Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Linken" > 74 Objekte

31

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7130
Aktentitel
Werbemittel 7. Wahlperiode und Bundestagswahl 03.10.1976 (25)
CDU, CSU, JU und Wählerinitaitiven - Kleinwerbemittel bzw. 3D
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
Aufkleber:
1)Unser Mann für Bonn - Helmut Link. CDU. Freiheit statt Sozialismus
2) Goch auf Du + Du mit der CDU
3) Mir stinken die Linken
4)Jahn wieder für Münster nach Bonn
5) Jugend für Helmut Kohl (Wählerinitiative "Jugend für Helmut Kohl", Ludwigshafen
6) Studenten für Helmut Kohl
7) Norbert Blüm ist unser Mann
8) Zum Glück gibts CDU
9) CDU sicher sozial frei bei uns in Porz F. H. Krey
10) Klaus Daweke, CDU, Der Mann aus Lippe
11) Doris Pack soll's packen, CDU sicher sozial frei
12) CDU Südpfalz
13) ja zum Mittelstand CDU
14) Nicht so weit links Freunde
15) CDU Schleswig-Holstein (Wappen)
Visitenkarte
16) Der Mann aus Lippe, Klaus Daweke (mit Kurzbiographie)
Postkarte
17) Aus Liebe zur Heimat CDU (Hameln-Pyrmont)
Bierdeckel: CDU mit Slogan im Bergischen Land Franz Heinrich Krey
Set mit Sicherheitsnadeln, Nähnadeln, Garn und Knopf (CDU-Slogan)
Zuckertüte mit CDU-Slogan
Papierstick mit Aufdruck CDU-Slogan
2er Set Kugelschreiber in blauer Stofftasche (Jeansform) mit Aufdruck CDU, Liste 2
Blaues Kunststofftäschchen mit Aufdruck CDU-Liste2 mit 6 Plastikstiften
Schreibblock: Dr. Carl Otto Lenz CDU
2 rote Kugeln, Würfel, mit Aufdruck CDU
2 Buttons (Metall) mit Aufdruck des Porträts von Klaus Daweke, aktiv und dynamisch
2 Buttons (Plastik) mit Aufdruck CDU Bleib Mensch wähl Schorsch
Button CDU-Slogan, im Bergischen Land F. H. Krey
CSU Aufkleber, Motive mit Raute und Löwen
5 Buttons CSU mit Raute und Löwe
Sonderformat, Streifen (blau-weiß) mit Aufdruck: Sie haben 2 Stimmen. Beide Stimmen für die CSU.
Ortsverband Oyten
Schreiben an Kurt Biedenkopf mit beigefügter, selbst produzierter Schallplatte des Ortsverbands
Jahr/Datum
1976
Personen
Lenz, Carl Otto; Link, Helmut

32

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7161
Aktentitel
Werbemittel 8. Wahlperiode und Bundestagswahl 05.10.1980 (18)
CDU - Flugblätter
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
Flugblätter, Format A4:
1) Für eine lebenswerte Zukunft. Wir wollen den Frieden in Freiheit (1151)
2)SPD-Staat? Nein danke (1152)
3) Auf die Zukunft freuen! (1058)
4) Mit Optimismus gegen Sozialismus (1059)
5) Franz Josef Strauß (Porträt vorderseitig). Der Mann, der Mut zur Wahrheit hat (1150)
6) Vorlage Flugblatt 7161-9: Das sagte Franz Josef Strauß (nicht digital)
7) Achtung, eiliges Flugblatt: Schmidt gerät unter Druck der Linken
8) TV aktuell, Gestern Abend im Fernsehen: Helmut Kohl: Ich kämpfe für die Wende in der deutschen Politik, Rückseite: Zur Sache Erstimme Zweistimme CDU
9) TV aktuell, Gestern Abend im Fernsehen: Geißler: Schmidt ist der größte Schuldenmacher, Rückseite: Was Franz Josef Strauß den SPD/FDP-Wählern rät
10) TV aktuell, Gestern Abend im Fernsehen: Das böse Geschäft der SPD mit der Angst, Rückseite: Programm für die ersten hundert Tage der Regierung Strauß
11) TV aktuell, Gestern Abend im Fernsehen: Strauß und Kohl entlarvten Doppelzüngigkeit der SPD ... und Brandt fiel aus der Rolle, Rückseite: Für eine lebenswerte Zukunft
12) TV aktuell, Gestern Abend im Fernsehen: Franz Josef Strauß: Helmut Schmidt wird von der vorgezogenen Altersgrenze Gebrauch machen
13) TV aktuell, Gestern Abend im Fernsehen: Norbert Blüm: Die SPD sozialisiert unsere Familien
14) Nr. 1976: CDU-Familieninitiative: Mehr tun für Eltern und Kinder, Rückseite Vergleich Lösungen SPD/FDP und CDU
15) SPD-Staat? NEIN DANKE (hrsg. CDU Essen, nicht digital)
16) Faltblatt: Für Frieden und Freiheit, Mannheimer Manifest der Union für die Wende in Deutschland
17) Für sichere Renten. Gegen Wortbruch und Willkür
Serie: CDU-Politik für die achtziger Jahre (Anzeigen, nicht digital)
18) Es geht um unsere Freiheit
19) Es geht um unsere Sicherheit
20) Es geht um unsere Zukunft
21) Es geht um die Mitmenschlichkeit
23) Konrad Adenauer
Serie: Zur Sache (kassiert! vgl.: 07-001-7536)
22) Zur Sache: Vor 28 Jahren: Im Juli 1952 begann die Anti-Strauß-Kampagne
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
2
Jahr/Datum
1980

34

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7167
Aktentitel
Werbemittel 8. Wahlperiode und Bundestagswahl 05.10.1980 (24)
CDU - Kleinwerbemittel bzw. 3D
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
1) Türanhänger: Guten Morgen! Heute kommt's drauf an!
2) Lesezeichen: Für Frieden und Freiheit
3) Der große Tourenplaner (Nr. 2089)
Aufkleber:
SPD-Staat? Nein danke, Dublette (Nr. 9145)
5) Junge Union: Wir machen Dampf auf! (Nr. 9102)
6) Die CDU ist für die Frauen da (Nr. 9093)
7) Optimismus wirbt ansteckend - wenn sie einen Aufkleber weitergeben (Postkarte, Nr. 9079)
8) Deutschlandfarben und Autogramm von Franz Josef Strauß sowie Bild
9) Deutschlandfarben und CDU-Logo mit Slogan sicher, sozial und frei und Für Frieden und Freiheit
10) FJS
11) FJS. Demokraten für Strauß
12) FJS. Jugend für Strauß
13) FJS. Frauen für Strauß
14) FJS. Arbeitnehmer für Strauß
15) Mich wurmen die Linken (Postkartenformat, Rückseite Postkarte)
Mit Aufkleber CDU. Mit Optimismus gegen Sozialismus, Franz Josef Strauß, Helmut Kohl
CDU-Logo (Aufkleber)
Porträtfoto Helmut Kohl (Postkartenformat)
Porträtfotos (Rückseite Lebenslauf) Franz Josef Strauß im Postkartenformat
8. Juni '80 Autofrei Spaß dabei
Informationsblatt (A5) Information über Slogan: Für Frieden und Freiheit CDU/CSU
Anstecker: CDU. Mit Optimismus gegen Sozialismus
CDU Button
Postkarte, Format A6:
Mit Deutschlandfarben als Aufkleber
Notizblock mit CDU-Logo
CDU sicher sozial frei (Format A5)
FJS Schriftzug (Aufkleber)
MIT Schwarz-Rot-Gold (Aufkleber) Mittelstandsvereinigung der CDU
Fahren mit Vernunft
CDU Hessen (Aufkleber)
(Hrsg. z.T. nicht ganz eindeutig)
Jahr/Datum
1980
Personen
Kohl, Helmut; Strauß, Franz Josef

35

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7532
Aktentitel
Wahlwerbemittel 8. Wahlperiode 1976 - 1980
Flugblätter 01.-25.11.1976 - Zur Sache, CDU-Telegramm, Sonderdrucke
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
ohne Inhaltsverzeichnis
Format A4
Serie: Zur Sache, nicht vollständig
1) Das Schulbuch - Leitfaden für den Klassenkampf (Nr. RG 3/76)
2) Die SPD geht an die Lohntüte. (Nr. RG 5/76)
3) Die SPD geht an die Lohntüte (anderes Layout).(Nr. RG 5/76)
4) So nicht Herr Arendt!. (Hnr.: 7.000/056/1521)
5) SPD lässt die Frauen im Stich! (Hnr.: 7.000/056/1521, 22/76)
6) SPD läßt die Frauen im Stich! anderes Layout (Nr. 22/76)
7) Rentner wählen CDU. ( Nr. 23/76)
8) :Bis Ende des Jahres: umsonst arbeiten? ( Nr. 24/76)
9) Die SPD ist zufrieden - und Sie?? ( Hnr.: 7.000/056/1521)
10) Die SPD ist zufrieden - und Sie?? anderes Layout (Nr. 26/76)
11) Haushoher Punktsieg der Union - SPD/FDP in der Defensive (Nr. 27/76)
12) Fernseh-Diskussion. Gestern Abend im Fernsehen. FDP - Steigbügelhalter der SPD. Keine Kraft zur Eigenständigkeit (Nr. 30/76)
13) Machen wir's den Schweden nach! ( Nr. 31/76)
14) Machen wir's den Schweden nach! anderes Layout, (Nr. 31/76)
15) Fernseh-Diskussion. Gestern Abend im Fernsehen. Helmut Kohl - Der Mann, dem man vertrauen kann. (Nr. 32/76)
16) Helmut Kohl - der Mann, dem man Vertrauen kann
17) Wir kämpfen weiter für die Freiheit (Nr. 34/76)
18) Bundeswehr - Spielball der Linken? ( Nr. 35/76)
19) CDU - geschlossen hinter Helmut Kohl (Nr. 36/76)
20) Die CDU - Partei der Mitte. Die freiheitliche Alternative zum Sozialismus ( Nr. 37/76)
21) Der Rentenbetrug (Nr. 38/76)
22) Erinnern Sie sich noch (Hnr.: 7.000/056/1521)
23) Auszug aus den Leitlinien der CDU - Verteidigung als Teil deutscher Sicherheitspolitik (Hnr.: 7.000/056/1521, 11.1975)
24) SPD/FDP unterstützen die Kommunisten - auch in Rahlstedt! (Hnr.: 7.000/056/1521)
25) Schmidtchen Kneifer - Der Schulmeister. Bürger fragen - Schmidt klopft Sprüche ( Hnr.: 7.000/056/1521)
26) Fernseh-Diskussion. Gestern Abend im Fernsehen. Bürger fragen Schmidt: Der Schulmeister klopft Sprüche.
27) Fernseh-Diskussion. Gestern Abend im Fernsehen. Deutschland wählt Helmut Kohl (Hnr.: 7.000/056/1521)
28) Fernseh-Diskussion. Gestern Abend im Fernsehen: Deuschland wählt Helmut Kohl, anderes Layout (Hnr.: 7.000/056/1521)
29) Deutschland wählt Helmut Kohl ( Hnr.: 7.000/056/1521)
30) Deutschland wähl Helmut Kohl (Marburg) (Hnr.: 7.000/056/1521)
31) Fernseh-Diskussion. Gestern Abend im Fernsehen. FDP - Steigbügelhalter der SPD. Keine Kraft zur Eigenständigkeit (Hnr.: 7.000/056/1521)
32) Meinungsumfrage: Birgit Breuel. CDU-Kandidatin in Hamburg-Mitte (Hnr.: 7.000/056/1521)
33) Freiheit statt Sozialismus (Hnr.: 1.000/066/1562)
34) Gute Nachrichten für alle Rentner. Jetzt Rentenerhöhung '76 (Hnr.: 1.000/066/1563)
35) Sozialdemokraten und Kommunisten arbeiten Hand in Hand ( Hnr.: 2.500/086/1642:
36)Christlich Demokratische Arbeiterschaft informiert ( Hnr.: 7.000/056/1521)
37) Aus Liebe zu Deutschland die Freiheit wählen
38) Interview des Vorsitzenden, Helmut Kohl, 26.11.1976, mit dem Deutschland-Union-Dienst
39) leeres Blatt
40) Jetzt gehts an die Rente ( telegramm)
41) SPD vernichtet Arbeitsplätze ( telegramm)
42) Hans Robert Grah, Solingen: Der Konsument. Ein geheimnisvolles Märchen aus unseren Tagen
43) An unseren Hochschulen soll endlich wieder studiert werden! Das neue :Hochschulrahmengesetz stellt die Weichen ( telegramm: )
44) Ein bißchen Aktionseinheit. Brandt liebäugelt mit Kommunisten ( telegramm)
45) Der Skandal. Die Arbeitslosigkeit ( telegramm)
46) Polenvereinbarung widerspricht humanitären Erfordernissen ( telegramm)
47) Union hat ihr Ziel erreicht: Auch durch Wohnbesitz zum privaten Eigentum ( telegramm)
48) Der Wohnungsbau ist am Ende ( telegramm)
49) Ein Skandal: Der Verschwendung unserer Steuergelder ( telegramm)
50) Mehr als 100000 Jugendliche Arbeitslos - Die Regierung ist hilflos ( telegramm)
51) Rundschreiben zum neuen Design des telegramm, 24.03.1976
52) telegramm-blanco, neues Design
53) telegramm-blanco, neues Design (Kopie)
54) telegramm-blanco, neues Design (Kopie, nur CDU)
55) telegramm-blanco, neues Design (Kopie, nur telegramm)
56) Druckvorlage CDU, CDA, RCDS, verbindliche Druckfarben
57) telegramm-blanco, neues Design
58) Zustimmung der Union zur Mitbestimmung ( Nr. 6/76: telegramm)
59) Preissteigerungen und kein Ende (Nr. 7/76: telegramm)
60) Der Bürger zahlt für die verfehlte Wirtschafts- und Finanzpolitik der SPD/FDP (Nr. 8/76: telegramm)
61) SPD-Partei der Krisen und Skandale (Nr. 9/76: telegramm)
62) Der Skandal mit der Mehrwertsteuer (Nr. 21/76: telegramm)
63) Franz Josef Strauss: Garant für solide Finanzen (Nr. 29/76: telegramm)
64) Weihnachten (Nr. 39/76: telegramm)
65) Volksfronttendenzen in der SPD ( Nr. 10/76)
66) Motto des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB): Arbeitnehmer kämpfen um ihr Recht auf Arbeit, Vollbeschäftigung, soziale Sicherheit (Nr. 11/76)
67) CDU und Frauen (Nr. 12/76)
68) Aus Liebe zu Deutschland. Freiheit statt Sozialismus (Nr. 14/76)
69) Soziale Sicherheit und CDU (Nr. 15/76)
70) links, zwo, drei, vier. Die SPD gibt die Marschrichtung vor (Nr. 16/76)
71) Alles klar, keiner weiß Bescheid. Sozialismus auf leisen Sohlen CNr. 17b/76)
72) SPD in der Defensive ( Nr. 17/76)
73) SPD/FDP. Wahlpropaganda auf Kosten der Lehrlinge (Nr. 18a/76)
74) Kurt Biedenkopf: Die Freibierstrategie des Sozialismus (Nr. 18/76)
75) SPD gefährdet Demokratie und den sozialen Frieden (Nr. 19/76)
76) Arendt versucht sich zu retten ( Nr. 20/76)
77) Der Skandal der Mehrwertsteuer (Nr. 21/76)
78) Für ein besseres Berufsbildungsgesetz gegen die Vernichtung von Ausbildungsplätzen
79) zur parteiinternen Weitergabe: Beschluss der AVP vom 17.06.1976
80) So nicht Herr Arendt. Herr Arendt is gescheitert.
81) Aufruf des Bundesvorstandes der CDU zur Bundestagswahl 1976. Aus Liebe zu Deutschland die Freiheit wählen
82) So wählen Sie richtig. Beide Stimmen für die CDU.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
1,5
Jahr/Datum
01.11.1976 - 25.11.1976
Personen
Arendt, Walter; Biedenkopf, Kurt; Brandt, Willy; Breuer, Birgit; Grah, Hans-Robert; Kohl, Helmut; Meyer, Günter; Schmidt, Helmut; Strauß, Franz Josef

37

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7536
Aktentitel
Wahlwerbemittel 8. Wahlperiode 1976 - 1980
Flugblätter 01.-11.1980 - Zur Sache
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
Format A4:
1) Jede zweite Mark dem Staat? (Januar Nr. 110)
2) Olympia ist wichtig, aber wichtiger sind Frieden und Freiheit (Januar Nr. 210)
3) Marsch in die Einheitsrente ( Februar Nr. 120)
4) Renten sind keine Almosen ( April Nr. 140)
5) Schatten auf dem Tag der Arbeit (April Nr. 240)
6) Energie sichert Arbeitsplätze (April Nr. 340)
7) Die letzten Idealisten der Nation: Mütter ( Mai Nr. 150)
8) Mit Zuckerbrot und Peitsche (Mai Nr. 250)
9) Wir wollen keinen SPD-Staat - Die Alternativen der Union (Mai Nr. 350)
10) Achtung Arbeitsfalle! SPD trickst die Jugend aus ( Mai Nr. 450)
11) Immer mehr Bürger werden Opfer der roten Parteibuch-Herrschaft - Wehners Staat geht auf (Juni Nr. 160)
12) 17. Juni 1953 (17.06.1953) - Tag der deutschen Einheit. Wir Deutschen gehören zusammen (Juni Nr. 260)
13) Sorgen im Ausland über Schmidt's Ostpolitik ( Juni Nr. 360)
14) Schmidt gerät unter Druck der Linken...
15) Die SPD macht unser Geld kaputt (Juni Nr. 560)
16) Was Franz Josef Strauß den SPD/FDP-Wählern rät (Juli Nr. 170)
17) Wer soll der SPD noch glauben? ( Juli Nr. 270)
18) Punktsieg für die Familie (Juli Nr. 370)
19) Linksaußen in der SPD proben den Aufstand ( Juli Nr 470)
20) SPD-Staat durch die Hintertür (August Nr.180)
21) SPD-Staat heißt: Kommunisten schonen (August Nr. 280)
22) Rechtsstaat in Gefahr (August Nr. 380)
23) Schmidt ist ein politischer Rentenbetrüger (August Nr. 480)
24) Schmidts Außenpolitik im Zwielicht (September Nr. 190)
25) Mit zwei Stimmen entscheiden Sie die Wahl am 5. Oktober. Beide Stimmen für die CDU (September Nr. 290)
26) Das hält auf Dauer die härteste Mark nicht aus (September Nr. 390)
27) Schuldenmacher Schmidt (September Nr. 590)
28) Baum (FDP) Minister für Unsicherheit (September Nr. 690)
29) Am 5. Oktober: Beide Stimmen für Frieden und Freiheit ( Oktober Nr. 1100)
30) Nach den Wahlen - zahlen! (November Nr. 1110:)
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
2
Jahr/Datum
01.1980 - 11.1980
Personen
Baum, Gerhart Rudolf; Schmidt, Helmut; Strauß, Franz Josef; Wehner, Herbert

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode