Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Rang"" > 650 Objekte

31

Bestand
Schröder, Gerhard (01-483)
Signatur
01-483
Faszikelnummer
01-483 : 143/1
Aktentitel
Aufsätze, Interviews
Enthält
dabei auch: Entwürfe und Zeitungsartikel
Berlin. Interview mit der "Welt am Sonntag" (11.12.1961),
Deutschland und Europa. Artikel für den "Rheinischen Merkur" (29.06.1962),
Grundprobleme der Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Artikel im "Europa Archiv" (sonderdruck) (15.08.1962),
Über Europa und England. Interview mit dem "Sonntagsblatt" (30.12.1962),
Mit Zuversicht ins neue Jahr. Interview mit der "Welt am Sonntag" (30.12.1962),
Es geht vorwärts. Interview mit der "Rheinischen Post" (13.04.1963),
Europa darf nicht stagnieren. Artikel für den "Rheinischen Merkur" (26.04.1963),
Zur Hilfeleistung verpflichtet. Artikel für "Das Parlament" (14.08.1963),
Keine grundsätzlichen Unstimmigkeiten mit Dr. Adenauer. Interview mit den "Ruhr-Nachrichten" (08.10.1963),
Deutschlandpolitik verlangt Aktionen. Interview mit der "Politisch-Sozialen Korrespondenz" (01.06.1964),
Europa braucht einen politischen Erfolg. Interview mit der "Deutschen-Presse-Agentur" (01.09.1964),
In memoriam Hermann Ehlers. Artikel für das "Sonntagsblatt" (01.11.1964),
Zentrale Aufgabe: Teilung Deutschlands überwinden. Interview mit der Nachrichtenagentur "Associated Press" (03.05.1965),
Berufsdiplomaten wurden nicht verdrängt. Interview mit der "Velberter Zeitung" (06.05.1965),
Bonn will Mitspracherecht bei den Atomwaffen. Interview mit der "Bonner Rundschau" (27.05.1965),
Standpunkt der deutschen Außenpolitik. Interview mit der "Rhein-Zeitung" (26.06.1965),
Gemeinsame Atomstreitmacht ist Vorbedingung. Interview mit den "Düsseldorfer Nachrichten" (03.07.1965),
Warum weiter Führung durch die CDU? Artikel für den "Stern" (19.09.1965),
Deutschland und Osteuropa. Artikel für den "Ost-West-Kurier" (01.10.1965),
Europa - Eine Frage des Vertrauens. Interview für die "Rheinische Post" (06.10.1965),
Nicht über die Köpfe der Deutschen. Interview mit der "Welt am Sonntag" (14.11.1965),
Deutsche Frage - gemeinsame Atommacht. Interview mit der "Allgemeinen Zeitung Mainz" (25.11.1965).
Jahr/Datum
12.11.1961 - 29.12.1965

33

Photographie
#
Bestandssignatur
01-498
Bestandsname
Scharrenbroich, Heribert
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Rheinland-Pfalz
Soziologische Gruppen
Gewerkschaftler
Bestände mit Bezug zu
Kohl, Helmut
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
08.03.1940
Berufsbezeichnung
Diplom-Volkswirt, Geschäftsführer, Staatssekretär a. D.
Biographie
1964 CDU, 1968 CDA, 1969-1972 Pressesprecher der CDA, 1973-1977 Auslandsmitarbeiter der KAS in Costa Rica und Caracas, 1977-1985 Hauptgeschäftsführer der CDA, 1985-1991 Vorsitzender der CDA Rheinland-Pfalz, 1985-1994 MdB (1985 Ausschuss für Bildung und Wissenschaft, 1985-1990 Bundestagsausschuss Arbeit und Sozialordnung, 1987-1994 Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, ab 1990 Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Unterausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfen, 1991-1994 Bundestagsausschuss für Auswärtige Angelegenheiten), 1992-1996 Vorsitzender der Internationalen Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (ICDA) in der Christlich-Demokratischen Internationale (ICD), 1994/95 Staatssekretär im Bundesministerium für Familie und Senioren (im November 1994 erweitert um die Ressorts Frauen und Jugend), 1994-1996 stv. Bundesvorsitzender der CDA, 1996-2000 Regionaldirektor für Europa und Zentralasien der Internationalen Arbeiterorganisation (IAO) in Genf im Rang eines Untergeneraldirektors.
Kurzbeschreibung
MdB: Abgeordnetenkorrespondenz und Wahlkreisangelegenheiten 1985-1994, Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Fraktion (Korrespondenz, Protokolle) 1987-1994, Materialsammlungen betr. Arbeitsmarktpolitik (Arbeitsförderung, Beschäftigungspolitik), Sozialversicherungen (bes. Rentenreform), Gesundheitsreform, Steuerreform, Mitbestimmung und Betriebsverfassungsgesetz, Vermögensbildung, Verkehrspolitik (bes. Neubaustrecken der Bundesbahn), Wettbewerbspolitik, Energiepolitik (bes. Kernenergie), Bundeshaushalt 1982-1994, Materialsammlung Lateinamerika (bes. El Salvador, Nicaragua) 1980-1992; Staatssekretär: Korrespondenz, Reden 1994/95; CDA: Bundesvereinigung (Bundestagungen, Programmatik, Ausarbeitungen, Korrespondenz, u.a. mit Gewerkschaften) 1983-1993, Landesvereinigung Rheinland-Pfalz 1984-1989, EUCDA/ICDA 1991-1994; KAB: Korrespondenz, Unterlagen 1986-1992; Presseerklärungen, Interviews, Ausarbeitungen 1980-1995; Tagebücher 1983-1993.
Aktenlaufzeit
1965 - 1995
Aktenmenge in lfm.
21,0

36

Bestand
Wirth, Günter (01-531)
Signatur
01-531
Faszikelnummer
01-531 : 219
Aktentitel
Gründung und Entwicklung der CDU in der DDR
Enthält
Zeitungsartikel; Materialsammlung; div. Lebensläufe; Korrespondenz mit div. Zeitzeugenberichten und Informationen der Kreisverbände zur jeweiligen Gründung und zu vorhandenen Unterlagen aus der Gründungszeit
Darin
Flugblatt der CDU aus den 1940er Jahren; Flugblatt mit den Namen des Chemnitzer Gründungsausschusses vom Juli 1945; Protokolle (z.T. handschr. und mit Originalunterschriften) von Gründungssitzungen von CDU-Ortsgruppen in Sachsen 1945/46; Abschriften von Unterlagen (u.a. Teilnehmerlisten und Aufrufe) über die Gründung der Christlichen Volkspartei bzw. Christlich-Sozialen Volkspartei in Dresden und Chemnitz 1945; Kopie einer Einladung an den Mitbegründer des Zentrums in Erfurt zu einer Vorstandssitzung der CDU vom 06.08.1945; Fachausschüsse des Landesverbandes [Sachsen] und ihre Vorsitzenden, ohne Jahresangabe; Ein Wort zur Wählervertreterversammlung (Nationale Front) am 24.08.1961 in Bad Liebenwerda, keine Vafasserangabe; Abschriften aus dem Protokollbuch der Ortsgruppe Lübben aus den Jahren 1945-1947; Abschriften von Unterlagen (u.a. Protokolle) über die Gründungsphase der CDU in Schwerin; Abschrift der Gründungsmitgliederliste der Ortsvereinigung Wurzen vom 10.11.1945; Abschrift des Gründungsaufrufes in Wurzen und Grimma; Abschrift eines Berichtes über die Gründungsversammlung und des Protokolls der ersten Vorstandssitzung des Ortsverbandes Zerbst; Abschriften der Geschäftsberichte der Ortsgruppe Zwickau vom 17.11.1945 und vom 02.02.1946; Abschrift eines Werbeschreibens der Ortsgruppe Vielau-Friedrichsgruen (Kreis Zwickau-Land)
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
3,5
Jahr/Datum
1945 - 1980

37

Photographie
#
Findbuch
#
Bestandssignatur
01-539
Bestandsname
Wrangel, Olaf Baron von
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Schleswig-Holstein
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
20.07.1928
Todesdatum
29.09.2009
Berufsbezeichnung
Journalist.
Biographie
1953 CDU, 1955/56 Parlamentskorrespondent des NWDR in Bonn, 1956-1961 Leiter des Studios Bonn des NDR, 1961-1965 Chefredakteur des NDR, 1965-1982 MdB (1969-1973 Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, 1973-1976 Vorsitzender des Ausschusses für innerdeutsche Beziehungen), 1982-1988 Programmdirektor Hörfunk beim NDR.
Kurzbeschreibung
MdB: Abgeordnetenkorrespondenz, Materialien (bes. Deutschland- und Ostpolitik, Rundfunkpolitik), Reisen 1965-1983, Ausschüsse (bes. Ausschuss für innerdeutsche Beziehungen) 1965-1982, CDU/CSU-Fraktion (Unterlagen aus Tätigkeit als Parlamentarischer Geschäftsführer) 1969-1974; CDU: LV Schleswig-Holstein (Landesvorstand, Parteitage, Korrespondenz mit Vereinigungen und Kreisverbänden, Programme und Satzungen) 1962-1988, Wahlkreisangelegenheiten (Korrespondenz, Presseberichte) 1965-1982; KV Stormarn und KV Herzogtum Lauenburg (Korrespondenz, Rundschreiben, Presse) 1964-1982; Deutscher Rat der Europäischen Bewegung (Tätigkeitsberichte, Rundschreiben) 1966-1972; NWDR/NDR: Korrespondenz, Vermerke, Materialien (bes. Medienentwicklung, Rundfunkgebühren) 1947-1988; Reden und Veröffentlichungen (bes. Deutschland- und Ostpolitik) 1952-1986; allgemeine Korrespondenz 1964-1980; Persönliches: Presseberichte zur Person, Privatkorrespondenz 1960-1988.
Aktenlaufzeit
1947 - 1988
Aktenmenge in lfm.
17,25
Literaturhinweis
Abgeordnete des Deutschen Bundestages. Aufzeichnungen und Erinnerungen, Bd. 14. Boppard 1995.

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode