Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Kanzler:" > 9 Objekte

1

Photographie
#
Bestandssignatur
01-226
Bestandsname
Kiesinger, Kurt Georg
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Baden-Württemberg
Bestände mit Bezug zu
Adenauer, Konrad
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
06.04.1904
Todesdatum
09.03.1988
Berufsbezeichnung
Rechtsanwalt, Ministerpräsident, Bundeskanzler, Dr. h.c.
Biographie
1933 NSDAP, Vor 1934 Verband Katholischer Studentenvereine Deutschlands, 1935 Rechtsanwalt in Berlin, 1940-1945 Wissenschaftlicher Hilfsarbeiter in der Rundfunkpolitischen Abteilung des Auswärtigen Amtes, 1948 Rechtsanwalt in Tübingen, 1948-1951 Geschäftsführer der CDU Württemberg-Hohenzollern, 1949-1958 und 1969-1980 MdB (1950-1958 Vorsitzender des Vermittlungsausschusses und 1954-1958 des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten), 1950-1958 Mitglied der Beratenden Versammlung des Europarates (ab 1957 Vorsitzender der CD-Fraktion), 1951-1961 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der CDU, 1958-1966 Ministerpräsident von Baden-Württemberg, 1960-1966 MdL Baden-Württemberg, 1963-1966 Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit, 1966-1969 Bundeskanzler, 1967-1971 Bundesvorsitzender der CDU, 1980-1988 Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus.
Kurzbeschreibung
Dokumentation über Tätigkeit vor 1945: NS-Zeit, Tätigkeit im Auswärtigen Amt (Zeitungsausschnitte, Korrespondenz, Vermerke, Broschüren) 1921-1980; MdB: Reden, Artikel, Interviews, Korrespondenz, Materialien zu innen- und außenpolitischen Themen (u.a. Südweststaat, Volksbefragung Atomwaffen 1958, Deutschlandvertrag, Wiederbewaffnung), Gesprächsnotizen, Wahlkreisunterlagen, Zeitungsausschnitte 1950-1966 und 1969-1980; Mitglied der Beratenden Versammlung des Europarates: Reden, Drucksachen 1950-1958; CDU: Parteivorstand (Korrespondenz) 1950-1966 und 1969-1988, Landesverbände Baden, Württemberg-Hohenzollern, Baden-Württemberg 1959-1966, Vereinigungen, Parteitage 1959-1988; Ministerpräsident: Reden, Artikel, Interviews, Reisen, Korrespondenz (u.a. CDU, Bundestagswahlen, Verbände) 1958-1966; MdL: Landtagswahlen, Regierungsbildung, CDU-Fraktion 1960-1966; Bundeskanzler: Reden, Interviews, Gesprächsnotizen (in- und ausländische Politiker, Verbände u.a.), Koalitionsgespräche, Korrespondenz, Artikel und Äußerungen zur Person, Dokumentation (betr. Koalition, Innenpolitik, Wirtschafts-, Finanz-, Sozialpolitik, Außen-, Deutschland- und Ostpolitik) 1966-1969; Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus 1980-1987; Korrespondenz mit verschiedenen Persönlichkeiten 1969-1988; Persönliches und Biographisches: Glückwünsche, Karikaturen, Notizen, Reden, Zeitungsausschnitte zur Person 1904-1988.
Aktenlaufzeit
1904 - 1988
Aktenmenge in lfm.
50,8
Literaturhinweis
Führung und Bildung in der heutigen Welt. Hg. zum 60. Geburtstag von Kurt Georg Kiesinger. Stuttgart 1964. - Kurt Georg Kiesinger. Stationen 1949-1969. Tübingen 1969. - Ders.: Reden und Interviews (Hg. vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung). Bonn 1969. - Dieter Oberndörfer (Hg.): Begegnungen mit Kurt Georg Kiesinger. o.O. 1984. - Kurt Georg Kiesinger: Dunkle und helle Jahre. Erinnerungen 1904-1958 (Hg. Reinhard Schmoeckel). Stuttgart 1989. - Christian Hacke: Kurt Georg Kiesinger. In: Udo Kempf und Hans-Georg Merz (Hg.): Kanzler und Minister 1949-1998. Wiesbaden 2001. - Günter Buchstab/Philipp Gassert/Peter Thaddäus Lang (Hg.): Kurt Georg Kiesinger 1904-1988. Von Ebingen ins Kanzleramt. Freiburg im Breisgau 2005. - Philipp Gassert: Kurt Georg Kiesinger 1904-1988. Kanzler zwischen den Zeiten. München 2006.
Bemerkungen
HStA Stuttgart

2

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7033
Aktentitel
Werbemittel 5. WP und Bundestagswahl 28.09.1969 (5)
CDU - Kandidatenwerbung
Enthält
Kandidatenwerbung A bis Z in Form von Faltblättern, Broschüren, Wählerbriefen, Wurfsendungen:
Drei Serien und weitere individuelle Materialien, auch mehrere Kandidaten mit dem Spitzenkandidaten
Herausgeber CDU-Bundesgeschäftsstelle und die Landesverbände der CDU

Serie Faltblätter: Die CDU stellt sich vor, Unsere Zukunft in sicheren Händen, Format A5, vgl. auch 07-001 : 7034;
1) Eduard Adorno, Im Dienste unserer Sicherheit
4) Franz Amrehm, Erster Offizier auf dem Schiff Berlin
5) Rainer Barzel, Der Boss der Zweihundertundfünfzig (252 Fraktionsmitglieder)
6) Ernst Benda, Vom ASTA-Vorsitz zum Innenminister
7) Theodor Blank, Foto Bergarbeiter
8) Aenne Brauksiepe, Frau Minister kauft per Fahrrad ein
10) Werner Dollinger, Der Mann neben Strauß
11) Josef Hermann Dufhues, Der Schulprimus blieb es im Leben
12) Ludwig Erhard, Der Professor drehte ein Ding
15) Hans Filbinger, Kiesingers Nachfolger in Stuttgart
17) Johann Baptist Gradl, Ein Berliner, der nie den Mut verlor
18) Wilhelm Hahn, Sicher in die 70er Jahre
20) Kai-Uwe von Hassel, Der Präsident sprich Kisuaheli
22) Bruno Heck, Ein Schwabe als Generalsekretär der Union
24) Hermann Höcherl, Ritter wider den tierischen Ernst
29) Hans Katzer, Sozialpolitik als Hobby
32) Heinrich Köppler, Mann auf undankbarem Posten
33) Helmut Kohl, Der jüngste Ministerpräsident
37) Helmut Lemke, Der bodenständige Landesvater
38) Ernst Lemmer, Das Wunderkind von 1924
40) Paul Lücke, Politischer Mut zahlt sich aus
44) Franz Meyers, Steiler Aufstieg
47) Gustav Niermann, Minister auf dem Traktor
52) Franz Josef Röder, im Dienste des Saarlandes
53) Kurt Schmücker, "Unser Kurt"
54) Gerhard Schröder, Seit 20 Jahren in der ersten Reihe
58) Josef Stingl, Anwalt fortschrifttlicher Sozialpolitik
59) Gerhard Stoltenberg, Junger Mann mit grauen Haaren
59-1) Franz Josef Strauß, Mann mit hochtourigem Temperament
61) Heinrich Windelen, Der Vertriebenenminister ist Schlesier

Personen A bis Z, verschiedene Formate:
2) Faltblatt: Eduard Adorno Wahlkreis Ravensburg, Format A5
3) Broschüre: Eduard Adorno, Mit dem Kanzler: Unser Mann in Bonn, Sonderformat
4-1) Wahlzeitung: Helmut Artzinger, Unser Mann, Sonderformat
4-2) Wahltzeitung: Fritz Baier, Unser Mann, Sonderformat
6-1) Postwurfsendung Faltblatt, Otto Bittelmann, Hoya-Fallingbostel, Format A4 (Rückseite Stimmzettel)
9) Faltblatt: Aenne Brauksiepe, Bundesminister für Familie und Jugen, Format A5
9-1) Faltblatt: Gerhard Braun, Ein Sohn des Bergischen Landes, Format A5
9-2) Faltblatt: Arved Deringer... warum?, Faltblatt A3
13) Faltblatt: Heinz Eyrich, Man spricht über ihn
14) Faltblatt: Heinz Eyrich, Unser neuer Mann für Bonn, Sein Programm sind unsere Probleme und Sorgen, Format A6
16) Wurfsendung (Kandidatenmagazin), Hans Furler, Ein großer Europäer
16-1) Broschüre: Udo Giulini, Format quadratisch
16-2) Broschüre: Georg Gölter, Die neue Generation in Bonn, Format quadratisch
19) Flugblatt: Teledialog mit Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger, Bad-Bergzabern, Sonderformat
21) Wurfsendung Wahlzeitung: Hugo Hauser, Format größer als A4
21-1) Faltblatt: Kiesinger sagt: Mein Mann in Bonn ist Alo Hauser, Mit Wahlbrief von Alo Hauser, Format A5
21-2) Einladung zu Empfang mit Alo Hauser 07.10.1969
21-3) Klappkarte: Alo Hauser mit Lebenslauf, Format A6
23) Broschüre: Fritz Hellweg, Deutschlands Zukunft liegt in Europa, Vier für Köln, Format A5
25) Faltblatt: Hans Hubrig, Wahlkreis Celle-Burgdorf, Format A5
26) Infozettel: Hans Hubrig, Sonderformat
27) Türschild: Schauen Sie bitte in Ihren Briefkasten, Sonderformat
28) Broschüre: Horst Jöbges, Der Beste ist für Krefeld gerade gut genug, Format A4
30) Faltblatt: Hans Katzer, Eine Idee setzt sich durch, Vier für Köln, Format A5
31) Faltblatt, Egon Klepsch, Koblenz St. Goar wählen Kiesinger und Klepsch, A4 quer
31-1) Faltblatt: Walter Leisler Kiep, Format A4 und A3, Mitte große Karte Entwicklungshilfe Deutschland und die Welt, Plakatformat
34) Hanna-Renate Laurien, Köln, Warum kandidiere ich für die CDU? zur Person, Format A5
35) Albert Leicht, Teledialog mit Bundeskanzler Kiesinger
36) Albert Leicht, Die CDU stellt vor, Unsere Zukunft in guter Hand
36-1) Albert Leicht, Unser Mann in Bonn, zuverlässig, tatkräftig, hilfsbereit, der Mann unseres Vertrauens, Ein echter Pfälzer, Sonderformat
36-2) Albert Leicht, Ein echter pfälzer, Volks- und heimatverbunden, das ist der Mann unseres Vertrauens, Sonderformat
36-3) Broschüre: Albert Leicht, Unser Mann in Bonn, Format quadratisch
39) Carl Otto Lenz, broschüre, Kandidatvorstellung, Ausweisdokument (Design), Format A6
41) Faltblatt: Werner Marx, Die CDU muss auch in Zukunft die führende Kradt in der Bundesrepublik bleiben, Format A5
42) Faltblatt (Entwurf): Werner Marx, Kaiserslautern-Kusel Wahlkreis 161, Keine großen Worte - Wissen, was los ist!, Format A5
43) Faltblatt: Werner Marx: Keine großen Worte - Wissen, was los ist!, Format A5 (vgl. 42)
43-1) Wahlzeitung: Siegfried Meister: Unser Mann
43-2) Wahlzeitung: Karl Miltner: Unser Mann
43-3) Wahlzeitung: Peter Molt, Bundestagskandidat der CDU
45) Wahlleitung: Josef Mick Report: Ein Tag im Leben eines Bundestagsabgeordneten
46) Faltblatt: Eberhard Neumann
48) Peter Petersen:
48-1) Broschüre: Anton Pfeifer, Die neue Generation für Bonn
49) Faltblatt: Winfried Pinger, Format A5
49-1) Broschüre: Helmut Prassler mit dem Kanzler (Kurt Georg Kiesinger), Sonderformat
50) Gerhard Reddemann, Unser Mann, Format A6
51) Günter Rinsche, Ihr Sachverwalter in Bonn, Wahlkreis Lüdinghausen Hamm Lünen, Format A5
55-1) Postkarte, Motiv Gerhard Schröder, Format A6
55) Wahlbrief Gerhard Schröder, Format A4
56) Broschüre, Gerhard Schröder, Mann unseres Vertrauen, Format A4
57) Broschüre, Hermann Stahlberg, Format A5
59-2) Faltblatt: Egon Susset, Sicher geführt... mit der CDU Mannschaft
59-3) Egon Susset, Wahlrundbrief mit Wahlthemen, Format A4, mit Entwurf
59-4) Egon Susset, Wenn es ernst wird - CDU!
60) Broschüre, Max Vehar, Sie können ihm Vertrauen, Er verdient Ihr Vertrauen
60-1) Wahlzeitung Kurt Wawrzik: Unser Mann, Sonderformat
62) Faltblatt, Olaf von Wrangel, der sich in Bonn für den Wahlkreis und für das Ganze einsetzt, Format A5
62-1) Faltblatt, Olaf von Wrangel, reformfreudig und voller Ideen erfolgreich in Bonn, Format A5
63) Faltblatt, Olaf von Wrangel, fährt nach Bonn mit unseren Problemen - spricht in Bonn wegen unserer Fragen - denkt mit in Bonn, weil es ums Ganze geht, Format A5
64) Der Mittelstandsbrief, 08/69, Mit Wahlkampf Zeitungsanzeige von Olaf von Wrangel
65) Insertion: Zeitungsanzeige Olaf von Wrangel (Portrait von Gerhard Reddemann, Rheinischer Merkur 20.06.1969), Nachdruck auch an alle Haushaltungen
66) Wahlzeitung Gerhard Zeitel: Unser Mann, Sonderformat.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
7
Jahr/Datum
1969
Personen
Adorno, Eduard; Amrehn, Franz; Artzinger, Helmut; Baier, Fritz; Barzel, Rainer; Benda, Ernst; Bittelmann, Otto; Blank, Theodor; Brauksiepe, Aenne; Braun, Gerhard; Deringer, Arved; Dollinger, Werner; Dufhues, Josef Hermann; Erhard, Ludwig; Eyrich, Heinz; Filbinger, Hans; Furler, Hans; Giulini, Udo; Gölter, Georg; Gradl, Johann Baptist; Hahn, Wilhelm; Hartard, Bertram; Hassel, Kai-Uwe von; Hauser, Alo; Hauser, Hugo; Heck, Bruno; Hellwig, Fritz; Höcherl, Hermann; Hubrig, Hans; Jöbges, Horst; Katzer, Hans; Kiep, Walther Leisler; Klepsch, Egon; Kohl, Helmut; Köppler, Heinrich; Laurien, Hanna-Renate; Leicht, Albert; Lemke, Helmut; Lemmer, Ernst; Lenz, Carl Otto; Lücke, Paul; Marx, Werner; Meister, Siegfried; Meyers, Franz; Mick, Josef; Miltner, Karl; Molt, Peter; Neumann, Eberhard; Niermann, Gustav; Petersen, Peter; Pfeifer, Anton; Picard, Walter; Pinger, Winfried; Prassler, Helmut; Reddemann, Gerhard; Rinsche, Günter; Röder, Franz Josef; Schmücker, Kurt; Schröder, Gerhard; Stahlberg, Hermann; Stingl, Josef; Stoltenberg, Gerhard; Strauß, Franz Josef; Susset, Egon; Vehar, Max; Wawrzik, Kurt; Windelen, Heinrich; Wrangel, Olaf von; Zeitel, Gerhard

3

Bestand
CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag (08-001)
Signatur
08-001
Faszikelnummer
08-001 : 1031/1
Aktentitel
Protokolle 1972 - 1973, Nr. 9-16
Enthält
Sitzungen vom:
14.12.: Kanzlerwahl; Mitteilungen zur Regierungsbildung; Wahl der Arbeitskreisvorsitzenden; Haushalt 1972; Mitbestimmung
18.12.: Abschluß der Vorstandswahl; Bericht aus dem Ältestenrat: Flexible Altersgrenzenregelung, Geschäftsordnung, Rentengesetz; Haushalt 1972; Rentenreformgesetz
19.12.: Bericht zur Lage; Grundvertragsdebatte
17.01.: Bericht zur Lage: Bericht des Vorsitzenden über sein Gespräch mit dem Bundeskanzler: Deutschland- und Europapolitik, Gesellschaftspolitik, Radikalismus, DGB; Geschäftsgang: Ausschußzahl, Ausschußstärken; Ausschüsse; Wiedereinsetzung der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft
23.01.: Bericht aus dem Vorstand; Verhandlungen mit SPD und FDP; Berichte der Arbeitskreise; Berlintagung
26.01.: Sondersitzung zum Thema Ausschußbesetzung: Bericht von Leo Wagner zu dem Stand der Verhandlungen: Anträge zu mathematischem Proporz, Zahl der Ausschüsse, Mitgliederzahl; Debatte zur Regierungserklärung
30.01.: Bericht zur Lage: 40 Jahre seit der Machtergreifung, Wettbewerbsbeschränkungen, Ordnungspolitik, unabhängige Behörde als Genehmigungsinstanz; Fortsetzung der Ausschußbesetzungen; Bericht zur Tagungsordnung der Sitzungswoche
31.01.: Vorschau auf die Sitzung in Berlin; Fortsetzung der Ausschußbesetzungen, stellvertretende Vorsitzende
Kein Zweitexemplar
Darin
Entschließungsantrag der Fraktion der CDU/CSU zum Haushaltsgesetz 1972; Aufstellung Ausschußverteilung
Jahr/Datum
14.12.1972 - 31.01.1973
Personen
Wagner, Leo

5

Bestand
CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag (08-001)
Signatur
08-001
Faszikelnummer
08-001 : 1036/1
Aktentitel
Protokolle 1974, Nr. 25-30
Enthält
Sitzungen vom:
22.03.: Ständige Vertretung der DDR: Bericht von Friedrich Vogel, daß keine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht eingereicht werden soll
26.03.: Bericht zur Lage: Wahlen in Schleswig-Holstein, 9 Punkte zur Wirtschafts- und Konjunkturpolitik, Ständige Vertretung der DDR, CSSR-Vertrag, § 218, Interview des STERN mit Franz Josef Strauß; Alfred Dregger zu den Wahlen in Nordhessen; berufliche Bildung und Debatte; Bericht aus dem Ältestenrat; Berichte aus den Arbeitskreisen: Staatsangehörigkeitsgesetz, Normenkontrolle gegen Bremer Juristenausbildung, Reiten im Wald, Antrag im Ausschuß zu Kriegsfolgen, Debatte zum Jahreswirtschaftsbericht, Nahverkehrskonzept, Haushalt, Steueränderungsgesetz, Europadebatte, Ausbildungsförderung, betriebliche Alterssicherung
29.03.: Bericht zur Lage: Bericht über ein Gespräch beim Kanzler: Akkreditierung des Ständigen Vertreters der DDR beim Bundespräsidenten, Kern der geplanten Entschließung, Aussprache
02.04.: Bericht zur Lage: Polemik Helmut Schmidts, Fraktionspräsenz an Plenartagen, Aussprache, Fußballweltmeisterschaft, ad-Hoc-Arbeitsgruppe Lage der Tageszeitungen, Berufsbildung
23.04.: Bericht zur Lage: Beziehungen zu USA, Lage in Europa und Frankreich, Kanzlerreise Algerien - Kairo, SPD, Radikale im öffentlichen Dienst, Tempolimit, Präsidentenwahl, Wahl in Niedersachsen, Schülerzeitungen; Gerhard Schröders Bericht über seine Reise in die Türkei und nach Ägypten; Richard von Weizsäckers Bericht über seine USA-Reise; anschließend Debatte zu den Berichten; § 218; Haushaltsberatung; Berichte aus den Arbeitskreisen: Heizöl, Erziehungsgeldgesetz, Ausländerbeschäftigung
24.04.: Glückwünsche zu Kiesingers 70. Geburtstag, Behandlung der Vorlagen zum § 218: Bericht aus dem Ältestenrat, Aussprache, Abstimmung; Antrag Erziehungsgeld im Ausschuß; Kindergeldentwurf der Koalition
Einzelkopien Nr. 29 und 30, siehe 08- 001-1036/3.; kein Zweitexemplar
Darin
Nahverkehrskonzept der CDU/CSU; Entschließung zur Wiedergutmachungs- und Kriegsfolgengesetzgebung
Jahr/Datum
22.03.1974 - 24.04.1974
Personen
Dregger, Alfred; Kiesinger, Kurt Georg; Schmidt, Helmut; Schröder, Gerhard; Strauß, Franz Josef; Vogel, Friedrich; Weizsäcker, Richard von

6

Bestand
CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag (08-001)
Signatur
08-001
Faszikelnummer
08-001 : 1041/1
Aktentitel
Protokolle 1975, Nr. 17-20
Enthält
Sitzungen vom:
14.01. in Berlin: Bericht von Peter Lorenz zur Lage Berlins: wirtschaftliche Lage, neue Aufgaben Berlins, Berlinförderung, Wahlkampf, Stimmungsumfrage; Ausscheiden von Göke Frerichs; Bericht zur Lage: Parteienlandschaft, Aussprachekreis wirtschaftliche Lage, Verhalten von CDU/CSU, Verlängerung des ausgabenwirksamen Finanzbeschlusses, außenpolitische Interdependenz, Naher Osten, Ostpolitik und Deutschlandpolitik, Geschichtsbewußtsein; Berichte zu Initiativen der Planungsgruppe; Bericht aus dem Ältestenrat und Plenum der Woche; Berichte aus den Arbeitskreisen: Arzneimittelrecht, Agrarbericht, Enquete-Kommission Energieforschung, Sozialpolitik
21.01. von15:08 bis 18:38 Uhr: Bericht zur Lage: Gewandt-Komplex, Naher Osten, deutsch-französisches Zusatzabkommen, Reise von Walther Leisler Kiep in die DDR, Wiedergutmachung, Unruhe der Bevölkerung über die Steuerreform, berufliche Bildung, Volksentscheide zur Neugliederung des Bundesgebiets; Bericht aus dem Ältestenrat; Plenum der Woche: Adoptionsgesetz, Bundesrechnungshof, Änderung des Wehrpflichtgesetzes; berufliche Bildung; Petitionsausschuß, Berichte aus den Arbeitskreisen: Mehrbelastung der Bürger, Nachwuchswerbung für den Zoll, Zahlungen an die UNO, Gesetz zum Schutz der Rechtspflege, Gesetz über die allgemeinen Geschäftsbedingungen; Haushalt und Entwicklungshilfe
21.01. von 19:10 bis 22:12 Uhr: Sondersitzung zum Umgang der Fraktion mit Massenmedien, Referate und Aussprache; Kurzbericht über ein Gespräch beim Kanzler: u.a. Deutschlandpolitik; Ergebnis und Abschluß berufliche Bildung
28.01.: Bericht zur Lage: Vernehmung zum Gewandt-Vorgang, Gespräch beim Kanzler, Bersuch in Paris, Konsularvertretung DDR-Wien, § 218, Steuerreform; Referat von Kurt Biedenkopf: Orientierungsrahmen 85; Bericht aus dem Ältestenrat; internationales Jahr der Frau; Plenum der Woche: Namensrecht, deutsch-französisches Zusatzabkommen, Enquete-Kommission Energieforschung, Sozialabkommen, 3. Steuerreformgesetz, Bundeswaldgesetz, Vermittlungsausschuß; Dringlichkeitsprogramm zum Lehrstellenmangel; Berichte aus den Arbeitskreisen: Haushaltskalender 1975, Aufstockung der Rentenversicherungsbeiträge von Pflichtversicherten, Dokumentation Strafvollzug in der DDR, Links- und Rechtsradikale, Stellungnahme zu Äußerungen von Bundestagsvizepräsidentin Liselotte Funke, Ausländerbeteiligung an deutschem Kapital, Regierung und Wohnungseigentum, Verteilungsschlüssel für Beschäftigungshilfen; Direktwahl zum Europäischen Parlament; Staatsangehörigkeit.
Zweitexemplar, siehe 08-001-1041/3.
Darin
Entschließungsantrag der Fraktion der CDU/CSU zum Dringlichkeitsprogramm zur Überwindung des Lehrstellenmangels und zur Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit, 23.01.1975
Jahr/Datum
14.01.1975 - 28.01.1975
Personen
Biedenkopf, Kurt; Frerichs, Göke; Funke, Liselotte; Kiep, Walther Leisler; Lorenz, Peter

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode