Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "NRW)" > 16 Objekte

3

Photographie
#
Findbuch
#
Bestandssignatur
01-369
Bestandsname
Ehlers, Hermann
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Niedersachsen
Bestände mit Bezug zu
Adenauer, Konrad
CDU-Gründer
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
01.10.1904
Todesdatum
29.10.1954
Berufsbezeichnung
Jurist, Bundestagspräsident, Dr.
Biographie
1934 Mitglied der Bekennenden Kirche, 1935 Justitiar des Bruderrates der Evangelischen Kirche der altpreußischen Union, 1936-1939 Richter, 1945 Oberkirchenrat in Oldenburg, 1946 CDU, Mitglied des Stadtrates Oldenburg, 1948 Mitglied der Weltkirchenkonferenz von Amsterdam, Mitglied der Synode der EKD, 1949-1954 MdB, 1950-1954 Bundestagspräsident, 1952 stv. Bundesvorsitzender der CDU, 1952-1954 Mitgründer und erster Vorsitzender des EAK, 1952-1954 Vorsitzender des LV Oldenburg.
Kurzbeschreibung
CDU: Bundespartei 1952-1954, CDU in Niedersachsen 1953/54, LV Oldenburg 1951-1954, EAK 1952-1954; MdB: Bundes- und Landtagswahlen (NRW) 1953/54; Materialsammlungen: Deutschlandpolitik 1950-1954, Verteidigungsbeitrag der Bundesrepublik, Wiederbewaffnung (Korrespondenz, Presseausschnitte) 1950-1954, Südtirolfrage 1953, Kriegsgefangene 1950-1954; Schulpolitik Niedersachsen 1953/54; Regierungsbildung Schleswig-Holstein 1951; europäische Zusammenarbeit (verschiedene Institutionen) 1950-1954; Evangelische Kirche: Kirchentage 1947-1954, EKD und weitere Organisationen 1951-1954, Bekennende Kirche 1929-1944, Materialsammlung betr. Kirche und Staat 1948-1954; allgemeine Korrespondenz (u.a. mit Martin Niemöller, Gustav Heinemann) 1950-1954; Artikel, Aufsätze, Vorträge, Presseausschnitte 1946-1954; Persönliches (Aufzeichnungen, Notizen) 1925-1954.
Aktenlaufzeit
1925 - 1954
Aktenmenge in lfm.
6,6
Literaturhinweis
Rüdiger Wenzel (Bearb.): Hermann Ehlers. Ausgewählte Reden, Aufsätze und Briefe 1950-1954. Boppard 1991. - Henning Krüger: Hermann Ehlers (1904-1954). Bundestagspräsident. In: Günter Buchstab/Brigitte Kaff/Hans-Otto Kleinmann (Hg. im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung): Christliche Demokraten gegen Hitler. Aus Verfolgung und Widerstand zur Union. Freiburg im Breisgau 2004.
Bemerkungen
Evangelisches Zentralarchiv in Berlin

4

Photographie
#
Findbuch
#
Bestandssignatur
01-483
Bestandsname
Schröder, Gerhard
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Nordrhein-Westfalen
Bestände mit Bezug zu
Adenauer, Konrad
Kohl, Helmut
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
11.09.1910
Todesdatum
31.12.1989
Berufsbezeichnung
Rechtsanwalt, Bundesminister, Dr.
Biographie
1933 NSDAP (1941 ausgetreten), nach 1945 persönlicher Referent des Oberpräsidenten der Rheinprovinz, dann Oberregierungsrat bei der Landesregierung in NRW, Mitgründer der CDU, 1947-1953 Anwalt in Düsseldorf, 1949-1980 MdB (1951-1953 stv. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, 1969-1980 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses), 1953-1961 Bundesminister des Innern, 1955-1978 Bundesvorsitzender des EAK, 1961-1966 Bundesaußenminister, 1966-1969 Bundesminister der Verteidigung, 1967-1973 stv. Bundesvorsitzender der CDU.
Kurzbeschreibung
Nachkriegszeit: Oberpräsidium der Rheinprovinz und Landesregierung NRW (Korrespondenz, Aufzeichnungen, Denkschriften) 1945-1952, Stahltreuhändervereinigung (Materialien zur Neuordnung der Eigentumsverhältnisse in der Eisen- und Stahlindustrie der Britischen Zone) 1946-1953; MdB: Ältestenrat 1949, Innenausschuss (Protokolle, Gesprächsvermerke) 1958-1961, Auswärtiger Ausschuss 1961-1980, Verteidigungsausschuss 1966-1969, Wirtschaftsausschuss 1949-1953, CDU/CSU-Fraktion (bes. Arbeitsgruppen) 1966-1980, Abgeordnetenkorrespondenz (bes. Wahlkreis Düsseldorf-Mettmann) 1949-1980, Bundestagswahlen 1949-1976, Bundesversammlung 1949-1984; Bundesinnenminister: Pressedokumentation, Korrespondenz, Vermerke 1951-1961; Bundesaußenminister: Korrespondenz, Vermerke, Reiseaufzeichnungen, Handakten zur Außen- und Sicherheitspolitik 1962-1968; Bundesverteidigungsminister: Pressedokumentation, Korrespondenz, u.a. zur Bundeswehrplanung und inneren Führung 1966-1969; CDU: Bundesvorstand und Präsidium 1954-1978, Bundesausschuss 1977-1980, Bundesparteitage 1950-1986, Kommission Außenpolitik 1971-1977, Bundesfachausschuss Außenpolitik 1977/78, Bundesfachausschuss Wirtschaftspolitik 1951-1953, LV Rheinland (Protokolle, Ausschüsse, Veranstaltungen) 1950-1983, CDU in NRW und LV NRW 1984-1988, KV Düsseldorf und KV Mettmann 1949-1977, EAK (u.a. Bundestagungen) 1952-1989, Landtagswahlen (NRW) 1950-1983; Materialsammlungen betr. Wirtschafts- und Sozialpolitik (Mitbestimmung, bes. Betriebsverfassungsgesetz, Montanmodell, Stellungnahmen von Parteien, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbänden) 1947-1958, Innenpolitik (Notstandsgesetzgebung 1958-1960, Rundfunk und Fernsehen 1951-1961), Außenpolitik (bes. deutsch-französische Beziehungen, britischer EG-Beitritt) 1949-1988, Sicherheits- und Verteidigungspolitik (u.a. Atomsperrvertrag, EVG) 1958-1975, Deutschland- und Ostpolitik (Berlin-Abkommen, Grundlagenvertrag, Ostverträge, deutsch-polnische Beziehungen) 1958-1978; Pressedokumentation, u.a. zu Konrad Adenauer, Willy Brandt, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger, Helmut Schmidt) 1948-1986; DGAP (Satzungen, Korrespondenz, Protokolle) 1962-1989; Deutsche Gesellschaft für Photographie 1954-1989; Reisen 1960-1981; Reden, Artikel, Interviews, Aufsätze 1946-1989; Persönliches: Privatkorrespondenz, Ehrungen, Glückwünsche 1948-1989.
Aktenlaufzeit
1945 - 1989
Aktenmenge in lfm.
37,6
Literaturhinweis
Hermann Kunst/Helmut Kohl/Peter Egen (Hg.): Dem Staate verpflichtet. Festgabe für Gerhard Schröder. Stuttgart 1980. - Franz Eibl: Politik der Bewegung. Gerhard Schröder als Außenminister 1961-1966. München 2001. - Torsten Oppelland: Gerhard Schröder (1910-1989). Politik zwischen Staat, Partei und Konfession. Düsseldorf 2002.

5

Photographie
#
Bestandssignatur
01-500
Bestandsname
Jenninger, Philipp
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Baden-Württemberg
Bestände mit Bezug zu
Kohl, Helmut
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
10.06.1932
Todesdatum
04.01.2018
Berufsbezeichnung
Jurist, Bundestagspräsident, Botschafter, Dr.
Biographie
1964-1966 Persönlicher Referent und Pressereferent des Bundesministers für besondere Aufgaben bzw. für die Angelegenheiten des Bundesverteidigungsrates (Heinrich Krone), 1966-1969 Referent des Bundesministers der Finanzen (Franz Josef Strauß), 1969-1990 MdB (CDU), 1973-1982 Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, 1982-1984 Staatsminister beim Bundeskanzler, 1984-1988 Präsident des Deutschen Bundestages, 1991-1995 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Österreich, 1995-1997 beim Heiligen Stuhl.
Kurzbeschreibung
MdB: Abgeordnetenkorrespondenz, Tageskopien 1969-1984 und 1989/90, Wahlkreiskorrespondenz 1970-1989, CDU/CSU-Fraktion (bes. Arbeitskreis IV) 1974/75, Korrespondenz und Materialien betr. Finanzpolitik (auch Protokolle des Finanzausschusses), Energiepolitik, Frauenpolitik, Sozialversicherungen 1967-1979, Wahlkreisangelegenheiten (bes. Verkehrspolitik) 1972-1979, Landtags- und Kommunalwahlen (bes. Niedersachsen und NRW) 1984-1986; Staatsminister: Korrespondenz, Presseerklärungen, Reden 1982-1988, Materialien betr. Tierschutz 1987; Bundestagspräsident: Gedenkrede zur Reichspogromnacht am 10. November 1988 (Zuschriften aus In- und Ausland, Presseberichterstattung), Korrespondenz, Reden, Materialien betr. Neubau des Plenarsaales (Gutachten, Kostenübersichten, Presseausschnitte), Parlamentsreform 1984-1988; Botschafter in Wien 1991-1995 und beim Heiligen Stuhl 1995-1997; CDU: Bundesvorstand und Bundesgeschäftsstelle (Korrespondenz, Einladungen, Materialien betr. Problematik der Parteiaustritte) 1984-1987; Deutscher Rat der Europäischen Bewegung: Satzung, Mitgliederlisten, Presseausschnitte 1989/90; Persönliches: Orden und Auszeichnungen, Reden und Grußworte 1983-1999, Presseerklärungen, Interviews und Presseausschnitte zur Person, Reisen 1970-2004, Terminkalender 1970-1997.
Aktenlaufzeit
1967 - 2009
Aktenmenge in lfm.
19,9
Literaturhinweis
Horst Ferdinand (Hg.): Reden, die die Republik bewegten. 2. Aufl. Freiburg im Breisgau 2001.

7

Photographie
#
Bestandssignatur
01-629
Bestandsname
Jahn, Friedrich-Adolf
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Nordrhein-Westfalen
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
07.05.1935
Todesdatum
15.06.2016
Berufsbezeichnung
Rechtsanwalt, Staatssekretär, Dr.
Biographie
1969-1972 Kreisdirektor im Kreis Münster, 1971 CDU, 1972-1994 MdB (1981-1982 wohnungspolitischer Sprecher und 1992-1994 verfassungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag), 1974-1985 Kreisvorsitzender der CDU Münster, 1982-1987 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, 1986-1992 stv. Landesvorsitzender der Mittelstandsvereinigung NRW, 1987-1991 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz.
Kurzbeschreibung
MdB: Abgeordnetenkorrespondenz 1972-1994, Ausschuss für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (Protokolle, Arbeitsunterlagen) 1991-1993, AG Verfasssung der CDU/CSU-Fraktion (Protokolle, Korrespondenz) 1991-1994, Sonderausschuss "Schutz des ungeborenen Lebens" (Beratungsunterlagen) 1988-1994, Wohnungsbau (Verbände, Gesetzgebung) 1978-1991; Staatssekretär: Korrespondenz, Termine, Reden, Pressemitteilungen 1982-1991; CDU: LV Westfalen-Lippe und NRW (Vorstand, Parteitage) 1977-1993, MIT (Bundesverband, LV Westfalen-Lippe, auch DKM) 1972-1993, KV Münster (Vorstand, Parteitage, Ratsfraktion, JU, RCDS) 1973-1994, KPV (Bundesverband, LV NRW) 1972-1993; Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen 1972-1990; Privatkorrespondenz und Biographisches 1950-1994.
Aktenlaufzeit
1950 - 1994
Aktenmenge in lfm.
45,5

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode