Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Erweiterte Suche
Suche

Ihre Suche nach "weitergehen" > 21 Objekte

1

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 1448
Aktentitel
CDU-Präsidium
Protokolle, Dokumente und Materialien 14.01.1969 - 14.10.1969
Parteivorsitzender Kurt Georg Kiesinger
Enthält
Protokolle, Vermerke für Herrn Bundeskanzler durch Referat I/5 Franz Hange und Roesch, Korrespondenz

1) Ergebisprotokolle der CDU-Präsidiumssitzungen am

16.01.1969: Thema: NPD-Verbot

31.01.1969: Thema: Aussprache über die Wahl eines neuen Bundestagspräsidenten

06.02.1969: Themen: Spannungen mit der SPD, Verjährung von Mordtaten, Nichtverbreitungsvertrag

17.03.1969: Thema: Stand der Wahlkampfvorbereitungen

Stuttgarter Zeitung 31.01.1969: Willy Brandt "Offen miteinander über die Zukunft sprechen. - Das ist genau das, was wir brauchen", Stuttgarter Zeitung 01.03.1969: Karl Schiller " Die Zukunft dürfen wir nicht dem Zufall überlassen. Wie müssen heute schon die Weichen für morgen stellen.", Die Welt 07.03.1969: Gustav Heinemann "Wir gratulieren!", Quick 12.03.1969: Willy Brandt "Wie es weitergehen soll? Lesen Sie unsere "Perspektiven", dann kennen Sie unser Programm für die Zukunft.", Stuttgarter Zeitung 15.03.1969: Helmut Schmidt "Wir werden auch in Zukunft Nägel mit ganzen Köpfen machen.", Broschüre: "Sozialdemokratische Perspektiven im Übergang zu den siebziger Jahren"

27.02.1969 und dem 17.03.1969 (Ablehnung Antrag NPD-Verbot, Wahlkampf: "Den Frieden bewahren - Die Zukunft gewinnen")

16.04.1969 und dem 17.04.1969 (Wehrgerechtigkeit)

14.05.1969: Thema: Versuch: private Fernsehübertragung einer Diskussion mit dem Bundeskanzler

05.05.1969: Thema: Wahlprogramm

06.06.1969 und dem 18.06.1969 (Wahlprogramm der CDU, Bildungspolitisches Programm, Wirtschaftsvereinigung, Altenplan)

Vermerk Kurt Georg Kiesinger über Herrn Franz Hange Betreff: Verkündung CDU-Altenplan 04.07.1969

"Daten zur Entwicklung des Altersaufbaus in der Bundesrepublik Deutschland", Entwurf Altenplan, Vermerk Betreff: Gerontologie und Geriatrie, Artikel SPD: "Wir sorgen dafür, dass die unglücklichen Omas immer weniger werden - und die preiswerten Wohnungen immer mehr.", Altenplan

29.09.1969: Thema: Lage nach der Bundestagswahl vom 28.09.1969

03.10.1969 und dem 13.10.1969 (Taktik bei der Kanzlerwahl am 21.10.1969, CDU-Fraktionsvorsitz, CDU-Bundestagspräsidentenwahl)

2) Allgemeine Korrespondenz

Schreiben Heinrich Windelen an den Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger Betreff: Bund der Vertriebenen, dazu Entschließungen der Bundesversammlung des Bund der Vertriebenen (BdV) 26.-27.04.1969, Teilnehmerliste und Themen für das Gespräch zwischen den Präsidien der CDU und des BdV am 07.05.1969

Brief von Richard Stücklen an den Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger: Einladung an den Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe

Bundesschatzmeister Kurt Schmücker: Kuratorium Union-Reisedienst, 08.07.1969
Jahr/Datum
14.01.1969 - 14.10.1969
Personen
Brandt, Willy; Hange, Franz; Heinemann, Gustav; Kiesinger, Kurt Georg; Schiller, Karl; Schmidt, Helmut; Schmücker, Kurt; Stücklen, Richard; Windelen, Heinrich

2

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 3848
Aktentitel
Referat Konjunkturpolitik und Finanzpolitik (3)
Vermerke und Ausarbeitungen 1984
Margret Ladener-Malcher
Enthält
Vermerke an Baldur Wagner:
Kurzarbeiter
Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst
Generalsekretär-Rede auf dem Bundesauschuss: Versprochen - Gehalten, 21.09.1984
Wirtschaftspolitischer Beitrag für den Artikel: CDU - Portrait einer Partei, 31.08.1984
Unsere Wirtschaft wächst wieder, 30.08.1984
Die Konjunktur läuft
Flugblattentwurf: Der Aufschwung ist da, 15.05.1984

Vermerke an Parteivorsitzenden Helmut Kohl:
Glückwünsche zum 65. Geburtstag von Herbert Singer
Fragen im Schreiben von Jost Kröger, MSK Verlags-GmbH, 24.04.1984

Vermerke an Generalsekretär Heiner Geißler:
Presseerklärung zum Jahreswechsel, 14.12.1984
Zusammenfassung: Jahresgutachten des Sachverständigengutachtens und Zitate zur Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik, 28.11.1984
Material zur Investitionshilfeabgabe
Herbstgutachten 1984 der wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute, 22.10.1984
Redeunterlagen ECU, 08.10.1984
Auswertung der Jahresgutachten des Sachverständigenrates 1983 und 1984 und der Gutachten der wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute vom Herbst 1983 und Frühjahr 1984 in Bezug auf Vorschläge zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, 09.08.1984
DUD-Artikel: 35 Jahre Düsseldorfer Leitsätze
Bilanz des Streiks in der Metallindustrie, 03.07.1984
Positive Risiken zur Finanzierung einer großen Steuerreform, 19.06.1984
Streik um die 35-Stunden-Woche und Leistungen der Bundesanstalt für Arbeit bei Arbeitskämpfen, 17.05.1984
Das deutsche Steuersystem, 03.05.1984
Argumente für die Flexibilisierung von Einkaufszeiten, 02.05.1984

Vermerke betreffend UiD - Winkler:
Steuerreform: Wir halten Wort - Größte Steuerentlastung in der Geschichte der Bundesrepublik, 26.06.1984
Wirtschaftsaufschwung: Auch auf dem Arbeitsmarkt geht es aufwärts, 04.06.1984
UiD-Zeitung 53 - Endfassung
Der Aufschwung muss weitergehen. Er darf nicht kaputt gestreikt werden, 16.05.1984
Wirtschaftsaufschwung: Den Strukturwandel annehmen und den Aufschwung sichern, 15.05.1984
Die Konjunktur läuft auf vollen Touren, 09.04.1984
Jahreswirtschaftsbericht 1984 der Bundesregierung
Lage auf dem Arbeitsmarkt im Januar 1984, 06.02.1984
Vermögensbeteiligungsgesetz: Wir beteiligen die Arbeitnehmer am Fortschritt

Vermerke an Esser:
Fragen der Agentur von Mannstein
Beispiele zum Thema: Europa schafft Arbeitsplätze, 27.02.1984

Vermerke an Peter Radunski:
Wirtschaftspolitik der Grünen
Besteuerung von Streikgeldern
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
4
Jahr/Datum
1984
Personen
Geißler, Heiner; Kohl, Helmut; Kröger, Jost; Ladener-Malcher, Margret; Radunski, Peter; Singer, Herbert; Wagner, Baldur

3

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 5220
Aktentitel
Bundestagswahl 1972 (9)
Werbemappe der CDU Betreff Anzeigen - Werbemittelkatalog
Enthält
Werbemittelkatalog zur Bundestagswahl 1972 zusammengestellt von den Werbeagenturen Dr. Hegemann GmbH und Team GmbH&Co. KG:

Tageszeitungsanzeigen, Format A2:
1) Schmidt-Anzeige
2) Jetzt hat der Wähler das Wort
3) Millionen Rentner können aufatmen
4) Machen Sie mit (Interimsanzeige)
5) Wir bauen den Fortschritt auf Stabilität
6) Wer SPD wählt, wählt die Inflation
7) Eigentum für jeden
8) Die Inflation betrügt den Sparer
9) Endlich wieder stabile Preise
10) Die Inflation gefährdet unsere Arbeitsplätze
11) Soziale Gerechtigkeit für alle Rentner
12) Radikale greifen zur Macht
13) Es geht um die Zukunft unserer Kinder
14) Sichere Arbeitsplätze durch stabile Preise
15) Wir wählen diesmal CDU
16) So darf es nicht weitergehen
17) Ihre Zukunft steht auf dem Spiel
18) Barzel-Brief
19) Testimonial I: Wir sagen, was viele denken
20) Testimonial II: Wir sagen, was viele denken
21) Warum immer mehr junge Leute CDU wählen
Illustrierten- und Zeitschriftenanzeigen, Format A2:
22) Weltweite Friedenspolitik
23) Männer, die wieder Stabilität schaffen
24) Mit frischer Kraft
25) Barzel-Brief
Regionale Aktionen für Spitzenpolitiker (PR / Promotion), Format A2:
26) Barzel
27) Barzel / von Hassel
28) Barzel / Katzer
29) Barzel / Leisler Kiep
30) Barzel / Kraske
31) Barzel / Narjes
32) Barzel / Schröder

(Werbemittelkatalog 4 Exemplare)
Jahr/Datum
04.1972 - 08.1972
Personen
Barzel, Rainer; Hassel, Kai-Uwe von; Katzer, Hans; Kiep, Walther Leisler; Kraske, Konrad; Narjes, Karl-Heinz; Schmidt, Helmut; Schröder, Gerhard

4

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7010
Aktentitel
Werbemittel 2. WP und Bundestagswahl 15.09.1957 (4)
CDU
Broschüren, Flugblätter, Faltblätter, Insertionen und Wahlzeitungen
Enthält
Herausgeber: CDU-Bundesgeschäftsstelle, Landesverbände und Kandidaten sowie Initiativen u.a.:
Broschüren:
1) Mappe, September 1957, Format A5, Das Beste aus Reader's Digest - Ihre Anzeige im Juli-Heft, u.a.
1a) Der Kleiderschrank bestätigt es: Uns allen geht es besser, 2-seitig
1b) Wohlstand für alle, Einheit für Deutschland, Frieden in der Welt, CDU (Mit Bild Konrad Adenauers, Format A5, 2-seitig
1c) Deutschland wählt ihn wieder! (Konrad Adenauer), Format A5, 2-seitig
2) Karl Arnold: Worum geht es?, Klare Fronten, Weg von Weimar, Keine Experimente, Eine neue Zeit, Format A5
3) Karl Arnold: Worum geht es?, Aussenpolitik, Wiedervereinigung, Sicherheit, Sozialer Fortschritt
58) Wir stehen erst am Anfang, Format A6
59) Brigitte sagt ja (2 Ausführungen), Thema Sicherheit
61) Versprochen und gehalten, Büchlein mit Illustrationen
64) Konrad Adenauer bürgt für Wiedervereinigung in Frieden und Freiheit
65) DGB: Wer Adenauer wählt, wählt den Atomkrieg
66) Was wir haben, wollen wir behalten, drum wählen wir auch diesmal nur den "Alten", Format A6
75) Eine Sicherheit für Frankfurt! Der gute Botschafter in Bonn. Wir wählen Dr. Leiske
Flugblätter, Format A4:
4) Lieber evangelischer Wähler! (Flugblatt des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Herne)
5) Wissenswertes 19, Vergessen Sie nie, daß...
6) Wissenswertes 21, Wenn Sie keine Argumente mehr haben...
7) Tatsachen, die Überzeugen (Das hat der SPD-Redner vergessen)
8) Auch ich wähle am 15.09.1957, Rückseite Kandidat Michael Gresch
18)Deutschland wählt ihn wieder! Wohlstand für alle, Einheit für Deutschland, Frieden in der Welt. !
19) Es war einmal ein Sozialdemokrat
20) Wenn morgen der Briefträger kommt
22) Ein letztes Wort an die Wählerinnen und Wähler! 2 seitig, mit Stimmzettel (Muster)
23) An alle Wähler! Liste 1 - die Christlich-Demokratische Union
24) Offener Brief von Ludwig erhard "Meine lieben Saarländer", 10.09.1957
26) Rentner. Brauchen Sie mehr Geld?
28) Paul Kohnke. An alle Haushaltungen, Ein ernstes Wort, eine warnende Stimme an alle Heimarverbliebenenm Heimatvertriebenen und Flüchtlinge
29) Christlich-Demokratische Union, Kreispartei Oberberg, Veranstaltung mit Kai-Uwe von Hassel
30) Renten? Wissen Sie es schon? Die Renten werden nicht bloß "erhöht"
31) Christen und Pfarrer der Stadt und des Bezirkes Leipzig rufen auf (ca. 1954, kein Werbemittel der CDU)
32) An die bisherigen Zentrum-Wähler! Erststimme Heinrich Wullenhaupt
33) Wußten Sie das? Wissen Sie, daß... Vergessen Sie nie.
34) Kasseler Erklärung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU vom 22. Juni 1957
35) Ruf in die Zeit. Schluß mit dem Schwindel. Heraus mit der Wahrheit
36) Wie wäre es mit ein paar Experimenten?
37) An das Deutsche Volk: Manifest 7. Bundesparteitag der Union, Format A4
38) CDU! Wählt Zweitstimme CDU (DP/FVP)
39) Die Kaufkraft der DM, CDU Niedersachsen, Darüber sollte man diese Woche sprechen
40) Konrad Adenauer bürgt für die Wiedervereinigung in Frieden und Freiheit
41) Karl Simpfendörfer. Wer weiß, was die Uhr geschlagen hat... wählt den Kandidaten der CDU.
42) Stimmzettel: Es ist ganz einfach: Jeder Wähler gibt 2 Stimmen ab
Serie SPD und Karrikatur mit Rückseite Tatsachen zählen Nr. 43-49
43) Sicherheit für alle, SPD, Sowjetpanzer, Rückseite: Nur die NATO
44) Rentenreform, Rückseite: Eine soziale Großtat, Rentenreform ist ein Erfolg der CDU/CSU
45) Sicherheit für ALLE, Karikatur Chrustschow, Rückseite: Keine Atomrüstung für die Bundeswehr
46) Sozialisierung Karikatur rollende DM-Münze, Rückseite: Unsere Mark ist Gold wert, stabile Währung
47) Karikatur: Adenauer auf Gerüst, SPD-Mann sägt, Rückseite: Jede Minute eine Wohnung, Wohnraum, Wohnungsbau
48) Karrikatur: SPD-Mann auf Leiter mit Kopf in einer Wolke (Er lebt in Wolkenkuckkucksheim), Rückseite: Wiedervereinigung
49) Die Pleite kam...
50) CDU-Stadtpartei Bad Godesberg, Mittelstand vor der Wahl
51) Wählt die von der CDU. Aenne Brauksiepe, Dr. Fritz Hellwig, Hans Katzer
52) Wer zündet sein eigenes Haus an? CDU/CSU ja zur Verantwortung, SPD nur Opposition.
53) Und nun Wähler entscheide: Ihn oder mich (Ollenhauer), Rückseite: Politik der SPD
54) Darüber sollte man diese Woche sprechenn. Das grüne Blatt der CDU
68) Erhards Soziale Marktwirtschaft, Format A3
76) Aktionsblätter für junge Arbeitsnehmer, Nr. 9/1957, Heim statt Bruchbude
79) Heimatvertriebene - Flüchtlinge: Wahlrecht ist Wahlpflicht!, Format A3
Insertionen und Anzeigen
9) Dank an die Wähler und Mitarbeiter, CDU Essen
10) Sichere Deine Zukunft!m Wähl CDU Liste 2
11) Präsident Wittmer-Eigenbrodt an die Bäuerinnen und Bauern im Wahlkreis Gießen/Alsfeld
12) Wählerinnen und Wähler... Zweitstimme CDU
13) Das müssen Sie wissen! Pfarrer Wilhelm Gontrum
14) Wichtig! Wußten Sie das? Erststimme CDU oder SPD
15) endlich einmal Ruhe, Frieden und Sicherheit!
16) Das müssen Sie wissen: Zweitstimme CDU
17) 600000 Kommunisten in der Bundesrepublik... Erkennt die Gefahr..., Zweitstimme CDU
18) Deutschland wählt ihn wieder! (Großes Format)
19) Es war einmal ein Sozialdemokrat
21) Wider die falschen Propheten, Ludwig Erhard
25) Franz Josef Wuermeling
27) Franz Josef Strauss in Essen, 27.08.1957
77) Plakate-Collage
Faltblätter:
30) Renten? Die Renten werde nicht bloß erhöht
31) Christen und Pfarrer der Stadt und des Bezirkes Leipzig, Aufruf von Gästen des Evangelischen Kirchentages 1954 zu Frieden und Verständigung auf Grundlage der Note der Sowjetregierung vom 13.11.1954 an die Deutsche Demokratische Republik (Ost-CDU)
33) Wußten Sie schon, Vergessen Sie nie
34) Kasseler Erklärung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU vom 22. Juni 1957: Die Union ist Wirklichkeit
35) Ruf in die Zeit. Schluß mit dem Schwindel
41) Wer weiß, was die Uhr geschlagen hat? Wählt Karl Simpfendörfer, Heilbronn
51) Frauen und Männer in den Betrieben und Verwaltungen Kölns. Wie soll es weitergehen?
52) Wer zündet sein eigenes Haus an?
54) Darüber sollte man diese Woche sprechen, Das Grüne Blatt der CDU
55) Wir bringen Ihnen heute Ihr Programm für den Wahltag
56) Darüber sollte man diese Woche sprechen, Die Landwirtschaft heute und morgen (Broschüre)
57) Darüber sollte man diese Woche sprechen, Geht es um die absolute Mehrheit?
60) Kleine Tierfiebel, ich meckere gern, deswegen wähl ich SPD
80) Was geschah für unsere Familien? Was wurde 1953 geplant - was ist 1957 erreicht?
Wahlzeitungen:
62) Das Extrablatt: Moskau will SPD-Wahlsieg
63) NKM Nachrichten und Kommentare aus der Mittelstandspolitik, Sonderausgabe zur Bundestagswahl, Rundbrief Nr. 8, Frieden+Freiheit
67) Blick in die Freiheit: Das neue Berlin
69) Das Extrablatt: Es geht ums Ganze!
70) WIR ALLE, Familie mit Teddybär, Politische Errungenschaften im Innern
71) WIR ALLE, Mit Frau und Postboten im Bild, Politische Errungenschaften im Inner
72) Bündnis mit der Freiheit, Illustrierte mit Bericht und Bildern von 1945 bis 1957 über die Entwicklung der BRD
73) Morgen gehts uns noch besser
74) 8 Jahre CDU-Politik für Deutschlands Aufstieg
78) FORUM: Hrsg.: Landesgeschäftsstelle der CDU Saarbrücken, Die tragische Wahrheit und Karikatur Demokratische Volkspartei.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
6
Jahr/Datum
22.06.1957 - 18.09.1957
Personen
Adenauer, Konrad; Arnold, Karl; Chruschtschow, Nikita; Heinemann, Gustav; Leiske, Walter; Ollenhauer, Erich; Simpfendörfer, Karl

5

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7025
Aktentitel
Werbemittel 4. WP und Bundestagswahl 19.09.1965 (2)
CDU
Insertionen, Broschüren und Kandididatenwerbung
Enthält
Insertionen (parteieigen):
1) Stunden Lohn 7,84 Mark
2) Anzeige: Großmacht Deuschland?, Format A3
3) Walther Leisler Kiep, Vier Jahre Leistung, Erfolg, Sicherheit, Fortschritt, aufklappbar, Mit Weltkarte der Entwicklungsländer (Sonderformat! A1)
4) Botho Prinz zu Sayn-Wittgenstein, Ihr CDU-Kandidat für den Bundestag, Format A3
5) Diese gehn für unser Trierer Land nach Bonn, Hans Richarts, Heinrich Holkenbrink, Hermann Reinholz, Format A3
Kandidatenwerbung:
6) Faltblatt: Edelhard Rock: Vorfahrt Beachten! Straßenschild SPD 1965, Format A5
7) Faltblatt: Helmut v. Bockelberg, Bielefeld-Stadt, Wie soll es jetzt weitergehen?, Format A5
8) Faltblatt: Unsere Sicherheit... CDU, Wahlkreis Herne/Castrop-Rauxel Ulrich Berger, Sonderformat
9) Ludwig Erhard = Leistung und Erfolg, Sonderformat Mini
10) Mit ihm CDU, Ludwig Erhard, Format A6
11) Flugblatt: Ludwig Erhard Marsch, Es gibt keine bessere Wahl, CDU
12) Schalplatte 3D: Ludwig Erhard, Wahlkampfthemen, formierte Gesellschaft
13) Wahlzeitung Flugblatt: Ein Motor mit Reserven, Hesberg, Ein Kölner Portrait, Format A3
14) Faltblatt: Georg Kliesing, Format A5
15) Broschüre, quer, Format A4: Ludwig Knobloch, Profil eines Politikers
16) Broschüre, quer, Format A4: Werner Marx, Profil eines Politikers
17) Karte: Gerhard Schröder, Format A6
18) Broschüre: Meine Stadt, unsere Heimat, Lübeck, Format A5 gefaltet
19) Faltbroschüre: Zielbewußt in eine sichere Zukunft, Joachim Wolff, Berlin, Sonderformat
20) Faltbroschüre: Zielbewußt in eine sichere Zukunft, Heinrich Windelen, Berlin, Sonderformat

21) Kopie: Erhard ist an allem Schuld... das zu behaupten ist die Mode, Format A4.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
2
Jahr/Datum
1965
Personen
Erhard, Ludwig; Haase, Lothar; Hofmann, J.; Holkenbrink, Heinrich; Kiep, Walther Leisler; Kliesing, Georg; Knobloch, Ludwig; Marx, Werner; Rasner, Will; Reinholz, Hermann; Richarts, Hans; Sayn-Wittgenstein, Botho Prinz zu; Schlick, Josef; Schröder, Gerhard; Windelen, Heinrich; Wolff, Joachim

6

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7025/7
Datei
acdp-07-001-7025-07.pdf
Aktentitel
7) Faltblatt: Helmut v. Bockelberg, Bielefeld-Stadt, Wie soll es jetzt weitergehen?, Format A5
Jahr/Datum
1961 - 1965

8

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7051
Aktentitel
Werbemittel 6. Wahlperiode und Bundestagswahl 19.11.1972 (4)
CDU und Wählerinitiativen pro CDU - Anzeigen bzw. Insertionen
Abteilung IV Öffentlichkeitsarbeit
Enthält
I) Arbeitskreis Soziale Marktwirtschaft:
1) Der Lotse geht von Bord
2) Ein Gastarbeiter in Deutschland
3) Die kubanische Katastrophe
4) Sozialistischer Stammtisch
5) Wir wollen Ihr Geld
6) Traue keinem über 130 (Marx)
7) Inflation auf sozialistisch
8) Freiheit in Ketten
9) Guten Flug
10) Totengräber einer Nation
11) Russisches Roulette
12) Kapital ohne Zinsen - Das Kapital von Karl Marx
13) Tatort Deutschland
14) Winston Churchill: Sozialismus ist die Philosophie des Versagens, das Credo der Ignoranz und das Glaubensbekenntnis des Neids
1-15) Die Opas bitten zur Kasse: Engels - Marx - Lenin
1-16) Könner ohne Netz
1-17) Erntezeit
1-18) Volle Fahrt voraus
1-19) Männer am Hochofen
1-20) Die Freizeit-Freiheit
1-21) Schulze und Junior
1-22) Selbst ist der Mann
1-23) Endstation Sehnsucht
II) Initiative mündiger Bürger:
1) nicht verzeichnet
2) Aktion Kanzler-Test
III) Bürgerinitiative Aktion der Mitte:
1) Sozialismus ja oder nein
2) Wie glaubwürdig ist der Bundeskanzler?
3) Ist das Frieden, Herr Bundeskanzler?
4) Bonn Blitz
a) Bitte, telegrafieren Sie Herrn Schmidt
b) Ein Zwerg droht der SPD
c) Brandt an der Zonengrenze!
d) Hurra! Steffen hat den Dieb!
e) Spiel mir das Lied vom Sozialismus
f) Frieden? Ja - aber ohne Sekt und schöne Reden
g) Menschlichkeit vor der Wahl
h) Die Liberalen verlieren ihre Illusionen
i) Strauß, der Preisbremser muss her!
j) Nicht im Spiegel
k) Marx und Murx
l) Honorar für Mahler
m) Nobler Schachzug
5) Bitte entscheiden Sie sich für Freiheit - gegen Sozialismus
6) Fraueninitiative Aktion der Mitte:
a) Wir Frauen haben die großen Sprüche satt!
b) Ein Preisbremser wie Strauß muss her
7) Jugendinitiative Aktion der Mitte: Manifest der jungen Wähler
8) Aktion - Ist Heinemann ein Überläufer
darin: Aktion Karl Schiller / Ludwig Erhard
1) Wir waren nicht immer derselben Meinung - Für Freiheit und Stabilität
2) Unsere Marktwirtschaft: Wohlstand für alle
3) Preise 6,2 Prozent - und noch kein Ende
4) So muss die Inflation bekämpft werden - Der Staat muss endlich selber sparen
5) Sozialer Fortschritt - Klassenkampf ist großer Kampf
6) Reformen - Die nächste Reform heißt Stabilität
7) Preise und Europa - Stabilität beginnt zu Hause
8) Wie es weitergeht: Diese Wahl stellt die Weichen
V) Aktion Solidarität der sozialen Marktwirtschaft:
1) Aktion Solidarität Arbeiter, Angestellte und Unternehmer:
a) Hände weg von unserer Wirtschaft!
b) Liberal Ja - FDP Nein
c) Wer denkt wählt richtig
2) Aktion Solidarität Arbeiter, Angestellte und Unternehmer der sozialen Marktwirtschaft: Hände weg von unserer Wirtschaft, keine Experimente mit uns
3) Aktion Solidarität Arbeiterinnen, Angestellte und Hausfrauen: Auf unser Haushaltsgeld kommt's an!
4) Die junge Gruppe der Aktion Solidarität: Wir jungen Wähler sagen: Diesen Sozialismus wollen wir nicht!
VI) Steuer-Notgemeinschaft:
1) Der deutsche Michel im SPD-Steuerparadies
2) Der Sozialisierungsgeier
3) Die Obereigentümer kommen
4) Die Salami-Taktik
VII) Wählerinitiative 1972:
Nehmt die Politiker beim Wort:
1) Brandt 1969: Solidarität wird die Richtschnur unserer Finanzpolitik sein
2) Alfred Nau: Beurteilen Sie auch diese Bundesregierung nach dem Leistungsprinzip
3) Brandt 1969: Die Bildungsplanung muss entscheidend dazu beitragen, die soziale Demokratie zu verwirklichen
4) Brandt 1972: Wir können stolz sein auf unser Land
5) Richard von Weizsäcker: Kinder und alte Menschen, Kranke und Pflegebedürftige, Einsame und Zurückgebliebene bedürfen der Hilfe
VIII) Wählerinitiative der Realisten:
1) 3 Jahre Brand(t) sind genug!
2) Wir gaben Willy Brandt eine Chance
3) Inflation, das Wirtschaftswunder der SPD
IX) Bürgerinitiative Pro Union:
1) Diese Regierung hat ihre Zeit unnütz vertan!
2) So kommen Sie nicht an dieser Wahl vorbei!
3) So darf es nicht mehr weitergehen
4) Eine Minute vor 12 sollte man sich wirklich Gedanken machen
5) Unter'm Strich stehen rote Zahlen! Prüfen Sie selbst:
6) Mit dieser Regierung ist kein Staat mehr zu machen!
7) Wenn Sie mich fragen: Pro Union (7a-7m, 12 Exemplare)
8) Viele Versprechungen, die nicht gehalten wurden
9) Wolfgang Schäuble - der richtige Mann für Bonn
10) ...und nun sollen wir alle die Zeche dieser Regierung bezahlen
11) Dieses Experiment ging gründlich schief!
12) Jedes Jahr ein neuer Finanzminister: 70 Möller, 71 Schiller, 72 Helmut Schmidt
13) Soziale Marktwirtschaft=Ja; Sozialistische Marx-Wirtschaft=Nein
14) Geldwertstabilität ist Voraussetzung für...
15) Karl Schiller sagte: Inflation ist wie ein Rauschgift
X) Wählerinitiative freiheitlich gesinnter Staatsbürger in der Vereinigung zur Förderung der politischen Willensbildung:
1) Freiheit wählen!
a) FDP die überflüssige Partei
b) Die goldenen Berge der Sozialisten
c) Du gehörst nicht den Funktionären
d) Der schwache Mann am Rhein
e) Salonwagen für Sozialisten
f) Sind die Amerikaner dümmer?
g) Herr Bundeskanzler, Sie sind wortbrüchig!
h) Der soziale Sozialismus ist tot
i) Das ist auch unser Land, Herr Brandt!
k) Soll alles umsonst gewesen sein?
l) Wählen Sie Ihre persönliche Freiheit
2) Sicherheit auch für unsere jüdischen Mitbürger
3) SPD wählen bedeutet
4) Aufrührer Mahler und Schützling Brandt
XI) Bürgerinitiative für klare Entscheidungen:
1) Die Freien Demokraten sind nicht mehr frei
2) Auf die Frauen kommt es an
3) Ein Zwerg schlägt um sich
4) Brandt kandidiert nicht
5) Soll Ihre Stimme verloren sein?
XII) Konzentration Demokratischer Kräfte:
1) Karl Theodor Freiherr von und zu Guttenberg: Seine Worte wirken weiter
XIII) Aktion Junger Wähler:
1) Wähler! Rot heißt halt!
Enthält auch:
vollständige Auflistung der Initiativen
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
5
Jahr/Datum
1972
Personen
Brandt, Willy; Churchill, Winston; Engels, Friedrich; Erhard, Ludwig; Erhard, Ludwig; Guttenberg, Karl Theodor Freiherr von und zu; Lenin, Wladimir; Marx, Karl; Nau, Alfred; Nau, Alfred; Schäuble, Wolfgang; Schiller, Karl; Schmidt, Helmut; Strauß, Franz Josef; Weizsäcker, Richard von

9

Bestand
CDU-Bundespartei (07-001)
Signatur
07-001
Faszikelnummer
07-001 : 7060
Aktentitel
Werbemittel 6. Wahlperiode und Bundestagswahl 19.11.1972 (13)
CDU - Drucksachen und Kleinwerbemittel bzw. 3D
Abteilung IV Öffentlichkeisarbeit
Enthält
1) Das Aktions-Paket. Materialien für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, darin verschiedene Formate:
2) Aufkleber: JA! CDU, Sonderformat
3) Werbemittelkatalog Kleinwerbemittel
4) Hinweisflugblatt zur Herstellung von Plakaten
Darin: Bestellschecks blanco, Beispielwerbung Hugo Hammans (siehe Nr. 7065), Plakatentwürfe und Entwurfdesigns
5) Serie: Anzeigen, Format A4:
Brief des Präsidiums
Jetzt hat der Wähler das Wort
Wir bauen den Fortschritt auf Stabilität
Millionen Rentner können aufatmen
Wer SPD wählt, wählt die Inflation
Eigentum für jeden
Endlich wieder stabile Preise
Die Inflation gefährdet unsere Arbeitsplätze
Die Inflation betrügt den Sparer
Soziale Gerechtigkeit für alle Rentner
Radikale greifen nach der Macht
Es geht um die Zukunft unserer Kinder
Sichere Arbeitsplätze durch stabile Preise
Wir wählen diesmal CDU
So darf es nicht weitergehen
Ihre Zukunft steht auf dem Spiel
Testimonial I und II: Wir sagen, was viele denken

Weiße Mappe
6) Motiv: Wir bauen den Fortschritt auf Stabilität, Rainer Barzel, Gerhard Schröder, Josef Strauß, Format A5 farbig
7) Klappkarte: Regierungsprogramm der CDU, Stabilitätsplan der CDU, Es ist Zeit für einen neuen Anfang
8) Anzeigen Illustrierte: "Spiegel-Leser wissen mehr. Aber offenbar nicht alles. Sonst würden noch mehr CDU wählen" und "Ein Vergnügen, das sich jeder leisten kann: Den Spiegel lesen und doch CDU wählen!", Format A4
9) Anzeigen Illustrierte frau Journal: Männer, die wieder Stabilität schaffen, Format A4
10) Anzeige Illustrierte Praline: Rainer Barzel Wahlaufruf
11) Anzeige Illustrierte frau Journal: Die neuen Köpfe von Barzels Mannschaft mit Helga Wex, Format A4
12) Anzeige Illustrierte frau: Weltweite Friedenspolitik, Rainer Barzel mit Richard Nixon
13) Infoplakat: Was Sie über die Wahl wissen müssen, Format A3
14) Türanhänger: Heute ist Wahltag, Wahlrecht nutzen, Format A5
15) Fotos von Wahlplakaten: Black ist Beautiful (Junge Union), Rainer Barzel Kandidatenplakat (nicht digital), Format A5
16) Foto von Wahlplakat: Nackte Frau am Strand, Machen Sie es wie die Preise, laufen Sie der SPD davon (nicht digital), Format A5

Rote Mappe (etwas veränderte Ordnung zur weißen Mappe)
17) Motiv: Wir bauen den Fortschritt auf Stabilität, Rainer Barzel, Gerhard Schröder, Josef Strauß, Format A5 farbig
18) Foto von Wahlplakat: Kandidatenplakat Rainer Barzel
19) Serie: Anzeigen, Format A4 (siehe Nr. 5):
Jetzt hat der Wähler das Wort
Millionen Rentner können aufatmen
Wir bauen den Fortschritt auf Stabilität
Wer SPD wählt, wählt die Inflation
Eigentum für jeden
Die Inflation gefährdet unsere Arbeitsplätze
Endlich wieder stabile Preise
Die Inflation betrügt den Sparer
Soziale Gerechtigkeit für alle Rentner
Radikale greifen nach der Macht
Wir wählen diesmal CDU
So darf es nicht weitergehen
Es geht um die Zukunft unserer Kinder
Sichere Arbeitsplätze durch stabile Preise
Ihre Zukunft steht auf dem Spiel
Testimonial I und II: Wir sagen, was viele denken
20) Anzeigen Illustrierte: "Spiegel-Leser wissen mehr. Aber offenbar nicht alles. Sonst würden noch mehr CDU wählen" und "Ein Vergnügen, das sich jeder leisten kann: Den Spiegel lesen und doch CDU wählen!", Format A4
21) Anzeige Illustrierte frau Journal: Die neuen Köpfe von Barzels Mannschaft mit Helga Wex, Format A4
22) Anzeige Illustrierte Praline: Rainer Barzel Wahlaufruf
23) Brief des Präsidiums und Anzeige Illustrierte frau Weltweite Friedenspolitik, Rainer Barzel mit Richard Nixon
24) Kleinwerbemittel Katalog CDU
25) Wahlkalender (siehe 07-001 : 7062) für die spannendeste Woche im Jahr
Darin auch: Fotos von Wahlplakaten: Black ist Beautiful (Junge Union), Format A5, Foto von Wahlplakat: Nackte Frau am Strand, Machen Sie es wie die Preise, laufen Sie der SPD davon (nicht digital), Format A5

26) Testimonial 1: Wir sagen was wir denken, u.a. von Ottmar Hitzfeld unterstützt
Dubletten der Anzeigenserie, siehe Nr. 5.
Umfangsangabe (Faszikel) in cm
4
Jahr/Datum
1972
Personen
Barzel, Rainer; Erhard, Ludwig; Hallstein, Walter; Hammans, Hugo; Hitzfeld, Ottmar; Katzer, Hans; Kraske, Konrad; Narjes, Karl-Heinz; Nixon, Richard; Schröder, Gerhard; Stoltenberg, Gerhard; Strauß, Franz Josef

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode