone eingeführten Lehrbücher
- Beschwerdepunkte für die Rücksprache mit Präsident Wandel u. a.: Besetzung leitender Stellen, Zulassungsverfahren Hochschulen, Beendigung der einseitigen Bevorzugung der Ideologie des Marxismus im Geschichtsunterricht und Deutschunterricht, Zweijahresplan der SED nicht als Unterrichtsgegenstand verwenden, Religionsunterricht
- Kulturtagung im Frühjahr 1949
6. Beziehung der Ostzonen-Union zur Arbeitsgemeinschaft der CDU/CSU -
7. Änderungen Statut - Auswertung Parteitag, dazu Anlage 6
- Verstraffung der Parteiorganisation - Dienstweg
- Arbeitsausschüsse bei der Hauptgeschäftsstelle
- Bildungsarbeit
8. Finanzielle Lage der Union - Notopfer von 2,-- Mark
9. Verschiedenes - 1000. Nummer der Neuen Zeit
24.11.1948
Tagesordnung:
1. Erweiterung Plenum Deutsche Wirtschaftskommission (DWK)
Mitglieder:
Otto Freitag, Landesverband Sachsen
Gerhard Rohner, Landesverband Sachsen
Paul Nowack, Landesverband Sachsen
Leo Herwegen, Landesverband Sachsen-Anhalt
Gierke, Landesverband Sachsen-Anhalt
Anton Miller, Landesverband Sachsen-Anhalt
Walter Rücker, Landesverband Thüringen
Ester-Maria von Coelln
Fritz Schwob, Landesverband Brandenburg
Fritz Brauer, Landesverband Brandenburg
Otto Nuschke, Landesverband Berlin
Wilhelm Bachem, Landesverband Thüringen
Georg Dertinger, Landesverband Berlin
Walter Rübel, Landesverband Berlin
zwei Plätze für Mecklenburg noch offen
2. Kommunalwirtschaftsverordnung
3. Steuerreform
4. Abhaltung Sitzung Erweiterter Hauptvorstand
5. Verschiedenes
- Personalabbau durch rigorose Ausschaltung der CDU-Mitglieder
- Demarche bei der SED wird beschlossen
- Stadtwahlen in Berlin
- Ernst Zborowski scheidet aus Hauptvorstand aus, Minister Leo Herwegen rückt nach
03.12.1948
Otto Nuschke, Hugo Hickmann, Reinhold Lobedanz, Siegfried Trommsdorff, Erich Fascher, Karl Grobbel, Helmuth Brandt, Georg Dertinger
Tagesordnung:
1. Durchführung Sitzung Erweiterter Hauptvorstand - Entschließungen: Zur Reise in die Sowjetunion, der Spaltung der Berliner Stadtverwaltung
2. Bericht Rußlandreise
3. Erweiterung Plenum der DWK - Geschäftsordnung im Sinne von Parlamenten sichern, CDU-Fraktion bilden und sorgfältige Ressortverteilung herbeiführen, Fragebogen wird abgelehnt
4. Durchführung Personalabbau - vertagt
5. Erwerb von Parteigrundstücken
6. Wahl Mitglieder Schiedsgericht und Ehrgericht
7. Verschiedenes - Sozialreferent Butke wird Berliner Stadtrat, Gewerkschaftsreferat Nowack aus Leipzig und Sozialreferat Erika Wolf Potsdam

1949
04.01.1949
Protokoll über die erste Sitzung des Politischen Ausschusses beim Hauptvorstand der Christlich Demokratische Union (Landesvorsitzenden) am Dienstag, dem 04.01.1949 Unionshaus Berlin
Anwesend:
Otto Nuschke, Hugo Hickmann, Reinhold Lobedanz, Erich Fascher, Helmuth Brandt, Georg Dertinger
Tagesordnung:
1. Überprüfung der Satzungen der Landesverbände gemäß Auftrag 3. Parteitag Erfurt 18.09.1948, Neuwahlen vertagen, Wahlen sind nur auf der Grundlage der neuen Satzungen durchführen
2. Tagesordnung Hauptvorstand, der vor der nächsten Volksratssitzung stattfindet.
- Lastenausgleichsprogramm
- Wirtschaftsplan 1949
14.01.1949
Protokoll über die zweite Sitzung des Politischen Ausschusses beim Hauptvorstand der Christlich Demokratische Union (Landesvorsitzenden) am Freitag, dem 14.01.1949, 11 Uhr Unionshaus Berlin
Tagesordnung:
1. Politische Lage - Hauptvorstand 24.01.1949
2. Antrag Dertinger Betreff Jauernick
3. Antrag Helmut Brandt Betreff Landesverband Berlin
4. Konferenz der Landräte, Oberbürgermeister
5. Einrichtung CDU-Pressedienst
6. Die CDU/CSU-Tagung Königswinter - da nur Fragen Westdeutschland - West-CDU - betreffend behandelt wurden, keine Stellungnahme der "Ost-CDU"
7. Finanzfragen
8. Verschiedenes
11.02.1949
Protokoll über die dritte Sitzung des Politischen Ausschusses beim Hauptvorstand der Christlich Demokratische Union (Landesvorsitzenden) am Dienstag, dem 11.02.1949 11 Uhr Unionshaus
Tagesordnung:
1. Vorbereitung Hauptvorstand 24.02.1949 zu Statutenänderung, Lastenausgleich und Blockpolitik und Erweiterter Hauptvorstand - Änderung Satzung
2. Griechenlandkomitee
3. Versorgungsgut - Steidle lehnt Versorgungsgut aus grundsätzlichen Erwägungen ab, Anspruch soll aufrechtgehalten werden, Verpflegungsbedarf prüfen
4. Betriebsgruppen - Organisation wird vom Gewerkschaftsreferat zum Organisationsreferat zugeordnet, Eindruck vermeiden, Betriebsgruppen könnten eine Wiederholung der alten christlichen Gewerkschaften sein
5. Nominierung von Mitgliedern für Unterausschüsse im Volksrat
6. LDPD Parteitag
7. Reorganisation in der Deutschen Wirtschaftskommission - Forderungen Rau
8. Agrarausschuss - Vertretung der Bauern in der Deutschen Wirtschaftskommission ungenügend
9. Entlassung Kriegsgefangene - Listen der Kriegsgefangenen aufstellen, deren Angehörige Mitglieder der CDU sind
10. Verschiedenes
22.02.1949
Protokoll über die 4. Sitzung Politischer Ausschuss beim Hauptvorstand der Christlich Demokratische Union (Landesvorsitzenden) am Dienstag, dem 22.02.1949 11 Uhr Unionshaus
Tagesordnung:
1. Beratung Statuten, dazu Vorschlag des Politischer Ausschusses vom 22.02.1949 - Übersicht "Richtlinien der CDU" A bis H, 16 Seiten
2. Die Blocksituation
3. Antrag Frau Stark-Wintersig Betreff Mitarbeit im DFD, dass sich die CDU offiziell nicht am DFD beteiligt, wohl aber einzelne Mitglieder
Abschrift Demokratischer Frauenbund (DFB) Berlin, 18.02.1949
4. Benennung für die Deutsche Wirtschaftskommission
- Minister Knabe als Stv. von Steidle
- Dr. Brandes für Hauptverwaltung Erfassung
- Otto Splett für Hauptverwaltung Lebensmittelindustrie (Lebenslauf)
- Kanzior Personalreferent für Post- und Fernmeldewesen
5. Vertrag mit Fortschritt GmbH
6. Antrag Luitpold Steidle Betreff Appell an westdeutsche Politiker
7. CDU-Vertretung auf Genossenschaftstagung
8. Verschiedenes -
Westdeutschland - Fragebogen der CDU/CSU-Arbeitsgemeinschaft in Frankfurt/Main nicht ausfüllen

26.04.1949
Protokoll über die 3. Sitzung Politischer Ausschuss (Landesvorsitzenden) beim Hauptvorstand der Christlich Demokratische Union am 26.04.1949 11 Uhr Unionshaus (Zählung beginnt wieder bei 3.)
Tagesordnung
1. Blockrichtlinien - zurückgestellt
2. CDU-Aufruf zur Wahl zum 3. Volkskongress, dazu Aufruf
3. Programm um 01.05.1949 - Ablehnung des Absingens der Internationale
4. Tätigkeit Jugendausschuss, Frauenausschuss und Betriebsgruppenausschuss, dazu Konferenz am 03.05.1949
5. Antrag Kreisverband Chemnitz-Land
6. Antrag Landesverband Berlin
7. Die Griechenlandaktion - Ablehnung durch CDU
8. Termin und Festlegung Tagesordnung Ministerkonferenz - 04.05.1949
Registrierung Stützpunkt Dittersbach
Bericht über Sitzung Griechenland - HiIfskomittee im FDGB am 25.03.1949
03.05.1949,
Protokoll übe
Jahr/Datum
29.10.1948 - 19.12.1950
Personen
Bach, August; Bachem, Wilhelm; Bloch, Peter; Brandt, Helmut; Brauer, Fritz; Bredendiek, Walter; Brossmann, Karl; Bubner, Ilse-Ruth; Coelln, Ester-Maria von; Dedek, Magnus; Dertinger, Georg; Desczyk, Gerhard; Fascher, Erich; Franke, Willy; Freitag, Otto; Ganter-Gilmans, Hans-Paul; Garz, Carl; Gerigk, Hermann; Gerlich, Heinrich; Gohr, Arnold; Götting, Gerald; Grobbel, Karl; Herwegen, Leo; Hickmann, Hugo; Kalb, Hermann; Kirsch, Ludwig; Klapper, Christa; Koschisky, Josef; Kube, Paul; Kunze, Josef; Läkamp, Hans-Joachim; Lobedanz, Reinhold; Lukits, Karl; Mehnert, Helmut; Miller, Anton; Müller, Christian; Nitt, Franz; Nowack, Paul; Nuschke, Otto; Plewe, Eberhard; Pöhls, Werner; Ragsch, Josef; Rambo, Joseph; Rohner, Gerhard; Rübel, Walter; Rücker, Walther; Rücker, Walther; Ruland, Carl; Schwob, Fritz; Splett, Otto; Steidle, Luitpold; Stibbe, Hans-Günter; Teubert, Hans; Trommsdorff, Siegfried; Ulbricht, Walter; Warning, Willy; Wirth, Günter; Witte, Siegfried; Wolf, Erika; Zborowski, Ernst; Zborowski, Ernst; Sperling, Albrecht; Toeplitz, Heinrich

10

Bestand
CDU in der SBZ/DDR (07-011)
Signatur
07-011
Faszikelnummer
07-011 : 2037/1
Datei
ACDP-07-011-2037_HV_1946_12_05-1950_11_29.pdf
Aktentitel
CDU-Hauptvorstand (3a) Teil I ab Seite 001 bis 235
Protokolle und Vorlagen 05.12.1946 - 29.11.1950, hier bis 16.03.1948
Generalsekretär Georg Dertinger
Enthält
Dokumente und Materialien vom Hauptvorstand der CDU sowie
Sitzungen der Landesverbandsvorsitzenden und vom Koordinationsausschuss
Die Verzeichnung erfolgte chronologisch. Die Akte beginnt auf Seite 1 mit dem Protokoll über die Vorstandssitzung vom 11.01.1947.
Hinweis: Die Akte ist blau gebunden und umfasst 810 Seiten. Dadurch ist die Aufnahme in FAUST so umfangreich, dass zwei Aufnahmen erfolgen mußten. in: 2037/1 und 2037/2.
05.12.1946, Seite 29 (Vgl.: 07-011-2179)
Protokoll über die Vorstandssitzung am 05.12.1946 in der Reichsgeschäftsstelle,
Tagesordnung:
1. Jakob Kaiser: Reise nach Süddeutschland und Verschiebung von Königstein - Kaiser noch in Süddeutschland wegen Joseph Müller
2. Bericht zur Verfassungsfrage
3. Bericht über Vorbereitung von Thesen Betreff Christlicher Sozialismus
4. Aussprache über die Regierungsbildung in den Ländern der Sowjetzone
5. Die allgemeine Parteisituation
a. politische Lage
b. finanzielle Lage
6. Bericht über die Entschließung Reichsfrauenausschuss
7. Anträge Reichsjugendausschuss
a. Unterstützung verfolgter Mitglieder
b. Finanzielle Unterstützung für die Jugendarbeit
8. Schiedsgerichtsordnung
9. Schulungskurse in Blankenburg
10. Flaggenfrage.
Enthält auch:
Satzung der Ortsgruppen der CDU, ohne Datum, Seite 31
Versammlungsordnung der CDU, ohne Datum, Seite 34
Satzungen der Kreisverbände der CDU, ohne Datum, Seite 36
Verfassungsentwurf der CDU für die Länder in endgültiger Fassung, ohne Datum, Seite 39
Mitteilung Christlich Demokratischen Union Deutschlands vom 16.12. 1946 Betreff Arbeit Engerer Vorstand, Seite 45
Verbindungsbüro der Landtagsfraktionen der sowjetischen Zone und der Stadtverordnetenversammlung Groß-Berlin - Mitteilung Nr. 8 und 9
Programmvorschlag zum Christlichen Realismus, 06.12.1946, Seite 49
06.12.1946, 10 Uhr, Seite 28 (Vgl. 07-011-2179)
Protokoll über die Erweiterte Vorstandssitzung am 06.12.1946 10 Uhr
Tagesordnung:
1. Aussprache zur Frage Sozialismus aus christlicher Verantwortung
2. Berichterstattung über den Entwurf für die Landesverfassung in der Sowjetzone (Sowjetische Besatzungszone)
3. Allgemeine politische Lage

11.01.1947, Seite 1
Protokoll über die Vorstandssitzung am 11. Januar 1947 in der Reichsgeschäftsstelle
Tagesordnung
1. Besprechung der Angriffe des Telegraf auf Ernst Lemmer
2. Besprechung der Verfassungsentscheidungen in den Landtagen der Sowjetzone
3. Verschiedenes:
Unterstützung von Persönlichkeiten, die als Vertreter der Union besonders angegriffen werden
Beschluss LDP , im Antifa-Block künftig nur noch Parteien zuzulassen und keine Organisationen
Entspricht die Handhabung der Entnazifizierung den Anweisungen des Kontrollrates
Anlagen
1) Stellungnahme zu Lemmer, Seite 5
2) Verfassung des Landes Thüringen, Seite 7 und 27 (Vgl.: 07-011-0827)
Änderungsvorschläge
der CDU zu der Verfassung, Seite 20
der Zentralen Einheitsfront der antifaschistisch-demokratischen Parteien zu der Verfassung, 05.01.1947 Seite 23
der CDU, die in der Sitzung Zentraler Ausschuss der Einheitsfront am 05.01.1947 nicht angenommen wurden, Seite 26
15.02.1947, ab Seite 55
Protokoll über die Vorstandssitzung am 15.02.1947 in der Reichsgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Die Konstituierung der Arbeitsgemeinschaften der Union in Königstein 05.-06.02.1947 - Ghetto der Union in Berlin und Sowjetzone gegenüber Ost und West überwinden, dazu Parteiamtliche Verlautbarung, 11.02.1947
2. Die Frage der Frauenbewegung
3. Direktive 24 vom 12.01.1946 und Entnazifizierung, dazu Schreiben an die Einheitsfront und Entschließung, Seite 65
4. Der Fall Lemmer
5. Entschließung Wirtschaftspolitischer Ausschuss, dazu Thesen zur Sozialisierung der Bodenschätze
6. Verschiedenes
04.03.1947, Seite 69
Aktennotiz über Besprechung der Landesverbandsvorsitzenden am 04.03.1947
Tagesordnung:
1. Aufruf zur Mitarbeit in der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe, 28.02.1947
2. Die Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Länderregierungen mit den Zentralverwaltungen zur Durchführung der Planwirtschaft
3. Wahlrechtsfragen, dazu: Zur Frage des Wahlrechts
4. Allgemeine politische Fragen

01.04.1947, ab Seite 78
Protokoll über die Vorstandssitzung am 01.04.1947 in der Hauptgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Bericht Jakob Kaiser über die Besprechungen mit den anderen Parteien wegen der Schaffung einer nationalen Vertretung, Auswertung Arbeitsgemeinschaft der CDU/CSU - CDU-West 13.-15.03.1947
2. Verfassungsfragen
3. Verschiedene politische Fragen
16.06.1947, ab Seite 81
Protokoll über die Vorstandssitzung am 16.06.1947, 11 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Aussprache über die allgemeine politische Lage
2. Beschlussfassung über eine Sitzung Erweiterten Vorstand
3. Beschlussfassung über den Parteitag
4. Verschiedenes
Enthält auch:
Die Union zur Münchener Konferenz, ohne Datum, Seite 83
Stellungnahme Umwandlung der Frauenausschüsse in Demokratischen Frauenbund
Wirtschaftspolitischer Ausschuss: 5 Thesen zur Sozialisierung der Bodenschätze, 29.01.1947 und Grundsätze der Sozialisierung, 28.05.1947 und 05.06.1947, Seite 92

12.07.1947, Seite 94
Protokoll über die Erweiterte Vorstandssitzung am 12.07.1947, 10 Uhr im Deutschen Kulturbund
Tagesordnung:
Entgegennahme einer Erklärung von Jakob Kaiser zur politischen Lage
18.08.1947, Seite 97
Protokoll über die Vorstandssitzung der Union am 18.08.1947 in der Hauptgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Bericht Jakob Kaiser über die Tagung der CDU der britischen Zone in Recklinghausen
2. Bericht über die Vorbereitungen zur 2. Jahrestagung der Union in Berlin - 2. Parteitag Berlin 06.-08.09.1947
3. Bericht über die "Richtlinien der Union" Betreff organisatorischer Parteiaufbau in der Sowjetzone und Berlin
4. Verschiedenes
Enthält auch:
Organisationsausschuss 14.08.1947 Richtlinien der Union, Seite 100
18.09.1947, ab Seite 115
Protokoll über die Vorstandssitzung der Union am 18.09.1947 in der Hauptgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Konstituierung neugewählter Vorstand - Auswertung 2. Parteitag 06.-08.09.1947 und seine Auswirkungen, Rücktritt Hugo Dornhofer und Verbot Parteitag in Thüringen, Wunsch der sowjetischen Besatzungsmacht (SMA), dass Erich Faschner Wahl in Zentralvorstand ablehnt
2. Vorbesprechung der Tagung der Arbeitsgemeinschaft CDU/CSU - CDU-West in Koblenz
3. Organisationsfragen
4. Verschiedenes

15.10.1947, ab Seite 118 - 136
Protokoll über die Vorstandssitzung der Union am
15.10.1947, 10 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Allgemeine politische Fragen, Parteitag, Arbeitsgemeinschaft, Dertinger zum Verhalten Betreff russischer Nationalfeiertag
2. Beratung einer Geschäftsordnung für den Hauptvorstand des Gesamtverbandes der Union, Seite 121
3. Bericht über den Stand der Bildungsarbeit der Union
4. Aussprache über die Anträge auf Errichtung kommunalpolitisches Referat bei der Hauptgeschäftsstelle
5. Bericht über die Gestaltung des agrarpolitischen Referats bei der Hauptgeschäftsstelle
6. Verschiedenes
Enthält auch:
Deutschlandtagung der Junge Union Deutschlands in Hamburg 13.-15.10.1947
Auszüge der Referate Bruno Six, Ernst Leuninger, Josef Gockeln, Artur Sträter, Kroll und Konrad Adenauer - Was erwarten wir von der jungen Generation, und Entschließungen
19.-20.04.1947_ Besprechung der Landesvorsitzenden zur besseren Einbindung der 3. und 4. Vorsitzenden
05.11.1947, ab Seite 147 - 149
Protokoll über die gemeinsame Sitzung politischer und geschäftsführender Ausschuss im Hauptvorstand der CDU am 05.11.1947 in der Jägerstraße
Tagesordnung:
1. Aussprache über die allgemeine politische Lage, insbesondere Londoner Konferenz und Konsultativrat (hierzu gehört auch der thüringische Antrag auf Durchführung eines Volksbegehrens gemäß Telegramm aus Weimar - Landesverband Thüringen)
2. Vorschlag für die Entsendung von CDU-Vertretern in den Zonenvorstand der VdgB
3. Klärung der Frage über die Aufnahme von Parteigenossen auf Grund des Sokolowskij-Befehls - Befehl Nr. 201 vom 16.08.1947
4. Frage der monatlichen Zahlung der Landesverbände an die Arbeitsgemeinschaft CDU/CSU - CDU-West
5. Besprechung der Entschließung Umsiedler-Ausschuss
6. Terminfestsetzung für die Begegnung der Minister und Fraktionsvorsitzenden
7. Verschiedenes
16.11.1947, ab Seite 150 - 153
Protokoll über die gemeinsame Sitzung politischer und geschäftsführender Ausschuss im Hauptvorstand der CDU am 16.11.1947 in der Jägerstraße
Tagesordnung:
Vorschlag von Wilhelm Pieck zur Rolle der Blockparteien in Fragen der deutschen Einheit
1. Volkskontrollausschüsse und Befehl Nr. 201 zur Aufnahme von Parteigenossen der NSDAP
2. Bildung Zonenvorstand der VdgB
3. Keine Herabsetzung Wahlalter
02.12.1947, Seite 137/138
Protokoll über die Vorstandssitzung der Union am
02.12.1947 11 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle
Tagesordnung:
1. Erster Deutscher Volkskongress für Einheit und gerechten Frieden 06.-07.12.1947 - Jakob Kaiser begründet seine Ablehnung der Teilnahme der Union, ebenfalls Walther Schreiber für den Landesverband Berlin
unterschiedliche Verfahrensweisen der Landesverbände:
Siegfried Trommsdorff, Hugo Hickmann, Reinhold Lobedanz, Wilhelm Wolf, Leo Herwegen
2. Sozialausschüsse der CDU/CSU -CDU-West
11.12.1947, Seite 139 - 149
Protokoll der Vorstandssitzung der CDU am Donnerstag, 11.12.1947 in der Jägerstraße
Tagesordnung:
Politische Lage - Kaiser informiert über die Aufforderung der sowjetischen Besatzungsmacht (SMA) persönliche Konsequenzen zu ziehen, Nuschke begründet seine Teilnahme am Volkskongress und fordert Rücktritt, Standpunkte der Landesverbände, Meinungsverschiedenheiten, Oberstleutnant Nazarow zur An
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
7
Jahr/Datum
05.12.1946 - 29.11.1950
Personen
Adenauer, Konrad; Dertinger, Georg; Desczyk, Gerhard; Dornhofer, Hugo; Gablentz, Otto Heinrich von der; Ganter-Gilmans, Hans-Paul; Gockeln, Josef; Götting, Gerald; Gradl, Johann Baptist; Gries, Wilhelm; Grotewohl, Otto; Herwegen, Leo; Kaiser, Jakob; Kern, Käthe; Kirsch, Ludwig; Landsberg, Kurt; Lemmer, Ernst; Leuninger, Ernst; Lobedanz, Reinhold; Nebgen, Elfriede; Nuschke, Otto; Pieck, Wilhelm; Schneider, Georg; Schreiber, Walther; Six, Bruno; Steidle, Luitpold; Sträter, Artur; Tillmanns, Robert; Trommsdorff, Siegfried; Witte, Siegfried; Wolf, Erika

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode