Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "Werk." > 14 Objekte

1

Photographie
#
Findbuch
#
Bestandssignatur
01-048
Bestandsname
Schwarzhaupt, Elisabeth
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Hessen
Soziologische Gruppen
Frauen
Bestände mit Bezug zu
Adenauer, Konrad
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
07.01.1901
Todesdatum
29.10.1986
Berufsbezeichnung
Richterin, Bundesministerin, Dr.
Biographie
1932/33 Hilfsrichterin an den Amts- und Landgerichten Frankfurt a.M. und Dortmund, bis 1933 DVP, 1934-1936 Mitarbeiterin des Reichsbundes der Kleinrentner in Berlin, ab 1936 juristische Referentin in zentralen Dienststellen der Evangelischen Kirche (zuletzt als Oberkirchenrätin), 1945 CDU, 1953-1969 MdB, 1961-1966 Bundesministerin für Gesundheitswesen, 1970-1972 Präsidentin des Deutschen Frauenrates.
Kurzbeschreibung
MdB: Ehe- und Familienrecht (Korrespondenz, Entwürfe, Protokolle) 1957-1974, Adoptionsrecht (Anträge, Entwürfe) 1971-1973, Strafrechtsreform 1964-1967, Verjährung von NS-Verbrechen (Protokolle, Stellungnahmen) 1968/69; Aufsätze, Manuskripte und Reden: Frauenfragen 1932-1966, Familienrecht 1953-1972, Strafrechtsreform (auch Paragraph 218) 1960-1969, Gesundheitswesen 1961-1966, evangelische Kirche 1953-1973; Bundesarbeitskreis Christlich-Demokratischer Juristen (Korrespondenz, Protokolle, Ausarbeitungen) 1968-1975; EKD: Korrespondenz 1957-1972; Privatkorrespondenz, Biographisches 1945-1986.
Aktenlaufzeit
1932 - 1986
Aktenmenge in lfm.
2,3
Literaturhinweis
Ursula Salentin: Elisabeth Schwarzhaupt - Erste Ministerin der Bundesrepublik. Ein demokratischer Lebensweg. Freiburg im Breisgau 1986. - Heike Drummer/Jutta Zwilling (Hg.): Elisabeth Schwarzhaupt (1901-1986). Porträt einer streitbaren Politikerin. Freiburg im Breisgau 2001. - Nina Stenger: Elisabeth Schwarzhaupt (1901-1986): Erste Gesundheitsministerin der Bundesrepublik Deutschland. Leben und Werk. Diss. Heidelberg 2003.
Bemerkungen
BA Koblenz; Evangelisches Zentralarchiv in Berlin; Institut für Stadtgeschichte Frankfurt/Main

2

Photographie
#
Bestandssignatur
01-171
Bestandsname
Dovifat, Emil
Bundesland /Land
Bundesrepublik Deutschland » Berlin
ehem. SBZ / DDR
Bestände mit Bezug zu
CDU-Gründer
Kapitel (Thes)
Nachlässe, Deposita und Nachlaßsplitter
Geburtsdatum
27.12.1890
Todesdatum
08.10.1969
Berufsbezeichnung
Publizist, Hochschullehrer, Prof. Dr.
Biographie
Vater von Dotohee von Dadelsen-Dovifat (ACDP, 01-669).
1921-1928 Redakteur der Tageszeitung der Christlichen Gewerkschaften "Der Deutsche", 1928 Professor und 1928-1947 Leiter des Instituts für Zeitungswissenschaften der Universität Berlin, 1945 Mitgründer der CDU Berlin, 1945 Chefredakteur "Neue Zeit" (Berlin), 1948-1961 Direktor des Instituts für Publizistik der Freien Universität Berlin, 1953-1959 Vorsitzender des Rundfunkrats des SFB.
Kurzbeschreibung
Persönliches: Einrichtung von Arbeiter-Unterrichtskursen 1912-1914, Artikel in Zeitungen und Zeitschriften, Bundesverdienstkreuz 1961; CDUD/CDU: Gründungsakten, programmatische Ausarbeitungen, Protokolle, Artikel, Reden (auch anderer Autoren) 1945-1947, Wahlen 1946, Parteitage 1946/47, 2. Jahrestagung der CDU in Berlin 1947, Landesverbände Berlin, Sachsen, Thüringen (Rundschreiben, Korrespondenz) 1945-1948; Chefredakteur "Neue Zeit": Korrespondenz, sowjetische Zensur, Organisationsfragen 1945-1947, Manuskripte (auch handschriftlich) und Notizen 1945-1969; 10 Jahre Sender Freies Berlin.
Aktenlaufzeit
1912 - 1969
Aktenmenge in lfm.
0,8
Literaturhinweis
Bernd Sösemann (Hg.): Emil Dovifat. Studien und Dokumente zu Leben und Werk. Berlin 1998.
Bemerkungen
Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz

8

Bestand
Ring Christlich Demokratischer Studenten (RCDS) (04-006)
Signatur
04-006
Faszikelnummer
04-006 : 192/3
Aktentitel
Gesprächsvermerke
Enthält
u.a. über die Gespräche von Stephan Eisel und Stefan Dingerkus mit Werner Maihofer am 28.06.1979 und Ernst Albrecht im Januar 1980 zu den Themen überregionale Studentenvertretung und Zwangsexmatrikulierung, mit Dorothee Wilms am 12.12.1979 über die Einrichtung von Berufsberatungsbüros in den Universitäten, mit Klaus von Dohnanyi am 01.02.1980 zu den Themen VDS, Zusammenarbeit von Jungsozialisten und RCDS und überregionale Studentenvertretung, mit Carl-Dieter Spranger am 28.02.1980 zu den Themen Zwangsexmatrikulationen, Verhältnis CSU-RCDS, alternative Hochschulgruppen zum RCDS im rechten Spektrum, über das Gespräch mit Klaus Döhl am 15.04.1980 zu den Themen JU-Deutschlandtag 1980 und das Verhältnis zum Ring Freiheitlicher Studenten, über das Gespräch mit Julius Kronenberg im Juni 1980 zu den Themen BAföG und Bundesstudentenvertretung und mit Anton Pfeifer im Oktober 1980 zu den Themen Besetzung des Arbeitskreises VI der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, studentisches Wohnen und Deutsches Studentenwerk.
Vermerk über das Gespräch von Heiner Geißler am 28.02.1980 mit dem Vorstand des Deutschen Bundesjugendringes, Notizen über die Gesprächsrunde "Zukunftsorientierte Qualifikationen" der Wirtschaftswoche am 13.10.1980, Gesprächsanfragen an Hans Krollmann, Hildegard Hamm-Brücher und Ursula Männle.
Darin
Schreiben von Stephan Eisel an Anton Pfeifer, Jürgen Schmude, Dieter Lattmann und Werner Maifofer mit der Bitte um Stellungnahme zum RCDS-Vorschlag für einen Heizkostenzuschlag für Studenten im Winter 1979/80.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
0,5
Jahr/Datum
1979 - 1980
Personen
Albrecht, Ernst; Dingerkus, Stefan; Döhl, Klaus; Dohnanyi, Klaus von; Eisel, Stephan; Geißler, Heiner; Hamm-Brücher, Hildegard; Krollmann, Hans; Kronenberg, Julius; Lattmann, Dieter; Männle, Ursula; Maihofer, Werner; Pfeifer, Anton; Pfeifer, Anton; Schmude, Jürgen; Spranger, Carl-Dieter; Wilms, Dorothee

9

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7144
Aktentitel
Werbemittel 8. Wahlperiode und Bundestagswahl 05.10.1980 (1)
CDU - Handbuch für die innenpolitische Argumentation
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
Broschüren
1) Handbuch für die innenpolitische Argumentation (A4) Umfang 82 S.
2) Heiner Geißler: Neue Herausforderungen an die CDU, Rede auf dem 25. Bundesparteitag der CDU in Düsseldorf (Nr. 3754, Umfang 12 S.)
3) Kurt Biedenkopf: Die CDU - ihre Arbeit, ihre Erfolge, ihre Aufgaben, Rede auf dem 25. Bundesparteitag der CDU in Düsseldorf (Nr. 3753, Umfang 30 S.)
4) Helmut Kohl: Neue Offensive für die deutsche Politik, Rede auf d. 25. Bundesparteitag der CDU in Düsseldorf (Nr. 3752, Umfang 28 S.)
5) Helmut Kohl: Recht sichert die Freiheit, Rede vor dem Rechtspolitischen Kongreß der CDU/CSU am 4. 12. 1975 in Karlsruhe (Nr. 3425, Umfang 13 S.)I
Flugblätter(A4)
6) Gegen Terroristen hilft kein Reden.
7) Zur Sache: Auch die FDP läßt Steuerzahler bluten!
8) Zur Sache: Achtung: Bauernfänger am Werk.
9) Die Krisen der Regierung Schmidt
10) Die Folgen der Regierung Schmidt
11) Zur Sache: Die Alternative der Union: Das Rentenprogramm '77
Dauerkrise in Bonn
Damit endlich der Aufschwung kommt
CDU-Zeitung
12) EXTRA aktuell: Die Deutschen haben eine bessere Regierung verdient, Format A2
CDU-Illustrierte
Die große deutsche Volkspartei, Europa-Wahlkampf (Format A 4, Umfang 6 ungez. S.)
13) Unsere Verantwortung für Deutschland (Format A 4, Umfang 5 ungez. S., Nr. 2748)
Leporello
14) Kalender zur Fußballweltmeisterschaft 1978 (mit Statements von Heiner Geißler und Helmut Kohl), Format A6, Nr. 2830
15) Anschreiben Heiner Geißler, Faltblatt (A4) kombiniert mit Information Werbemittel für Ihre Aktion
Motiv- Textplakate
Roter Filz hat ausgelatscht.
SPD/FDP, die Luft ist raus
Die Schmidt-Regierung: Ein Trauerspiel!
Helmut Kohl: Wir sagen "Ja" zu unserem deutschen Vaterland
Made in Germany 30 Jahre Deutsche Mark
Europa auf dem richtigen Kurs
Aufkleber
16) Menschenrechte für alle Deutschen (Nr. 9759)
Mit uns für Europa CDU
Schwarz-Rot-Gold
Aus Liebe zu Deutschland: CDU sicher sozial frei
17) Aus Liebe zu Deutschland: So schön ist unser Land. Große Reisekarte mit Tips für Urlaub und Freizeit, A4, gefaltet, Nr. 2481
Informationsmappe mit Anschreiben Heiner Geißler (Faltblatt A4 Werbemittel für Ihre Aktion)
Anschreiben an Delegierte des Bundesparteitags mit Hinweis auf Werbematerialien
Anschreiben Mitarbeiterkonferenz mit 2seitiger Information über Werbemittel vom 20.09.1977
Anstecknadel Schwarz-Rot-Gold
Jahr/Datum
1977 - 1978

10

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001: 7144/8
Datei
acdp-07-001-7144-08.pdf
Aktentitel
8) Zur Sache: Achtung: Bauernfänger am Werk.
Jahr/Datum
1976 - 1980

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode