Hilfe
X

Konrad Adenauer → es werden Dokumente gesucht, die die Begriffe "Konrad" oder "Adenauer" enthalten

Konrad +Adenauer → es werden Dokument gesucht, die sowohl "Konrad" als auch "Adenauer" enthalten

"Konrad Adenauer" → es werden Dokumente gesucht, die den festen Begriff "Konrad Adenauer" enthalten

Konrad -Adenauer → es werden Dokument gesucht, die den Begriff "Konrad", aber nicht den Begriff "Adenauer" enthalten

Diese Suchmodi lassen sich kombinieren, z.B.: CDU +"Konrad Adenauer"

Suche
Die Ost-CDU 1948-1952

Informationen

Umfang:
488 S.

Jahr:
1991

Verfasser:
Richter, Michael

Verlag:
Droste

ISBN:
3-7700-0917-7

Die Ost-CDU 1948-1952

Zwischen Widerstand und Gleichschaltung

Als im Oktober 1949 ein Sieg der CDU im Falle freier Wahlen erwartet wurde, untersagten die Sowjets diese und riefen stattdessen den SED-Staat ins Leben. Mit Hilfe Gerald Göttings wurde die CDU ab 1950 in der DDR zu einer „kleinbürgerlichen Blockpartei“ der SED umgeformt.

CDU-Repräsentanten, die nicht bereit waren, die christdemokratischen Wertvorstellung aufzugeben und sich dem „neuen Kurs“ anzupassen, wurden mit Repressalien bedroht, ihrer Existenz beraubt, aus politischen Funktionen verdrängt, in die Flucht getrieben oder verhaftet. Regimegegner wurden durch Prozesse und langjährige Haftstrafen ausgeschaltet, wenn sie wegen angeblicher Spionage oder Kriegs-und Boykotthetze angeklagt und verurteilt wurden.

In diesen Jahren stellten die Christdemokraten in der Bundesrepublik als stärkste politische Kraft die Weichen für die Soziale Marktwirtschaft und damit den wirtschaftlichen Wiederaufschwung.

Der Autor beschreibt den Weg der CDU zwischen Widerstand und Gleichschaltung in den entscheidenden Jahren von 1948 bis 1952 in einer wissenschaftlich fundierten und gut lesbaren Darstellung, ergänzt durch zahlreiche Tabellen und Diagramme.

Im Online-Shop anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode